Miracle - Ein Engel für Dennis P.

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher Inhalt • Homepage •

Titel Deutschland: Miracle - Ein Engel für Dennis P.
Titel Dänemark: Miracel
Genre: Jugendfilm
Farbe, Dänemark, 2000

Kino Schweiz (D): 10. Januar 2002
Kino Deutschland: 10. Oktober 2002
Laufzeit Kino: 75 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 16. August 2004
Video Deutschland: -
Laufzeit DVD/Video: 72 Minuten



Inhalt Eigentlich ist Dennis P. ein ganz normaler zwölfjähriger Junge, doch im Augenblick hat er ein paar Probleme zuviel am Hals: Seine Mutter verbreitet ständig schlechte Laune. In der Schule piesackt ihn der Mathelehrer. Bei seiner angebeteten Karen Elise scheint sein Freund Mick das Rennen zu machen. Und zu allem Überfluss wartet er vergebens darauf, dass ihm an den entscheidenden Stellen Haare wachsen.

Dennis ist wirklich nicht zu beneiden. Aber dann trifft er seinen Schutzengel und der stattet ihn mit der Lizenz für mittlere Wunder aus. Einzige Bedingung: er darf nie mehr fluchen.

Sofort nutzt der Junge seine neuen Kräfte: Er verwandelt seine Mutter in eine lebenslustige Frau, schiebt Mick bei Karen Elise aufs Abstellgleis und verzaubert seinen widerwärtigen Lehrer in einen winselnden Schoßhund.

Alles läuft "wunderbar", bis Dennis aus Versehen wieder flucht ...


Darsteller & Stab Darsteller: Stefan Pagels Andersen (Dennis P. (Petersen), Sidse Babett Knudsen (Mutter Mona Petersen), Peter Frödin (Klassenlehrer Sandstrøm), Stephania Potalivo (Karen Elise), Sebastian Jessen (Mick), Thomas Bo Larsen (Vater/Engel), Sevic Zeev Perl (Giorgos, Inhaber der Pommesbude), Sasia Mølgaard (Julie)

Stab:Regie: Natasha Arthy • Produzenten: Birgitte Hald, Morten Kaufmann • Drehbuch: Kim Fupz Aakeson • Vorlage: - • Filmmusik: Kaare Bjerkø, Frithjof Toksvig • Kamera: Eric Kress • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Kasper Leick • Kostüme: Susie Bjørnvad, Helle C. Nielsen • Make Up: Tina Norup Helmark • Ton: Anne Jensen, Hans Møller • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Natasha Arthys Debütfilm Mirakel - Ein Engel für Dennis P. ist selbst ein kleines Kinowunder: Das Musical über Schutzengel, erste Liebe, dicke Freundschaft und längst überfällige Schamhaare stürmte in Dänemark die Kinocharts. Der knallbunte, hinreißend komische Film über die ganz alltäglichen Probleme eines Jugendlichen überzeugt als Feuerwerk der guten Laune.

Cinema 2001-12: Mit warmherzigem Witz und flotten Musical-Sequenzen erzählt Mirakel - Ein Engel für Dennis P. von typischen Teenager-Träumen und Pubertätsproblemen. Dennis wird bei seinen Wünschen immer überheblicher - bis ihn die Schwierigkeiten der neuen Situationen überfordern und er begreift, wie wundervoll das ganz normale Leben sein kann. Ein lehrreicher Film, der nicht nur kleine Zuschauer wunschlos glücklich zaubert.

film-dienst 2002-21: Turbulente Märchenfabel mit viel Gesang, Tanz und Zaubertricks, die die "klassische" Botschaft von Selbsterkenntnis und -genügsamkeit in ein überbordend ereignisreiches Spiel mit der Fantasie einbettet ohne unangemessen belehrend zu werden.

DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: AFM © 1994 - 2010 Dirk Jasper