Ausführlicher Inhalt zu Ocean's Eleven

Szenenfoto Danny Ocean (George Clooney) ist cool, und er hat ein einnehmendes Wesen. In New Jersey traut man ihm zu, dass er seinen Bewährungshelfer nicht enttäuschen wird. Doch als sich das Gefängnistor für ihn öffnet, plant er bereits einen neuen Coup: Er will das größte Ding in der Geschichte von Las Vegas drehen.

Auf wen hat er es abgesehen? Auf drei der beliebtesten Casinos am Vegas-Strip: Das Bellagio, das Mirage und das MGM Grand. Siebzig Meter unter der Straßendecke des Strip befindet sich der Tresor, in dem jede Münze verwahrt wird, die oben in den Automaten der drei Casinos landet. Zufällig gehören alle drei dem ebenso weltgewandten wie skrupellosen Unternehmer Terry Benedict (Andy Garcia). Benedict ist clever und kaltblütig - er zögert keine Sekunde, wenn er etwas haben will - ob ein Hotel oder eine Frau. In diesem Fall hat er ein Auge auf Reuben Tishkoffs (Elliott Gould) traditionell geführtes Hotel geworfen - und auf Danny Oceans Ex-Frau Tess (Julia Roberts), die in Las Vegas ein neues Leben beginnen will und die Stelle als Konservatorin der Gemäldegalerie im Bellagio angenommen hat.

Benedict überlässt nichts dem Zufall. Er weiß genau, dass das High-Tech-Sicherheitssystem des Haupttresors unter dem Bellagio unüberwindlich ist. Und seiner Beziehung zu Tess ist er sich ebenso sicher. Danny Ocean ist allerdings anderer Meinung.

Um seinen ausgeklügelten Plan durchzuführen, stellt er sehr sorgfältig ein Team hochbegabter Ganoven zusammen - die Crème de la crème unter den Gaunern: Rusty Ryan (Brad Pitt) ist Oceans rechte Hand und für die Durchführung des Plans zuständig; vor Linus Caldwells (Matt Damon) langen Fingern ist keine Brieftasche sicher; der britische Soldat Basher Tarr (Don Cheadle) ist Experte für Knalleffekte; Reuben Tishkoff (Elliott Gould) ist vom neuen Herrscher über Las Vegas auf brutale Weise aus seinem Hotel gedrängt worden - jetzt hofft er auf die Chance, es Benedict mit gleicher Münze heimzuzahlen; die Malloy-Brüder Virgil (Casey Affleck) und Turk (Scott Caan) sind die Fahrer, Spezialisten für Autos und Verkleidung; Frank Catton (Bernie Mac) beobachtet als professioneller Kartendealer die Spieltische; Saul Bloom (Carl Reiner) dachte bisher, dass er seine Gaunerkarriere endgültig hinter sich hätte; Livingston Dell (Eddie Jemison) ist Auge und Ohr des Teams - er arbeitet auf beiden Seiten des Gesetzes und hat unschätzbare Erfahrungen in Sachen Überwachung: Auch das komplizierteste Sicherheitssystem ist vor ihm nicht sicher; und auch der chinesische Akrobat Yen (Shaobo Qin) stellt dem Team seine einzigartigen Talente zur Verfügung.

Szenenfoto Wann? In der Nacht des Schwergewichtskampfs Lennox Lewis gegen Wladimir Klitschko. Wie viel ist drin? Die Glücksspielbehörde von Nevada schreibt vor, dass jedes Casino genug Bargeldreserven vorhalten mußs, um jeden Chip zu decken - für die Nacht eines solchen Boxkampfs kann man also von mindestens 150 Millionen Dollar ausgehen. 150 Millionen Dollar. Geteilt durch elf. Eine einfache Hausaufgabe. Elf Männer, drei Casinos, ein aberwitziger Überfall - auf alle drei gleichzeitig. In jeder anderen Stadt wären sie die Bösewichte.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper