Mr. Undercover
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Mr. Undercover
Titel USA: Corky Romano
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2002-01-24
Kino USA: 2001-10-12
Laufzeit Kino: 83 Minuten
Kinoverleih D: Buena Vista

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2002-08-29
Laufzeit DVD: 80 Minuten
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
DVD bei Amazon bestellen

Video Deutschland: 2002-08-29
Laufzeit Video: 80 Minuten
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
Video bei Amazon bestellen


Szenenfoto Er ist die letzte Hoffnung seiner Familie - aber er ist ein kompletter Idiot! Weil Mafia-Boss Pops Romano kurz davor steht, wegen seiner "Familiengeschäfte" für sehr lange Zeit in den Knast zu wandern, schicken seine Söhne Peter und Paulie ihren etwas schusseligen und einfältigen, aber herzensguten Bruder Corky auf eine heikle Mission: Corky soll, getarnt als FBI-Agent, die Beweise, die seinen Vater hinter Gitter bringen könnten, aus den Büros der Bundespolizei mitgehen lassen.

Doch ob der gewissenhafte Assistenztierarzt es schafft, diese heikle Angelegenheit zu meistern?


SzenenfotoDarsteller: Chris Kattan (Corky Romano), Vinessa Shaw (Agentin Kate Russo), Peter Falk (Pops), Peter Berg (Paulie), Chris Penn (Peter), Fred Ward (Leo Corrigan), Richard Roundtree (Howard Shuster), Matthew Glave (Agent Brick Davis), Roger Fan (Agent Bob Cox), Dave Sheridan (Agent Terrence Darnell)

Regie: Rob Pritts

Stab: • Produzenten: Robert Simonds • Drehbuch: David Garrett, Jason Ward • Vorlage: - • Filmmusik: Randy Edelman • Kamera: Steven Bernstein, A.S.C. • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Peter Politanoff • Schnitt: Alan Cody • Kostüme: Tom Bronson • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Der vielfach preisgekrönte Werbefilm-Regisseur Rob Pritts inszenierte den hysterisch-komischen Undercover-Einsatz des Comedy-Stars als ebenso rasante wie zwerchfellerschütternde Parodie an das Genre des Mafia-Films, von Der Pate bis hin zu Donnie Brasco und "Die Sopranos". Sein Hauptdarsteller Chris Kattan sorgt mit einer atemberaubenden Performance dafür, dass bei den Kinozuschauern kein Lachmuskel entspannt und kein Auge trocken bleibt. Der Altmeister des Krimi Peter Falk und Peter Berg, der durch die Rolle des Dr. Billy Kronk in Chicago Hope bekannt wurde, sind ebenso mit von der Partie wie ein cooler und mitreißender 80er- Jahre Soundtrack.

Cinema 2002-02: Hauptdarsteller Chris Kattan ist so kriminell unkomisch, ein Grimassenkasper ohne jedes Charisma und Timing, dass man bei seiner unkoordinierten Zappelei gequält aufschreien möchte. Andererseits: Kattan bekam hier das Skript, das er verdient. Bescheuerter und schlampiger kann ein Kinoschwank kaum sein. mußs da noch erwähnt werden, dass die löchrige Story mit allerlei Furzwitzen und einer geballten Ladung Schwulenhass aufgefüllt wurde? In die Asservatenkammer mit den Filmkopien!

film-dienst 2002-02: Persiflage auf einschlägige Mafia-Filme, die sich auf die Hanswurstiaden des wieselflinken Hauptdarstellers verlässt. Dabei verkommt der Film zunehmend zur albern-vulgären Nummern-Revue, in der die Unappetitlichkeiten die wenigen reizvollen Momente verdrängen.


SzenenfotoOscar ®
SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper