Jeepers Creepers
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenUS-Filmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Jeepers Creepers
Titel USA: Jeepers Creepers
Genre: Horror
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2002-01-10
Kino USA: 2001-08-31
Laufzeit Kino: 90 Minuten
Kinoverleih D: Ottfilm

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2002-07-25
Laufzeit DVD: 88 Minuten
Anbieter: VCL
DVD bei Amazon bestellen

Video Deutschland: 2002-07-25
Laufzeit Video: 88 Minuten
Anbieter: VCL
Video bei Amazon bestellen


Szenenfoto Die Geschwister Trish und Darry befinden sich auf der Heimfahrt vom College in die Ferien nach Hause zu ihren Eltern, als sie plötzlich auf einer einsamen Landstraße mitten im Niemandsland von einem verrosteten Lastwagen von der Straße gedrängt werden.

Noch unter Schock stehend, setzen sie ihre Fahrt fort und sehen kurze Zeit später den bewussten Truck an einer alten Kirche stehen. Im Vorbeifahren beobachten sie, wie eine mysteriöse Gestalt ein menschengroßes, in Laken gehülltes Bündel von der Ladefläche hebt und in einer Röhre verschwinden lässt, die in den Erdboden führt.

Szenenfoto Die anfängliche Angst vor dem Unbekannten wird schließlich von Darrys Neugier besiegt, sie kehren wider jeglicher Vernunft um, und machen eine grauenhafte Entdeckung. Als sie die Erdröhre untersuchen, verliert Darry den Halt und stürzt in eine düstere Höhle.

Was er dort entdeckt, lässt ihm den Atem stocken - und ist doch nur die Ouvertüre zu einer Sinfonie des Schreckens, in der Darry und Trish die Hauptrollen spielen.


SzenenfotoDarsteller: Justin Long (Darius "Darry" Jenner), Gina Philips (Patricia Jenner), Jonathan Breck (The Creeper), Patricia Belcher (Jezelle Gay Hartman), Brandon Smith (Sgt. David Tubbs), Jeffrey William (Manager), Peggy Sheffield (Beverly), Eileen Brennan (Katzenlady), Tom Tarantini (Roach), Patrick Cherry, Jon Beshara

Regie: Victor Salva

Stab: • Produzenten: Tom Luse, Barry Opper • Drehbuch: Victor Salva • Vorlage: - • Filmmusik: Bennett Salvay • Kamera: Don E. Faunt LeRoy • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Steven Legler • Schnitt: Ed Marx • Kostüme: Emae Villalobos • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Cinema 2002-01: Wer eine plausible Story braucht, um sich fürchten zu können, und Special Effects für Stimmungstöter hält, sollte das Kino vorzeitig verlassen. Denn der mörderische "Creeper" ist kein Mensch! Und von dem Moment an, in dem das offenbar wird, verwandelt sich der Thriller in ein überlebensgroßes Horrormärchen.

film-dienst 2002-01: Auf der Welle der Teen-Horrorfilme surfender Film, der in der ersten Hälfte durch spannungssteigernde Langsamkeit überzeugt, Splatter-Effekte nur sparsam einsetzt und sich an den Horrorfilmen der 70er- und 80er-Jahre orientiert, sich dann aber in den Klischees des Genres verliert.

Focus 01/2002: Horror am Highway-Rand.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Ottfilm © 1994 - 2010 Dirk Jasper