Super Troopers - Die Superbullen

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Super Troopers - Die Superbullen
Titel USA: Super Troopers
Genre: Krimi-Komödie
Farbe, USA, 2001

Kino USA: 15. Februar 2002
Kino Deutschland: 14. November 2002
Laufzeit Kino: 100 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 5. Juli 2003
Video Deutschland: 5. Juli 2003
Laufzeit DVD/Video: 96 Minuten



Inhalt Auf dem Highway ist die Hölle los, wenn fünf überaktive und unterforderte Vermont State Troopers ihre Dienstzeit auf dem ihnen zugeteilten Straßenabschnitt totschlagen.

Panische Blicke anderer Autofahrer sind garantiert, wenn die Highway-Polizisten ihre wilden Späße durchziehen. Außer Rabatz zu machen, haben die Super Troopers schließlich nur wenig zu tun, sieht man einmal von ihren ewigen Streitereien mit den örtlichen Cops und dem zermürbenden Kampf mit der Regierung um ihre Wegrationalisierung ab.

Und so befinden sich die ungewöhnlichen Ordnungshüter - die vom Rasierschaum über Kalauer, die den Tatbestand der Körperverletzung erfüllen, bis hin zu unschuldigen Pelztieren alle möglichen Abschreckungsmittel einsetzen - im Dauerclinch mit ihrer überbordenden Fantasie und einem kaum zu zügelnden Sextrieb ...


Darsteller & Stab Darsteller: Jay Chandrasekhar (State Trooper Arcot 'Thorny' Ramathorn), Kevin Heffernan (State Trooper Rodney Farva), Steve Lemme (State Trooper MacIntyre 'Mac' Womack), Erik Stolhanske (State Trooper Robert 'Rabbit' Roto), Paul Soter (State Trooper Jeff Foster), Brian Cox (Captain John O'Hagan), Daniel von Bargen (Police Chief Bruce Grady), Marisa Coughlan (Officer Ursula Hanson), Lynda Carter (Governor Jessman), Amy de Lucia (Bobbi)

Stab:Regie: Jay Chandrasekhar • Produzenten: Richard Perello • Drehbuch: Jay Chandrasekhar, Kevin Heffernan, Steve Lemme, Paul Soter, Erik Stolhanske • Vorlage: - • Filmmusik: 38. Special • Kamera: Joaquín Baca-Asay • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jocelyn Mason • Schnitt: Jay Chandrasekhar, Jacob Craycroft, Kevin Heffernan • Kostüme: Melissa Bruning • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 24/2002: Durchgeknallte Verkehrspolizisten liefern sich einen zermürbenden Kleinkrieg mit den örtlichen Gesetzeshütern, den sie zu gewinnen glauben, als auf dem Gelände der lokalen Polizei ein Wohnwagen mit Drogen entdeckt wird. Geschmacksunsichere Komödie voller derber Witze und Fäkalscherze, spätpubertärer Männerspäße und enervierender Situationskomik. - Ab 16 möglich.

Cinema 12/2002: Blödsinn, der mal so unerträglich wie ein Didi-Hallervorden-Sketch ist, dann wieder den derben Witz der Farrelly-Brüder oder den Charme früher Zucker/Abrahams-Komödien versprüht. Insbesondere deren Anarchie: Oder entspricht das Ermitteln der Wichsgeschwindigkeit per Radarpistole den Dienstvorschriften?

(TV-Movie) 24/2002: Die anarchische Nummernrevue ist auf charmante Weise doof und wirkt wie "Police Academy" unter Haschischeinfluss.

Kino News 11/2002: Herrliches Gagfeuerwerk ohne falsche Scheu und Zurückhaltung. Achtung: Zwerchfell-Attacke!

Filmplakat
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper