Joyride - Spritztour
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenFilmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Joyride - Spritztour
Titel USA: Joyride
Genre: Psychothriller
Farbe, USA, 2001

Kino Deutschland: 2001-12-27
Kino USA: 2001-10-05
Laufzeit Kino: 90 Minuten
Kinoverleih D: 20th Century Fox

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2002-07-04
Laufzeit DVD: 88 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox
DVD bei Amazon bestellen

Video Deutschland: 2002-07-04
Laufzeit Video: 88 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox
Video bei Amazon bestellen


Szenenfoto Fünf Jahre lang gingen der Student Lewis und sein älterer Bruder Fuller getrennte Wege. Als Lewis den notorischen Unruhestifter aus dem Knast auslösen mußs, entwickelt sich ihre gemeinsame Fahrt an die Ostküste, der sich Jugendfreundin Venna in Colorado anschließen will, zum Höllentrip.

Denn Fullers dumme Idee, sich über CB-Funk mit verstellter Stimme als verführerische Trösterin einsamer Truckerseelen auszugeben, lässt aus Spaß tödlichen Ernst werden. Ein gesichtsloses Phantom, das sich Rusty Nail nennt, wird zum Spielverderber, als am verabredeten Motel-Treffpunkt nicht der versprochene heiße Käfer Candy Cane, sondern ein schlecht gelaunter Gast wartet.

Szenenfoto Am nächsten Morgen wird klar, dass dieser Gast von Rusty Nail krankenhausreif geschlagen wurde, und die Brüder suchen fluchtartig das Weite. Doch Rusty Nail verfolgt sie, kostet seine Rache mit einem diabolischen Spiel aus. In seinem schwarzen Truck jagt er Lewis und Fuller über den Highway, lässt sie in Todesangst um ihr Leben flehen, um dann in die Nacht zu verschwinden.

Als die Brüder Venna abholen, scheint der Spuk beendet. Doch dann meldet sich eine vertraute Stimme zurück. Es ist Rusty Nail, und geschockt hören die Brüder, dass der Psychopath nun auch mit Venna spielen will.


SzenenfotoDarsteller: Paul Walker (Lewis Thomas), Steve Zahn (Fuller Thomas), Leelee Sobieski (Venna Wilcox), Jessica Bowman (Charlotte Campbell), Stuart Stone (Danny Rosado), Basil Wallace (Car Salesman), Brian Leckner (Officer Keeney), Kenneth White (Ronald J. Ellinghouse), Luis Cortés (Night Manager), Michael McCleery (Officer Akins)

Regie: John Dahl

Stab: • Produzenten: J.J. Abrams, Chris Moore • Drehbuch: Clay Tarver, J.J. Abrams • Vorlage: - • Musik: Marco Beltrami • Kamera: Jeffrey Jur • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Rob Pearson • Schnitt: Eric L. Beason, Glen Scantlebury • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit einer spannenden, unberechenbaren Treibjagd auf menschenleeren Highways meldet sich Regisseur John Dahl im Genre des schwarzhumorigen Thrillers zurück, das er mit Filmen wie "Kill me again", "Red Rock West" und "Die letzte Verführung" in den letzten 15 Jahren nachhaltig prägte.

Cinema 2001-12: Regisseur John Dahl, sonst bekannt für stilvolle Film-noir-Hommagen wie "Red Rock West", verblüfft hier mit einem smarten minimalistischen Schocker, der nichts anderes will, als Adrenalin zu pumpen. Diese schweißtreibende Hetzjagd ist eine wahre Bewährungsprobe für Fingernägelkauer - hart, schnell und böse!

film-dienst 2002-02: Spannend inszeniertes Road Movie mit symphatischen Hauptfiguren, das virtuos mit Anklängen an Teenager-Horrorfilme spielt udn zugleich die Abgeschiedenheit der amerikanischen Provinz trefflich einfängt.

Kultur-Spiegel 2001-12: Während ein Trucker ein nerviges Brüderpaar vefolgt, werden die bekannten Geisterbahneffekte des Gruselkinos aufgefahren.

TV-Spielfilm 2002-01: Horror auf der LKW-Kriechspur. Roadthriller, spannend wie Spielberg.

Gernot Gricksch (TV-Today) 2002-01: Ein Schocker in der Tradition von Spielbergs Frühwerk "Duell" - einer der spannendsten Filme des Jahres.

Kino-News 2001-12: Eine wahrlich nervenzerfetzende Fahrt


SzenenfotoOscar ®
SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper