Super Troopers - Die Superbullen

Ausführlicher Inhalt

College-Kids, Raser, Drogenhändler und alle anderen Gesetzesbrecher tun gut daran, den öden Highway-Abschnitt zu meiden, über den die Super Troopers wachen. Thorny (Jay Chandrasekhar), Mac (Steve Lemme), Rabbit (Erik Stolhanske), Foster (Paul Soter) und Farva (Kevin Heffernan) sind Vermont State Troopers, benehmen sich aber wie Rowdys in Uniform - Schnurrbärte, Rangabzeichen, Waffen, Handschellen, Blaulicht und eine aufblasbare Gummipuppe inklusive.

Zum Beispiel an jenem Tag, an dem sie zum Verhängnis für drei leicht debile Kiffer werden, die auf dem Weg nach Kanada sind. Nach einigem Hin und Her, bei dem einer der Jungs zwecks Spurenbeseitigung sogar den Großteil eines 130-Dollar-Vorrats an Gras und Pilzen vertilgt, zwingen die Highway-Ordnungshüter die drei, den Rest ihres Dopes auf einmal aufzurauchen.

Mit dem voll-gekifften Trio auf der Rückbank folgt eine rasante Verfolgungsjagd, an deren Ende der langhaarige Raser, hinter dem die Cops her waren, die Gesetzeshüter erschießt und den Streifenwagen mit den Jungs entführt. Der Horror für die überforderten Dopeheads, die nicht wissen, dass der Vollgas-Junkie ebenfalls ein Super Trooper ist.

Richtig Ärger suchen die Super Troopers jedoch eigentlich nur mit den Jungs von der Spurbury Local Police, die von Chief Grady (Daniel Vonbargen) geleitet wird. Die Truppe - mit Ausnahme der blonden, attraktiven Polizistin Ursula Hanson (Marisa Coughlan) - hat nämlich überhaupt keinen Sinn für Humor und hält platte Witze über Thornys Hautfarbe immer noch für den Gipfel der Unterhaltsamkeit.

Doch wenn man es ganz genau nimmt, benehmen sich eigentlich nicht alle fünf Straßenpolizisten wie durchgeknallte College-Flegel - nur auf Thorny, Mac und Foster trifft diese Typisierung wirklich zu. Denn Rabbit mußs als Grünschnabel die unangenehmen Aufgaben übernehmen, während der gemeingefährliche Choleriker Farva das Funkgerät nur deshalb bedienen darf, damit er von der Straße weg ist.

Darüber hinaus ist die Stadt einfach zu klein für beide Einsatzteams und so bleibt Kompetenzgerangel nicht aus. Und weil auch noch das Budget gekürzt wurde, soll einer der beiden Truppen der Geldhahn zugedreht werden. So wie die Dinge liegen, werden wohl die Highway-Mannen demnächst die Stellenanzeigen durchforsten müssen. Der Konflikt eskaliert, als sowohl die Super Troopers wie auch die Lokalpolizei gleichzeitig am Tatort eines Kapitalverbrechens eintreffen.

Am Tatort, in einem Wohnwagen, befindet sich nicht nur ein äußerst angriffslustiges Schwein, sondern auch eine weibliche Leiche mit einem obszönen Affen-Tattoo. Sehr zum Unwillen ihres Bosses Captain O'Hagan (Brian Cox) überlassen die Super Troopers nach einer blutigen Schlacht zwischen Mac und dem Borstenvieh das Terrain schließlich ihren Erzfeinden.

Mit ihrer Vorliebe für absurde Streiche und den Einsatz von Sirup haben die Super Troopers ihre Verhaftungen zu einer Kunstform entwickelt. Wenn sie am Start sind und ihren Job zur Farce degradieren, bekommen die Autofahrer immer Probleme. Nur der hünenhafte LKW-Fahrer nicht, den Mac und Rabbit eines Tages aus dem Verkehr ziehen, weil er das Fahrzeug vor der kanadischen Grenze nicht wiegen ließ.

Dazu hatte er auch allen Grund, denn zu seiner Ladung gehören nicht nur duftende Seifen. Er hat auch 150 Kilogramm allerfeinsten afghanischen Grases dabei, auf dem derselbe onanierende Affe abgebildet ist wie auf dem Tattoo der Toten.

Doch das stellen die beiden uniformierten Schwachköpfe erst fest, als sie von Foster und Thorny nach zwei Stunden aus dem Laderaum befreit werden, in den sie der Schurke eingesperrt hatte, um in Ruhe den Streifenwagen der Super Troopers im nächstgelegenen See zu versenken.

Nichtsdestotrotz freut sich die Mannschaft über den Fang und hofft darauf, bei Gouverneurin Jessman damit einen guten Eindruck zu hinterlassen. Denn die entscheidet darüber, welche Einheit ihre Koffer packen mußs. Deshalb versuchen sich Thorny und Rabbit auch zur Abwechslung einmal in ordentlicher Polizeiarbeit.

Doch als sie ein holländisches Pärchen in einem geklauten Porsche dingfest machen wollen, und dieses nymphomanische Paar versucht, die beiden Polizisten mit eindeutigen Avancen von ihrer eigentlichen Arbeit abzuhalten, fällt es ihnen schwer, ihren Aufgaben nachzukommen.

Zur gleichen Zeit legen Foster und Officer Ursula von der Lokalpolizei das Stichwort Zusammenarbeit bei der Verbrecherjagd auf ganz besondere Weise aus. Sie verziehen sich zum Knutschen in das sichergestellte Wohnmobil auf dem Gelände der Spurbury Police, aus dem mittlerweile Leiche und Schwein entfernt wurden. Dabei entdecken sie zufällig noch einmal 100 Kilo Marihuana mit Affenlogo!

100 Kilo Dope auf dem Gelände der Lokalpolizei - und die Idioten wissen nichts davon! Super Troopers-Chef Captain O'Hagan brennt darauf, dem schnöseligen Polizeichef Grady eins auszuwischen. Beim Besuch von Gouverneurin Jessman (Lynda Carter) will er die Beute präsentieren und somit das Fortbestehen der Super Troopers sichern.

Mit Hilfe von Officer Ursula, die von dem Machogehabe ihrer Polizei-Kollegen die Schnauze gehörig voll hat, dürfte das auch gelingen. Und so haben Captain O'Hagan, Thorny, Mac, Foster, Rabbit und Farva alle Hände voll zu tun, um den kniffligen Fall zu lösen, ihre Jobs zu sichern und den Rivalen die Suppe zu versalzen ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper