Heaven
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Interview mit Tom Tykwer • Filmplakat im Großformat • Premierenfeier in Essen •
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Heaven
Genre: Drama
Farbe, Deutschland, England, 2000

Kino Deutschland: 2002-02-21
Laufzeit Kino: 95 Minuten
Kinoverleih D: X-Verleih

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2002-08-29
Kauf-DVD: 2002-08-29
Laufzeit DVD: 93 Minuten
Anbieter: Warner Home Video
DVD bei Amazon bestellen

Video Deutschland: 2002-08-29
Kaufkassette: 2002-08-29
Laufzeit Video: 93 Minuten
Anbieter: Warner Home Video
Video bei Amazon bestellen


Szenenfoto Ein junger Polizist der in der Tiefe seiner Gefühle keine Bedingungen stellt, eine Attentäterin, die alles riskiert hat und bereit ist, alles aufzugeben, und eine Liebe, die mitten in einer scheinbar ausweglosen Situation den beiden Liebenden alle Kraft der Welt gibt.
SzenenfotoDarsteller: Cate Blanchett (Philippa), Giovanni Ribisi (Filippo), Remo Girone (Vater), Stefanie Rocca (Regina), Alessandro Sperduti (Ariel), Pini Mattia (Major), Alberto Di Stasio (Staatsanwalt), Giovanni Vettorazzo (Inspektor), Vincent Riotta (Wärter), Gianfranco Barra (Leutnant)

Regie: Tom Tykwer

Stab: • Produzenten: Anthony Minghella, Maria Köpf, William Horberg, Stefan Arndt, Frédérique Dumas • Drehbuch: Krzysztof Kieslowski, Krzysztof Piesiewicz • Vorlage: Krzysztof Kieslowski Heaven • Filmmusik: - • Kamera: Frank Griebe • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Mathilde Bonnefoy • Kostüme: Monika Jacobs • Make Up: - • Ton: Wolfgang Schukrafft • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Bärbel Pfannerer (TV-Movie) 2002-05: Klare Bilder, simple Handlungsstrukturen - Regisseur Tom Tykwer konzentriert sich hier aufs Wesentliche, verzichtet auf jeden Firlefanz. Ziel: ein Film, der präzise die Gefühle seiner Figuren zeigt. Das Ergebnis gibt Tykwer Recht: Sein Kinodrama strahlt vor Ruhe, Kraft, Leidenschaft. Und dazwischen blitzt ein bisschen Magie.

film-dienst 2002-04: Eine vor allem im ersten Teil überaus dichte Filmerzählung, deren Liebesgeschichte eher allegorischen Charakter hat. Hervorragend gespielt, mit atemberaubenden Bildern und einer ausgeklügelten Kameratechnik, die die Struktur der Erzählung vorgibt.

Karl-Heinz Schäfer (TV-Today) 2002-05: Ein virtuoser Liebesthriller, in dem sich Herz auf Schmerz reimt - ohne jeden Kitsch.

Volker Bleeck (TV-Spielfilm) 2002-05: Grandiose Hauptdarsteller in einer Geschichte, die einen nicht mehr loslässt.

Cinema 2002-03: "Heaven" - kein Film über die Vertreibung aus dem Paradies, sondern über die Sehnsucht, dorthin zurückzukehren.

Die Welt 2002-03-14: Die Terroristin, der Polizist, die Liebe und Tom Tykwers Balanceakt zwischen Großstadtkälte und Toskana-Idyll.


SzenenfotoOscar ®
SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: X-Verleih © 1994 - 2010 Dirk Jasper