Mann umständehalber abzugeben!

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Mann umständehalber abzugeben!
Titel USA: -
Genre: Liebeskomödie
Farbe, USA, 2002

Kino USA: -
Kino Deutschland: 6. Februar 2003
Laufzeit Kino: 100 Minuten, FSK -

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: -
Laufzeit DVD/Video: - Minuten



Inhalt Joe Tyler hat den wohl undankbarsten Job der Welt. Er stellt amtliche Dokumente zu und das meist gegen den Willen des Empfängers. Doch mit allen Wassern gewaschen und überaus raffinierten Methoden schafft er es immer wieder, die ungeliebten Papiere persönlich zu überreichen. Egal ob Ganoven oder Millionäre, Joe gibt nicht auf, bis er seinen jeweiligen Auftrag ausgeführt hat.

Sara Moore ist Joes nächstes Opfer. Ihr Mann Gordon, ein reicher texanischer Viehzüchter, mit dem sie gemeinsam ein kleines Vermögen erwirtschaftet hat, lässt ihr durch Joe die Scheidungsunterlagen und damit auch die fristlose Kündigung ihrer Geschäftsverbindung übergeben. Doch Sara taucht unter, bevor Joe seinen Job erledigen kann.

Als Joe ihre Spur wiederfindet, ist Sara bereit zurückzuschlagen. Kurzerhand dreht sie den Spieß um und macht ihm ein verlockendes Angebot. Der Plan soll ihr zur Rache an Gordon verhelfen, ihren eigenen Geschäftsanteil retten und ihr auch noch Gordons Vermögen einbringen. Ein Wettlauf voll Irrungen und Wirrungen gegen die ablaufende Zustellfrist beginnt ...


Darsteller & Stab Darsteller: Matthew Perry (Joe Tyler), Elizabeth Hurley (Sara Moore), Bruce Campbell (Gordon Moore), Vincent Pastore (Tony), Jerry Stiller (Milton), Amy Adams (Kate), Joe Viterelli (Fat Charlie), Terry Crews (Vernon), Marshall Bell (Warren Cebron), Cedric "The Entertainer" (Ray)

Stab:Regie: Reginald Hudlin • Produzenten: Dan Halsted • Drehbuch: Jay Scherick, David Ronn • Vorlage: - • Filmmusik: Marcus Miller • Kamera: Robert Brinkmann • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Rusty Smith • Schnitt: Jim Miller • Kostüme: Francine Jamison-Tanchuck • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Eine witzige und charmante Komödie.

Cinema 2003-02: Matthew Perry, Star der TV-Serie Friends, wird es im Kino wohl nie zu etwas bringen. Allzu sehr sind er und seine Serienkollegen aufs kleinformatige Glotzen-Image festgelegt. Nachdem Perry u. a. in Keine halben SachenEin Date zu dritt bloß seine stoffelige "Friends"-Rolle variierte, versucht er es nun mit einem halbherzigen Imagewechsel: Als pampiger Macho Joe soll er einem unwilligen Millionär (Bruce Campbell) die Scheidungspapiere zustellen. Dessen Noch-Ehefrau Sara wird von Elizabeth Hurley verkörpert, deren darstellerisches Talent sich auf das Vorzeigen ihrer Brüste beschränkt. Klar, dass sich Joe im Laufe der chaotischen Kurierirrfahrt in Sara verliebt. Doch sein romantisches Begehren kann man in diesem konzeptlosen Mix aus Liebeskomödie, Slapstick und Fäkalrevue ebenso wenig nachvollziehen wie die ultraflachen Witze.

Rhein-Zeitung 2003-02-07: Selten hat Hollywood in den letzten Jahren eine romantische Komödie auf die Leinwand gebracht, die so wenig halbwegs lustige Einfälle bietet wie die jüngste Arbeit des Komödienspezialisten Reginald Hudlin (Boomerang). Da auch die Funken zwischen den beiden attraktiven Hauptdarstellern Elizabeth Hurley und Matthew Perry nicht überspringen wollen, serviert der Regisseur in Mann umständehalber abzugeben! eine Reihe meist platter Gags, die sich um die rechtzeitige Zustellung von Scheidungspapieren drehen. Für die seltenen Lacher sorgen weniger die steril wirkenden Hauptdarsteller, zwischen denen keine erotische Spannung aufkommen mag, als vielmehr die Nebenfiguren Tony und Ray.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Constantin Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper