Mean Machine - Die Kampfmaschine
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenFilmplakat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Mean Machine - Die Kampfmaschine
Titel USA: Mean Machine
Genre: Drama
Farbe, USA, 2001

Kino Deutschland: 2002-09-19
Laufzeit Kino: 99 Minuten, FSK 12
Kinoverleih D: UIP


Szenenfoto Danny Meehan hatte alles, was sich ein Mann nur wünschen kann: Er war der Kapitän der englischen Fußballmannschaft, fuhr schnelle Autos, war sehr reich und badete im Ruhm. Bis zu jenem Tag, als er aus seinem Team ausgeschlossen wurde. Der Grund war, dass man Danny beschuldigte, ein Fußballspiel zwischen England und Deutschland manipuliert zu haben.

Nachdem er dann auch noch im Vollrausch einen Polizisten angriff, verurteilte man Danny zu drei Jahren Haft. Für den Gefängnisdirektor von Longmarsh ist Danny ein Glücksfall. Er hat schon zu viel Geld in ein Fußballteam gesteckt, das aus Gefängnisaufsehern besteht, ohne den gewünschten Erfolg zu haben.

Szenenfoto Danny soll seine Mannschaft trainieren und die Meisterschaft gewinnen, es versteht sich von selbst, dass der Direktor alles tun wird, damit Danny seine Strafe bei ihm verbüßt. Danny weiß, was es bedeutet, sich mit Machthabern anzulegen. Das Gefängnis könnte für ihn zur Hölle werden, und so willigt er ein. Allerdings unter einer Bedingung: Er will eine eigene Mannschaft mit seinen Knastbrüdern aufstellen, um gegen die Aufseher zu spielen.

Der Direktor denkt natürlich nur an ein harmloses Vorsaisonspiel zum Aufwärmen. Diese unsportlichen, unzuverlässigen und unberechenbaren Verbrecher sind für seine Mannschaft doch keine ernsthaften Gegner. Nun liegt es an Danny diesen wilden Haufen zu drillen. Was problematischer ist, als er glaubte ...


SzenenfotoDarsteller: Vinnie Jones (Danny Meehan), Jason Statham (Monk), Danny Dyer (Billy), David Kelly (Doc), David Hemmings (Gefängnisdirektor), Robbie Gee (Trojan), John Forgeham (Sykes), Andrew Grainger (Ketch), Stephen Walters (Nitro), Sally Phillips (Tracy)

Regie: Barry Skolnick

Stab: • Produzenten: Matthew Vaughn • Drehbuch: Charlie Fletcher, Chris Baker, Andy Day • Vorlage: Al Ruddy • Filmmusik: John Murphy • Kamera: Alex Barber • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Russell de Rozario • Schnitt: Dayn Williams, Eddie Hamilton • Kostüme: Stephanie Collie • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 2002-19: Ein einst gefeierter Fußballprofi, der zu drei Jahren Gefängnis verurteilt wurde, trainiert die Gefangenenmannschaft und führt sie erfolgreich im Spiel gegen die Wärter, wobei er auch unter großem Druck seinen einst verleugneten Idealen treu bleibt. Unaustarierte Mischung aus Fußball- und Gefängnisfilm, die sozialkritische Komödientöne anschlägt, während sie in den Spielszenen zu brutalen Übertreibungen neigt. Ein Film ohne nennenswerte Logik, der den Schauspielern kaum Leistungen abverlangt. (Remake von "Die härteste Meile")

Cinema 2002-10: Waren es in der Vergangenheit gerade ihre derb komischen Drehbücher, mit denen die "Snatch"-Macher weltweit für Begeisterung sorgten, so ist ihnen diesmal nur eingefallen, ein fast 30 Jahre altes Skript nahezu im Wortlaut neu aufzulegen. Allerdings wird statt US-Football europäischer Fußball gespielt. Das aber macht weder den Film spannender noch Vinnie Jones zum Method Actor.

(TV-Today) 2002-20: Die Neuverfilmung des Burt-Reynolds-Films "Die Kampfmaschine" schwankt zwischen Action und Comedy, fand aber mit Jones den perfekten Star: Der britische Ex-Profi war für seine brutalen Fouls berüchtigt.

(TV-Today) 2002-19: Das mit Laiendarstellern improvisierte Drama ist schwermütig und authentisch - aber nicht gerade unterhaltsam.


SzenenfotoOscar ®
SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper