Ausführlicher Inhalt Spy Kids 2 - Die Rückkehr der Superspione

"Herrreinspaziert, meine Herrschaften ...!" Der experimentierfreudige Jahrmarktunternehmer Dinky Winks (Bill Paxton) begrüßt hohen Besuch in seinem "Troublemaker"-Vergnügungspark: Keine geringere als die kleine Präsidententochter Alexandra (Taylor Momsen) möchte sich bei ihm amüsieren und sucht sich dafür den "Jongleur" aus, ein atemberaubend gefährliches Fahrvergnügen. Weil Alexandra den Erwachsenen auch gern mal ein Schnippchen schlägt, mopst sie sich in einem unbeobachteten Moment den Schlüssel für den Notausschalter - und prompt gerät die wilde Fahrt außer Kontrolle und Alexandra in schwindelnder Höhe in Lebensgefahr. Ein Fall für die Spy-Kids!

In ihrer Not rufen die Leibwächter Carmen (Alexa Vega) und Juni Cortez (Daryl Sabara), die mit ihren neuesten Spion-Gimmicks, Super-Fingerkraftverstärkern, nach oben klettern, um Alexandra zu retten. Doch dabei kommen ihnen zwei unerwartete Konkurrenten in die Quere: Gary (Matt O'Leary) und Gerti Giggles (Emily Osment), das ehrgeizige Geschwisterpaar, das mit noch neuerer Ausrüstung als erste bei Alexandra ist - aber nicht das Mädchen retten will, sondern nur den mysteriösen Transmooker-Mechanismus, den Alexandra ihrem Papa, dem Präsidenten, geklaut hat. Juni bringt Alexandra schließlich sicher zur Erde, und trotz der Demütigung durch die Giggles war ihr liebevoller Blick die gefährliche Aktion wert.

Zum Dank werden alle zu einem Gala-Diner ins Pentagon eingeladen, bei dem gleichzeitig Gregorio Cortez (Antonio Banderas) zum neuen Chef der Organisation der Super-Spione (OSS) ernannt werden soll. Zumindest glaubt er das. Doch dann fällt die Ehre ausgerechnet dem humorlosen Donnagon (Mike Judge) zu, dem Vater von Gary und Gerti Giggles. Lange Gesichter bei Carmen, Juni und Mutter Ingrid Cortez (Carla Gugino). Doch es kommt noch schlimmer: Eine Bande mysteriöser Magna-Men, die sich als Kellner verkleidet bei dem Diner eingeschlichen hat, betäubt die Erwachsenen und bringt den Transmooker-Mechanismus des Präsidenten an sich, trotz heftigen Widerstandes der Spy-Kids.

Der Jammer ist groß: Denn dieser Transmooker-Mechanismus ist eine streng geheime Superwaffe des Präsidenten, mit der sich, wenn sie denn in falsche Hände geriete, die Elektrizität der ganzen Welt außer Kraft setzen ließe. Keine Frage: wieder ein Fall für die Spy-Kids!

Doch Junis persönlicher Miniroboter R.A.L.P.H. spioniert heimlich den Giggles-Geschwistern hinterher, und die Cortez' erfahren so, dass statt Juni und Carmen Gary und Gerti von Donnagon auf diese tolle supergefährliche Mission geschickt werden sollen. Das können sie natürlich auf keinen Fall zulassen, und so manipuliert Carmen die Zielkoordinaten am Computer im Libellen-U-Boot der Giggles um. Während nun Gary und Gerti nach langer Unterwasserreise in einer Pfütze Kamelkacke in der Wüste Gobi auftauchen, folgen Carmen und Juni - von Machete (Danny Trejo) und Onkel Felix (Cheech Marin) mit den allerneuesten Spion-Gimmicks ausgestattet - der Spur der Magna-Men und gehen auf die Suche nach dem verschollenen Transmooker-Mechanismus. Ihren Eltern allerdings haben sie davon nichts gesagt, und so beobachten Gregorio und Ingrid voll Sorge, wie das Signal ihres U-Bootes mitten im Meer, wo sich eine sagenumwobene Insel befinden soll, verloren geht.

Tatsächlich verlöschen bei Juni und Carmen unter Wasser plötzlich alle Lichter - und nach einer gewagten Auftauchaktion finden sie sich vor der Küste jener geheimnisvollen Vulkaninsel wieder, die auf keiner Karte verzeichnet und von keinem Radar angezeigt ist. Auch dass es in diesen Gewässern von riesigen Wasserschlangen nur so wimmelt, ist ein Grund mehr, schnellstens an Land zu gehen. Dort allerdings müssen die beiden feststellen, dass kein einziger ihrer Spion-Gimmicks funktioniert. Juni und Carmen müssen die Insel also zu Fuß, ganz auf sich gestellt, erforschen. Gleichzeitig haben Gregorio und Ingrid ihr eigenes U-Boot klargemacht, um ihre Kinder zu suchen. Und auch die über und über mit Kamelkacke beschmierten Gary und Gerti sind rasch draufgekommen, wer da an ihrem Zielcomputer herumgespielt hat, und sinnen auf Rache.

Auf der Insel stürzt Juni mitten in den heißen Vulkankrater, Carmen hinterher - doch nach stundenlangem Fall landen sie weich und sicher in einer unterirdischen Höhle und stehen dem entgeisterten Wissenschaftler Romero (Steve Buscemi) gegenüber. Der erzählt ihnen, dass er schon seit Jahren hier festsitzt, nachdem eines seiner Gen-Experimente missglückte, und er sich nun vor seinen eigenen Schöpfungen, lauter riesigen Tiermutationen, in den Ka-takomben unter der Insel versteckt. Und sie erfahren auch das Geheimnis, warum die Insel auf keinem Radar zu sehen ist: Romero hat einen magnetischen Schutzschild errichtet, der nichts anderes ist als eine riesige Variante des Transmooker-Mechanismus. Das alles ist es, was die Magna-Men, die sich mittels Magnetkraft-Mobilen fortbewegen, hier suchen!

Unterdessen haben Gregorio und Ingrid zu ihrer nicht wirklich freudigen Überraschung festgestellt, dass sie zwei blinde Passagiere mit an Bord haben: Oma (Holland Taylor) und Opa (Ricardo Montalban) sind auch mitgefahren, um nach ihren Enkeln zu suchen. Nach kleineren Reibereien stranden auch sie schließlich auf der Insel. Juni und Carmen, verfolgt von Gary und Gerti, sind allerdings schon einen Schritt weiter: Sie schlagen alle Warnungen Romeros in den Wind - wozu ist man schließlich ein Spy-Kid?! - und machen sich auf, um den Transmooker-Mechanismus endgültig zu zerstören.

Doch bis dorthin ist es ein weiter Weg, der sie nicht nur durch unterirdische Schatzhöhlen voller lebender Skelette führt, sondern mitten durch den Dschungel, in dem Romeros Tiermutationen hausen. Und dann sind da auch noch Gary und Gerti und die Magna-Men sowie ihr geheimnisvoller Anführer - und so wird diese Mission tatsächlich zum gefährlichsten Abenteuer, das die Spy-Kids je zu bewältigen hatten ...!

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Concorde © 1994 - 2010 Dirk Jasper