Mann umständehalber abzugeben!

Ausführlicher Inhalt

Joe Tyler (Matthew Perry) hasst seinen Job. Aber er ist gut darin wie kein Zweiter. Mit ungewöhnlichen Methoden und der Hartnäckigkeit eines Terriers verbeißt er sich in seine Aufträge und lässt nicht locker, bevor er seinen überraschten Opfern juristische Papiere zustellen kann. Gerichtsvorladungen, Scheidungseinreichungen oder andere Peinlichkeiten, die keiner in die Hände kriegen will - Joe liefert persönlich ab und vergrößert damit täglich den Club seiner Feinde.

Sein jüngster heißt Fat Charlie (Joe Viterelli), Beruf Gangster. In Charlies illegale Spielhölle steigt Joe über den Aufzugsschacht ein, provoziert theaterreif Ärger und bekommt die erwartete Reaktion. Aus finsteren Hinterzimmern schleichend, baut sich Fat Charlie samt seiner Schläger vor ihm auf. "Du bist also der, der uns im Kofferraum meines Wagens verlassen wird", ordnet der Gangster drohend die Zukunftsperspektiven des Eindringlings ein. Doch Joe bleibt unbeeindruckt, überreicht dem Mafioso eine Zeugenvorladung und verlässt den Tatort mit der Randbemerkung, dass die Cops schon auf ihren Einsatz lauern. Es ist ein Triumph, doch nicht jeder weiß ihn angemessen zu würdigen. Denn am Thron des Königs der Boten sägt bereits ein Rivale.

Im Büro seines Chefs Ray (Cedric "The Entertainer") hat Joe Konkurrenz bekommen. Tony (Vincent Pastore), massiv an Gewicht, aber im Geiste schlicht, droht Joe mit schnellerer Leistung den Rang abzulaufen. Doch Tony ist nachlässig, datiert seine Papiere gerne falsch und sabotiert damit den Erfolg von Rays Agentur. So geht auch Tonys aktueller Fall trotz wütender Proteste schließlich an Joe.

Es ist ein wichtiger Job, der der Firma Neukunden bringen könnte. Auftraggeber ist der texanische Rinderbaron Gordon Moore (Bruce Campbell), der seiner Frau Sara (Elizabeth Hurley) die Scheidungspapiere zustellen lassen will. Und zwar mit Hochdruck, weil viel Geld dabei auf dem Spiel steht. Siegessicher schnellt Joe aus den Startlöchern nach New York, ohne zu ahnen, dass er von Anfang an gebremst wird.

Als Joe Sara die Papiere übergeben will, ist sie durch einen Anruf Tonys schon vorgewarnt und flieht. Zu allem Übel verliert Joe sein attraktives Opfer bei der Verfolgungsjagd über die Straßen und durch einen Schönheitssalon, vorbei an einer Galerie aufgeregter Damen in Ganzkörperpackungen, aus den Augen. Die Strafe folgt postwendend. Ray gibt den Job an Tony ab, doch Joe nimmt die Kriegserklärung an und macht auf eigene Faust weiter.

In Saras Wohnung lässt er Post und Telefonnummern mitgehen, in seinem eigenen Apartment bucht er in Saras Namen ein Hotelzimmer in Miami und "deponiert" die Notiz sichtbar für einen Schmarotzer, der kurz darauf Joes Loft durchsuchen wird: So landet Tony schließlich in Florida und Joe spürt Sara auf, die als vorweihnachtliche Überraschung widerwillig die Scheidungspapiere in Empfang nehmen mußs.

Doch auch Joe wird unerwartet beschert - vor Saras plötzlich strahlenden Augen. Fat Charlies Schläger erwarten ihn am Auto und versuchen ihm Respekt einzuprügeln. Einige blaue Flecke später ist der Spuk und mit ihm auch Joes Auto verschwunden. Kurz darauf führt der Zufall Sara und Joe wieder zusammen. In einem Bus, auf dem ein Werbeslogan den Weg weist.

"Es ist an der Zeit, dein Leben zu ändern", steht dort prophetisch zu lesen. Und so geschieht es. Nach einem ersten Austausch impulsiver Freundlichkeiten - sie nennt ihn gefühllos, er sie eine Ehetrophäe aus Australien - kommt man ins Gespräch. Sara erfährt, dass Gatte Gordon nicht grundlos die Scheidungspapiere in Texas ausstellen ließ.

Denn im konservativen Longhorn-Staat käme der 20 Millionen Dollar schwere Rinderbaron finanziell mit einem blauen Auge davon. Wäre Sara ihm aber zuvorgekommen und hätte die Papiere als Erste zugestellt, wäre New York Gerichtsort und damit ihr Anspruch auf Entschädigung die Hälfte von Gordons Vermögen. Angesichts eines solchen Trosts am Horizont schlägt Sara einen Deal vor. Ignoriert Joe seinen Triumph und händigt stattdessen Gordon die Papiere aus, wartet das Lächeln einer schönen, zufriedenen Frau und ein Bonus von 1 Million Dollar. Nach sekundenlanger, reiflicher Überlegung willigt Joe ein und macht sich auf die Suche nach Gordon. Mit Sara im Schlepptau.

Schon bald wird das Duo fündig, entdeckt den Ahnungslosen in einem Fitness-Studio. Doch Joes gewohnte Strategie mit vorsichtigem Anschleichen und überraschendem Zupacken ist Gift für Saras Temperament. Sie entscheidet sich für einen Vulkanausbruch, beschimpft den Gatten schon beim ersten Sichtkontakt und gibt ihm die Möglichkeit, Schutz zu suchen. Hinter einer Kraftpaketblondine, die Joe die Macht des Kampfsports lehrt und ihn auf dem Boden eine Auszeit nehmen lässt. So kann Gordon fliehen. Die Verfolger bleiben zurück, attackieren sich mit Schuldvorwürfen, um dann nach verrauchtem Zorn doch wieder die Fährte aufzunehmen.

Gordon geht nun in die Offensive. Zunächst wird Joes Chef Ray mit einem Anruf unter Druck gesetzt, dann eine menschliche Kampfmaschine aktiviert, um das Duo von Gordon fern zu halten. Mit allen Mitteln. Am Flughafen schließlich kommt es zu einer weiteren denkwürdigen Begegnung der Parteien. Gerade als Joe und Sara einen Flug nach Durango buchen wollen, wo sich Gordon auf seine Ranch zurückgezogen haben soll, taucht Tony unerwartet auf. Direkt aus einem Horrortrip in den Winter von Maine, in den ihn eine von Joes Finten gelockt hatte. Wütend nimmt der bullige Rivale Konfrontationskurs auf, um endlich Sara die Papiere zustellen zu können.

Bevor aber Millionenträume platzen können, schreitet Joe zu einer Verzweiflungstat und lässt einen bissigen Köter aus seinem Käfig. Zielstrebig beißt das Tier mit Appetit in Tonys Bein, während Joe und Sara über das Gepäckband flüchten. Am Ende der Treibjagd verfängt sich Saras Jeans irgendwo in der Transporttechnik. Während Joe Erste Ausziehhilfe leistet, gehen seine Augen hypnotisiert spazieren. Und dies nicht unbemerkt ...

Doch wenn die Zeit drängt, bleibt die Romantik zunächst in der Warteschlange. Einen Kurzflug später steht das Paar in einem Motel in Durango. Weil ihr liebevoller Ehemann mittlerweile alle Kreditkarten stornieren ließ und Joes Brieftasche am Flughafen in Tonys Hände fiel, mußs Sara bei Zahlungsmitteln kreativ nach Alternativen suchen. Für Sekunden lüftet sie ihren Pullover und präsentiert dem Motelpächter ihre wohlgeformten Kurven. Der Lohn ist ein Gratiszimmer und das gestammelte Liebesgeständnis eines Fremden, dem ewige Dankbarkeit in sein verblüfftes Gesicht geschrieben ist. In der Nacht kommen sich die Geschäftspartner näher. Joe erzählt von seinen Träumen und erweist sich als Kavalier, der auch auf der Matratze Grenzen einhalten kann.

Am nächsten Morgen schleicht sich das Paar auf die Ranch. Während Joe als Tierarzt getarnt einen lahmen Zuchtbullen motivieren mußs, erfährt Sara, dass Gordon die Ranch nach der angestrebten Blitzscheidung an japanische Interessenten verkaufen will. In der Prachtvilla des Noch-Ehepaares findet das Duo schließlich Gordons Ausweis, ohne den er nun das Land nicht verlassen kann. Und seine Geliebte Kate (Amy Adams), mit der sich Sara ein explosives Verbalduell liefert. Alles scheint nun für die betrogene Ehefrau zu laufen. Mit Gordons Vorrat an Barem ziehen Sara und Joe in ein 5-Sterne-Hotel und besiegeln ihren unmittelbar bevorstehenden Triumph mit einem Kuss. Dann gönnt sich Sara ein Bad.

Unterdessen will Joe endlich "Beute" machen. Spielerisch leicht scheint sich der Weg zu Gordon zu öffnen. In einer Kneipe gibt sich Kate als Luder zu erkennen, das den reichen Lover für eine Million Dollar ans Messer liefern will. Siegessicher bringt Joe sie zu Sara, um den Deal gemeinsam zu besprechen. Doch im Hotel überstürzen sich die Ereignisse. Während Sara staunend, Mund und Tür geöffnet, Joe und Kate hereinlässt, stürmt aus dem Flur auch Tony ins Zimmer. Fassungslos mußs Sara die Scheidungspapiere entgegennehmen. Während Kate sich als intrigante Verbündete Tonys outet, bricht für Sara eine Welt zusammen.

Frustriert von der Naivität ihres Partners, wirft Sara Joe aus dem Zimmer und aus ihrem Leben. Doch, als alles schon verloren scheint, spielt der Mann, der niemals aufgibt, seinen letzten Trumpf aus. Wieder einmal hat sich Tony einen Datierungsfehler geleistet. Das gibt dem Paar eine Dreiviertelstunde, um Gordon doch noch auf der Zielgeraden abzuhängen. Ein Rennen gegen die Zeit und einen Rivalen, der es sich ahnungslos schon in seinen Millionenträumen gemütlich gemacht hat ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Constantin Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper