Ayurveda

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken •

Titel Deutschland: Ayurveda
Genre: Dokumentarfilm
Farbe, Deutschland, Indien, 2000

Kino Deutschland: 20. September 2001
Kino Deutschland: 5. Dezember 2002 (WA)
Laufzeit Kino: 120 Minuten, FSK -



Inhalt Ayurveda ist eine intensive und sehr sinnliche Reise durch Indien, eine Reise von rund 15.000 km druch Landschaften von außergewöhnlicher Schönheit und geographischer Vielfalt in Indien, Griechenland und den USA.

Der Film ist aber auch eine Reise in die Vergangenheit und die Mysterien des menschlichen Körpers und der Seele. Ayurveda erforscht die älteste ganzheitliche Heilkunst der Erde. Der indisch-französische Regisseur Pan Nalin hat ayurvedische Ärzte beobachtet, die Heilmittel von Baumrinde bis Schlamm benutzen und dabei die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Willenskraft studiert.

In der ayurvedischen Theorie ist jede Krankheit Ausdruck eines Ungleichgewichts der Lebensenergien. Das Ziel von Ayurveda ist es daher, das Gleichgewicht von seelischem und körperlichen Wohlbefinden wiederherzustellen - und dabei das zeitlose Wissen von Existenz und Heilung zu bewahren.


Darsteller & Stab Darsteller:

Stab:Regie: Pan Nalin • Produzenten: Christoph Friedel, Karl Baumgartner • Drehbuch: - • Vorlage: - • Filmmusik: Cyril Morin • Kamera: Serge Guez • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Cinema 2002-12: Die Jahrtausende alte indische Heilkunst Ayurveda steht auch bei Westlern hoch im Kurs. Doch mit Wellness-Schnickschnack hat Pan Nalins Dokumentation nichts gemein. In poetischen Bildern und berauschenden Farben zeigt der Regisseur die Arbeit von Vaidyas, ayurvedischen Ärzten, in deren Familien die älteste ganzheitliche heilmethode der Welt seit Generationen praktiziert wird. Nalin, in Indien aufgewachsen, ist von ihren Praktiken überzeugt: "Meine ganze Familie glaubt fest daran."

film-dienst 2001-19: Dokumentarfilm, der in einer Fülle von Details und Aussagen die ganzheitliche indische Medizinform Ayurveda vorstellt. Praktizierende Ärzte und Heiler dieser über 5000 Jahre alten Methode kommen ebenso zu Wort wie Rat suchende Patienten. Zwar verzichtet der Film auf eine ordnende Struktur, bleibt aber bis zum Ende informativ und spannend, zumal er nicht in blinder Ehrfurcht erstarrt, sondern eine zweckdienliche Neugier an den Tag legt.

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Pegasos © 1994 - 2010 Dirk Jasper