Produktionsnotizen zu Wir müssen zusammenhalten

Während Jan Hrebejks Film "Gemütliche Nischen" in den tschechischen Kinos triumphale Erfolge feierte, hatten der Regisseur und seine Crew bereits in einer böhmischen Kleinstadt Quartier bezogen und bereiteten ihren neuen Film vor: Wir müssen zusammenhalten, die erneute Zusammenarbeit Hrebejks mit dem Drehbuchautoren Petr Jarchovsky, der auch den Roman geschrieben hat. Beide haben schon bei mehreren erfolgreichen Filmen miteinander gearbeitet, vor allem das Musical Big Beat und die Familienkomödie "Gemütliche Nischen" sind zu erwähnen.

Hrebejk sagt über Wir müssen zusammenhalten: "Mein Anliegen war es, eine ernste Geschichte in einem komödiantischen Ton zu erzählen. Die Geschichte des Films ist meine persönliche Reflektion über die Kraft der menschlichen Würde. Sie beweist, dass manchmal ein kleines Zeichen von Anständigkeit zu großem Heldentum, und andererseits eine kleine Gemeinheit zu einer Tragödie führen kann."

Dem Regisseur Jan Hrebejk kommt von seinen Mitarbeitern uneingeschränktes Lob zu. Eine typische Aussage des Schauspielers Jaroslav Dusek: "Unsere Zusammenarbeit ist exzellent. Was mich fasziniert, ist Jans unglaubliche Neugier und die Leidenschaft, mit der er ein Drehbuch und seine Situationen auseinandernimmt. Er ist kein Regisseur, der alles vorher weiß. Man arbeitet alles mit ihm zusammen aus."

Der Drehbuchautor Petr Jarchovsky erklärt, wie das Projekt zustande kam: "Die Idee basiert auf wahren Geschichten, die mir verschiedene Leute über ganz einfaches Heldentum, das aus grundlegendem Anstand entsteht, erzählt haben. Der 2. Weltkrieg dient nur als Katalysator der Geschichte. Ich wollte über ein zeitloses Thema sprechen, die Frage stellen, was Heldentum, und was Feigheit ist, und wie beides manchmal zusammenkommt."

Wie schon "Gemütliche Nischen", ist auch Wir müssen zusammenhalten eine Koproduktion des tschechischen Fernsehens und Total Helpart T.H.A unter der Federführung des Produzenten Ondrej Trojan: "Als ich das Drehbuch zum ersten Mal las, fühlte ich die Kraft des Themas, des Verhängnisses. Ich denke, das wird ein Meilenstein für Hrebejk und sein Team. Ich bin froh, dass sie den Mut gefunden haben, solch ein kraftvolles Projekt anzugehen. Die Zeit, in der wir leben, ist reif für solche Geschichten. Man mußs keine Angst vor ihnen haben."

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Movienet © 1994 - 2010 Dirk Jasper