I Spy

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: I Spy
Titel USA: I Spy
Genre: Action-Komödie
Farbe, USA, 2002

Kino USA: 1. November 2002
Kino Deutschland: 9. Januar 203
Laufzeit Kino: 97 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 12. August 2003
Video Deutschland: 12. August 2003
Laufzeit DVD/Video: 93 Minuten



Inhalt Sie können sich absolut nicht leiden, doch sie müssen zusammenarbeiten, um die Welt vor einer Katastrophe zu retten: Der leicht trottelige CIA-Agent Alex Scott und der großmäulige Boxchampion Kelly Robinson sind die Einzigen, die dem ungarischen Supergangster Gundars das Handwerk legen können.

Der eiskalte Gundars hat aus einer streng geheimen Waffenschmiede der USA den Prototyp eines völlig neuartigen Spionageflugzeugs gestohlen. In wenigen Tagen will der Schurke den Superflieger meistbietend unter den Terroristen und Diktatoren dieser Welt versteigern. Das mußs unbedingt verhindert werden!

Und so schleust Kelly, der vom boxbegeisterten Gundars auf eine Party in seiner Budapester Stadtvilla eingeladen wurde, den CIA-Mann Alex undercover bei Gundars ein. Doch bevor Alex den Aufenthaltsort des Flugzeugs herausfinden kann, fliegt seine Tarnung auf - woran der chaotische Kelly nicht ganz unschuldig ist.

Von nun an geht?s für die beiden Partner wider Willen ums nackte Überleben! Von einem Dutzend erbarmungsloser Killer gejagt, hetzen die glücklosen Möchtegern-Agenten geradewegs in das größte Abenteuer ihres Lebens.

Im Herzen der ungarischen Hauptstadt entbrennt ein Kampf um die Zukunft der freien Welt, gegen den die Eskapaden aller bisher dagewesenen Agenten-Abenteuer wie ein Einführungskurs bei den Pfadfindern wirken ...


Darsteller & Stab Darsteller: Eddie Murphy (Kelly), Owen Wilson (Alex), Famke Janssen (Rachel), Malcolm McDowell (Gundars), Gary Cole (Carlos), Phill Lewis (Jerry), Viv Leacock (T.J.), Tate Taylor (Lieutenant Percy), Lynda Boyd (Edna), Bill Mondy (McIntyre)

Stab:Regie: Betty Thomas • Produzenten: Mario Kassar, Jenno Topping, Andrew G. Vajna • Drehbuch: Marianne Wibberley, Cormac Wibberley, Jay Scherick, David Ronn • Vorlage: - • Filmmusik: Richard Gibbs • Kamera: Oliver Wood • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Elizabeth Wilcox • Schnitt: Matt Friedman, Peter Teschner • Kostüme: Ruth E. Carter • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Cinema 01/2003: "I Spy" versteht sich als Neuauflage der Fernsehserie "Tennisschläger und Kanonen", in der zwei Agenten (Robert Culp und Bill Cosby) als Tennisprofis getarnt um die Welt jetteten. In diese Rollen schlüpfen nun Eddie Murphy und Komikerkollege Owen Wilson. Unter der uninspirierten Regie von Betty Thomas ("Dr. Doolittle", "28 Tage") wechselt die sportliche Camouflage von Tennis zum Boxsport, und auch sonst hat der Film rein gar nichts mit der alten TV-Serie zu tun. "Dummschwätzer und Nieten" wäre ein besserer Titel gewesen.

Kino News 12/2002: Gelungen Genre-Parodie.

Filmplakat
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Columbia TriStar © 1994 - 2010 Dirk Jasper