Ausführlicher Inhalt zu Mr. Undercover

Szenenfoto Wenn man sich eine Liste der berüchtigtsten amerikanischen Mobster anschaut, steht eine ehrenwerte Familie ganz oben: die Romanos. Der Mafia-Clan um "Pops" Romano (Peter Falk) und seine beiden Söhne Peter (Chris Penn) und Paulie (Peter Berg) hat sein Vermögen mit vielen nicht wirklich sauberen "Familiengeschäften" gemacht. Die bevorstehende Aussage eines unbekannten Insiders könnte den Patriarchen und seine beiden Söhne für sehr lange Zeit hinter Gitter wandern lassen. Diese Aufregung ist für Pops zuviel: Er bricht mit einem Herzinfarkt zusammen.

Als sich Pops zu Hause erholt, ruft er seine beiden Söhne und seinen Berater Leo Corrigan (Fred Ward) zu einer Krisensitzung zusammen. Ihr Plan: Einer ihrer Leute mußs sich undercover ins FBI einschleusen und das Material stehlen, das die Familie belastet. Eine einfache Rechnung: keine Beweise - keine Gerichtsverhandlung. Aber wer soll den heiklen Job übernehmen? Alle Mitglieder des Romano-Clans sind den Cops wohl bekannt.

Alle - bis auf einen. Corky Romano (Chris Kattan) ist das schwarze Schaf der Familie: Der jüngste Sohn von Pops, Assistenzarzt in einer privaten Tierklinik, ist gefühlvoll, gesetzestreu und hat keine Ahnung, wie sich sein Vater und seine Brüder ihre Brötchen verdienen. Die Familie hat Corky zwar schon vor Jahren verstoßen, aber Leo ermutigt die Romanos, den gutgläubigen Kerl ins FBI einzuschleusen. Weil er ein absolut unfähiger Iditot ist, wird er dem Verräter wohl kaum gefährlich werden können.

Corky fällt aus allen Wolken, als er erfährt, womit die Familie ihr Geld verdient und für was er nun herhalten soll. Es ist ganz offensichtlich, dass der brave Kerl mit den schmutzigen Geschäften der Familie nicht ganz einverstanden ist. Aber Blut ist dicker als Wasser. Und so lässt sich Corky auf die Mission ein, seinen Vater vor dem Knast zu bewahren.

Die Vorbereitungen für Corkys Undercover-Einsatz sind schnell erledigt. Mit Hilfe eines findigen Hackers wird er mit einer neuen Identität und einem falschen Lebenslauf ausgestattet, der seinem wahren Wesen mehr als schmeichelt: Als FBI-Agent "Pissant" soll er mehrere Sprachen ebenso beherrschen wie diverse Kampfsport-Arten. Dann ist es soweit: Corky wird verdrahtet, und mit dem guten Rat, sich möglichst unauffällig zu benehmen, schubsen Peter und Paulie ihren Bruder ins FBI-Gebäude.

Szenenfoto Dank seines aufgemotzten Lebenslaufs setzt FBI-Boss Shuster (Richard Roundtree) seinen neuen Super-Agenten "Pissant" gleich auf den größten Drogenzar der Stadt an - den unbekannten Night Vulture. Sehr zum Ärger von Shusters rechter Hand, dem ehrgeizigen Agenten Brick Davis (Matthew Glave) - der wittert einen unbequemen Konkurrenten im Karriere-Wettkampf. Außerdem glaubt er nicht an die schmeichelhaften Referenzen seines neuen Kollegen.

Bevor Corky lang überlegen kann, wird er zu seinem ersten "Job" gemeinsam mit seiner hübschen Kollegin Kate Russo (Vinessa Shaw) gerufen: Am Tatort finden sie eine Leiche - der Tote ist ganz eindeutig ein Opfer des Night Vulture. Das Kokain am Tatort sorgt zwar für ein leichtes Durcheinander, aber da schummelt sich Corky ebenso geschmeidig durch, wie durch den Vortrag über die Arbeit des FBI, den er vor einer Schulklasse halten soll.

Szenenfoto Wenige Tage später kann Corky endlich den Umschlag mit dem belastenden Material gegen seinen Vater entwenden. Aber nach einer kurzen Trainingsrunde mit Russo in der Sporthalle wird er erneut zu einem Einsatz gerufen - und er vergisst seine Aktentasche mit dem Umschlag in der Halle.

Und wieder sorgt Corky am Einsatzort für heilloses Chaos. Ein Geiselnehmer hält Polizei und FBI in Atem. Dank des vermeintlichen Scharfschützen "Pissant" eskaliert die Situation: Schusswechsel, Explosionen - und wie durch ein Wunder schafft es Corky, den Gauner auszuschalten. Bei der Überführung in das FBI-Büro bekommt er allerdings ein kleines Problem: Durch seine himmelschreiende Ungeschicklichkeit verursacht er einen spektakulären Unfall, bei dem ihn seine Brüder mit knapper Not retten können. Nun ist das FBI unnötigerweise auf die Romanos aufmerksam geworden - Corky bleibt nicht viel Zeit, seine Mission zu Ende zu bringen. Dumm, dass ausgerechnet jetzt seine Aktentasche mit dem Beweismaterial aus der Sporthalle verschwunden ist.

Szenenfoto Die Situation beginnt zu eskalieren: Agent Russo hat sich undercover als Krankenschwester bei der Familie eingeschlichen und sorgt für Pops. Außerdem haben Corkys Brüder die beiden Agenten Cox und Darnell (Roger Fan, Dave Sheridan) geschnappt und halten sie in einem Nachtclub gefangen. Mit einem kleinen Trick - und unter Verwendung seines wahren Familiennamens - gelingt es Corky, seine "Kollegen" zu befreien. Und auch an anderer Front stellen sich die ersten Erfolge ein: Bei der Rettungsaktion kommen sich Corky und Russo erstmals ein bisschen näher.

Nun überschlagen sich die Ereignisse. Davis kommt Corky endgültig auf die Schliche und identifiziert ihn als Mitglied der Romano-Familie. Corky aber kann mit dem Beweismaterial flüchten und entdeckt, dass niemand anderer als Brick Davis der Night Vulture ist. Zu Hause liest Corky das Material - und traut seinen Augen kaum: Pops soll ein Mörder und Kidnapper sein? Er ist entrüstet. Sein Vater hat sicher keine ganz saubere Weste, aber ein solch skrupelloser Gangster ist er bestimmt nicht. Es ist eindeutig, dass ihn jemand hier kaltblütig aus dem Verkehr ziehen will.

Szenenfoto Peter und Paulie klopfen ihrem kleinen Bruder kurz auf die Schulter. Dann schmeißen sie ihn raus. Corky hat seinen Job erledigt, und nun brauchen sie ihn nicht mehr. Um den Rest werden sich die beiden Profis kümmern. Aber Corky denkt nicht daran, jetzt, kurz vor der Zielgeraden aus dem Rennen auszusteigen. Er fordert von seinen Brüdern endlich Respekt. Und bei der Familien-Aussprache - und der folgenden Versöhnung - kommen einige lang gehütete und sehr unbequeme Geheimnisse auf den Tisch.

Aber noch haben die Romanos einige Rechnungen offen. Corky wächst über sich selbst hinaus und schmiedet einen brillanten Masterplan. Schließlich mußs noch ein Verräter entlarvt, die Familienehre gerettet, der Night Vulture überführt und Agentin Russo geküsst werden.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper