The Gift - Die dunkle Gabe
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenFilmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: The Gift - Die dunkle Gabe
Titel USA: The Gift
Genre: Thriller
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2001-10-04
Kino USA: 2001-01-19
Laufzeit Kino: 111 Minuten
Kinoverleih D: Helkon

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2002-03-19
Laufzeit DVD: 107 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar
DVD bei Amazon bestellen

Video Deutschland: 2002-03-19
Kaufkassette: 2002-08-06
Laufzeit Video: 107 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar
Video bei Amazon bestellen



Szenenfoto Spurlos verschwindet die Südstaatenschöne Jessica King, Tochter des Dorfmagnaten und Verlobte des Schuldirektors. Die Polizei ist ratlos. Annie Wilson wird zu Rate gezogen, weil sie eine ungewöhnliche Gabe besitzt. Von ihrer Großmutter erbte sie die Fähigkeit, mit Hilfe von Karten in die Zukunft und die Vergangenheit ihrer Klienten zu blicken.

Zunächst sind die Beamten skeptisch. Doch Annie hat eine Vision, die den Sheriff auf die richtige Fährte bringt. So wird auf dem Grund eines Sees die ertränkte Leiche Jessicas gefunden. Man verhaftet den Grundbesitzer Donnie Barksdale, Annies Erzfeind, der sie seit Wochen bedrohte. Er glaubt, dass sie es ist, die seine Ehefrau Valerie gegen ihn aufbringt.

Szenenfoto Donnie wird für schuldig befunden. Aber Annie ahnt, dass der Spuk noch lange nicht ausgestanden ist. Unheimliche Visionen quälen sie - was ist wirklich mit Jessica geschehen?

Sie weiß, dass sie verfolgt werden wird, bis sie das Geheimnis entschlüsselt hat. Sowohl von den Lebenden, als auch von den Toten.


SzenenfotoDarsteller: Cate Blanchett (Annie Wilso), Giovanni Ribisi (Buddy Cole), Keanu Reeves (Donnie Barksdale), Katie Holmes (Jessica King), Greg Kinnear (Wayne Collins), Hilary Swank (Valerie Barksdale), Michael Jeter (Gerald Weems), Kim Dickens (Linda), Gary Cole (David Duncan), J.K. Simmons (Sheriff Pearl Johnson)

Regie: Sam Raimi

Stab: • Produzenten: James Jacks, Tom Rosenberg, Gary Lucchesi • Drehbuch: Billy Bob Thornton, Tom Epperson • Vorlage: - • Filmmusik: Christopher Young • Kamera: Jamie Anderson • Spezialeffekte: Vern Hyde • Ausstattung: Neil Spisak • Schnitt: Bob Murawski, Arthur Coburn • Kostüme: Julie Weiss • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Cinema 2001-10: Dem Skript des Oscar-geadeltem Autors hätte eine konsequente Linie indes gut getan. Denn die bedrückende Schilderung des alltäglichen Kleinstadthorrors wird durch den wenig originellen Mystery-Plot verwässert. Und im Krimi-Part agieren die sonst glaubwürdig gezeichneten Figuren wider jeder Logik.

Birthe Dannenberg (TV-Movie) 2001-21: Düstere Atmosphäre und unheimliche Bilder sorgen für subtilen Horror - und diverse überraschende Wendungen für nervenzerrende Spannung bis zum Schluss. Hauptdarstellerin Cate Blanchett (Elizabeth) beweist einmal mehr schauspielerische Größe. Hervorragend auch die anderen Darsteller. Selbst Hollywood-Schönling Keanu Reeves überzeugt als fieser Rohling.

film-dienst 2001-20: Spannende Mischung aus Horrorfilm, Kleinstadtdrama und Gerichtskrimi, die vor allem von den darstellerischen Leistungen, der Zeichnung der Hauptfigur und der kunstvollschlichten Inszenierung lebt. Die angesprochenen moralischen Themen werden hingegen kaum vertieft.

Hörzu 2001-40: Dank der herausragenden Cate Blanchett gelang ein Ausnahme-Thriller, gedreht zwischen dampfenden Sümpfen und knorrigen Baumriesen. Ein selten schöner Schrecken.

Hörzu 2001-40: Dank der herausragenden Cate Blanchett gelang ein Ausnahme-Thriller, gedreht zwischen dampfenden Sümpfen und knorrigen Baumriesen. Ein selten schöner Schrecken.

Olaf Schneekloth (TV-Today) 2001-21: Erstklassig besetzt. Was der Story an Tempo fehlt, macht die dichte, spannende Atmosphäre wieder wett.


SzenenfotoOscar ®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Helkon © 1994 - 2010 Dirk Jasper