Produktionsnotizen zu Nicht noch ein Teenie Film

Die respektlose Highschool-Komödie Nicht noch ein Teenie Film von Columbia Pictures nimmt gnadenlos die Mechanismen und Klischees des beliebten und manchmal gehassten Genres auf´s Korn.

Was für ein Jahr an der John Hughes Highschool! Unser glorreiches WASP-Footballteam hat es endgültig geschafft - und den wohl absoluten Tiefpunkt erreicht, erst recht als unser Quarterback Jake Wyler einen katastrophalen Fehlpass fabrizierte (Die blinde Nuss!) und damit Reggie Ray zum x-ten Mal eine Gehirnerschütterung verpasste. Wirklich amüsant wurde es erst beim diesjährigen glanzvollen Abschlussball, bei dem die siamesischen Zwillinge Kara und Sara Fratelli zur Ballkönigin gekürt wurden - oder besser gesagt zu Königinnen.

Weitere Höhepunkte (wie Tiefpunkte) in diesem ereignisreichen Jahr: eine unappetitliche Toilettenexplosion, die "zufällig" Mister Kellers Englischunterricht aufmischte, Rickys erbärmliches Gedicht über "Zehn Dinge, die ich an Janey Briggs liebe", Jakes misslungener Versuch, Janey als "menschlicher Eisbecher" garniert mit Schlagsahne zu verführen, zuguterletzt die von uns eigens für den Abschlussball improvisierte extravagante Musikeinlage! Und wer könnte jemals Janeys Verhaftung vergessen nach Jakes herzergreifendem Ständchen des Aerosmith-Klassikers "Janey's Got A Gun".

Die eigentliche Nachricht: Janey, die wie üblich Kassengestell, Pferdeschwanz sowie farbverschmierte Latzhosen zur Schau stellte und an "ihrer Kunst" feilte, wurde zum Gegenstand einer Wette zwischen Jake und dem schmierigen Austin. Sie wetteten, dass es Jake nicht gelingt, sie in eine Ballkönigin zu verwandeln. Aber nach einer grandiosen und kompletten Überarbeitung ihres Stylings ... Naja, ihr wisst selbst, wie es ausgegangen ist.

Ein paar neue Gesichter schmückten dieses Jahr unsere Gemäuer. Sadie, eine 90jährige verdeckte Reporterin sowie unsere Austauschstudentin Areola, die offenherzig ihre kostbaren, ausländischen "Vorzüge" mit uns teilte und sich voll und ganz als Lustobjekt für amerikanische Schwachköpfe etablierte (Areola, nicht Sadie).

Malik, unser beliebter "Vorzeige-Schwarze" ist seinen Verpflichtungen ebenfalls nachgekommen, d.h. Dauergrinsen, sich an keinem Gespräch beteiligen und ab und an Dinge von sich geben wie "Das ist der Hammer!" Catherine kriegt noch immer nicht genügend "Geschwisterliebe" von ihrem Brüderchen. Und Guy, der Penner, versucht sich nach wie vor am richtigen Timing. Das gilt ebenfalls für den Pakt "Sex vor dem Abschluss" der Clique männlicher Jungfrauen der Erstsemester um Mitch Briggs, Janeys notgeiler kleiner Bruder, seinem Kumpel Bruce, ein Möchtegern-Asiate sowie dem ultrasensiblen Ox ... In Zukunft mußs da noch einiges perfektioniert werden. Mehr Glück im nächsten Jahr!

Priscilla, die zickige Anführerin der Cheerleader, hat Jake den Laufpass gegeben für ihre neue Flamme Les, diesen durchgeknallten exzentrischen Camcorder-Typ, um den scheinbar ständig eine Plastiktüte herumflattert. Wir geben der Beziehung maximal zwei Wochen. Das war´s für´s Erste von der John Hughes Highschool - macht's gut bis zum nächsten Jahr!

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper