Glitter - Glanz eines Stars
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenFilmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Glitter - Glanz eines Stars
Titel USA: Glitter
Genre: Drama
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2001-11-15
Kino USA: 2001-09-21
Laufzeit Kino: 105 Minuten
Kinoverleih D: Columbia Tristar

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2002-04-23
Kauf-DVD: 2002-05-21
Laufzeit DVD: 100 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

Video Deutschland: 2002-04-23
Kaufkassette: 2002-05-07
Laufzeit Video: 100 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Jahre nachdem ihre Mutter sie aus Geldnot ins Waisenhaus gebracht hat, jobbt die junge Billie in New York als Tänzerin und Backroundsängerin. Der Produzent Walker entdeckt ihre fabelhafte Stimme, die auch den DJ Dice begeistert.

Dice löst Billie aus ihrem Vertrag und beginnt ihre Karriere als Solokünstlerin aufzubauen. Die beiden verlieben sich. Rasch steigen Billies Songs in den Charts, doch je bekannter sie wird, desto weniger ist Dice ihrem Ruhm gewachsen.

Durch seine Eifersucht bekommt ihre Beziehung erste Risse, und als auch noch Walker auftaucht und von Dice die vereinbarte Ablösesumme fordert, nehmen die Dinge eine dramatische Wendung.


SzenenfotoDarsteller: Mariah Carey (Billie Frank), Max Beesley (Julian Dice), Da Brat (Louise), Tia Texada (Roxanne), Valerie Pettiford (Lillian Frank), Ann Magnuson (Kelly), Terrence Howard (Timothy Walker), Dorian Harewood (Guy Richardson), Grant Nickalls (Jack Bridges), Eric Benét (Rafael)

Regie: Vondie Curtis Hall

Stab: • Produzenten: Laurence Mark • Drehbuch: Kate Lanier • Vorlage: - • Filmmusik: Terence Blanchard • Kamera: Geofrey Simpson, ASC • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Dan Bishop • Schnitt: Jeff Freeman • Kostüme: Joseph G. Aulisi • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Svenja Hadler (TV-Movie) 2001-24: Mariah Carey mag singen können - schauspielern kann sie definitiv nicht. So erschöpft sich ihre Aufgabe darin, in jeder Szene eine neue Frisur bzw. ein neues Outfit vorzuführen. Sonst trällert und trillert sie hilflos durch die schnulzige Aschenputtelstory, die ein derart entsetzlich kitschiges Ende nimmt, dass die Brüder Grimm im Grabe rotieren. Unterirdisch!

film-dienst 2001-23: Ein in allen Belangen enttäuschender Film, der letztlich nur die Tatsache für sich verbuchen kann, dass die Hauptrolle von einer Pop-Ikone interpretiert wird, die die eigene Karriere in gemilderterForm spiegelt.

Cinema 2001-11: Hätte Mariah Carey für das Drehbuch doch mehr aus ihrem Tagebuch erzählt - "Glitter" ist so schablonenhaft wie eine TV-Soap.

Hörzu 2001-46: Ein Film wie ein XXl-Musikvideo, der höchstens eingeschworene Carey-Fans begeistern kann.


SzenenfotoOscar ®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper