Birthday
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher Inhalt • Interview mit Stefan Jäger • Filmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Birthday
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 2001

Kino Deutschland: 2001-10-18
Laufzeit Kino: 90 Minuten, FSK 12
Kinoverleih D: Delphi



Szenenfoto Bibiana, Tamara, Harald und Claudio und ihr Jugendversprechen: Ein Wiedersehen an ihren dreissigsten Geburtstagen.

Viermal birthday: Alte Gefühle und neue Emotionen, Liebesschwüre und das bange Hoffen auf die Unverwüstlichkeit der Freundschaft.

Vier Geburtstagsparties, ein Sog von Beziehungsstürmen und Geheimnissen und schließlich Bibiana, die entschlossen ist, einen Schlussstrich zu ziehen und damit alles zu verändern: Bis nichts mehr ist, wie es war.


SzenenfotoDarsteller: Bibiana Beglau (Bibiana), Tamara Simunovic (Tamara), Claudio Caiolo (Claudio), Harald Koch (Harald), Wilfried Hochholdinger (Will), Bernd Moss (Bernd)

Regie: Stefan Jäger

Stab: • Produzenten: Sabine Lamby, Giulio Ricciarelli • Drehbuch: Stefan Jäger • Vorlage: - • Filmmusik: Angelo Berardi • Kamera: Stefan Runge, Knut Schmitz • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Lars Janowitz • Schnitt: Nicholas Goodwin, Oliver Keidel • Kostüme: Dorothée Mark, Jeanette Mathieu • Make Up: Eva Maletz • Ton: Dirk Brundelius, Andreas Völzing, Luigi Rensinghoff • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: "Birthday" ist das Ergebnis der kreativen Zusammenarbeit von Regisseur Stefan Jäger und seinen Darstellern. Auf die Kraft der Improvisation vertrauend, entwickelten alle Beteiligten einen Film, dessen Dynamik einen schwerlich unberührt lässt.

film-dienst 2001-21: Ein mit Scheinproblemen aufgeladenes Melodram, das Gruppenprozesse darzustellen versucht, sich jedoch in konstruierten Beliebtheiten verzettelt. Das zentrale Thema, die Analyse des Selbstmords eines jungen Menschen, wird nicht vertieft, sondern lediglich als dramatischer Effekt missbraucht.

Cinema 2001-10: Stefan Jäger hat seinen Film im Stil einer Doku, weitgehend improvisiert und in nur zehn Tagen gedreht, zu seinem eigenen 30. realisiert. Ein mutiges Geschenk.

Hörzu 2001-42: Inniges Drama um Freundschaft und Freiheit. Improvisiert, ungewöhnlich bebildert.


SzenenfotoOscar ®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Delphi © 1994 - 2010 Dirk Jasper