Joe Jedermann

Ausführlicher Inhalt

Jedermann möchte etwas Besonderes sein, auch Joe Scheffer (Tim Allen) macht da keine Ausnahme. Doch er fühlt sich wie ein Niemand. Von seinem Vorgesetzten wird der talentierte, bei einem pharmazeutischen Unternehmen in Minneapolis angestellte Videospezialist seit Jahren um die eigentlich fällige Beförderung betrogen. Selbst die vollmundig von seinem Boss versprochenen Basketball-Tickets lassen immer noch auf sich warten.

Gleichermaßen desolat verläuft Joes Privatleben, trauert er doch immer noch seiner auf esoterischen Pfaden wandelnden Exfrau Callie (Kelly Lynch) nach. Die vertreibt sich die Zeit statt mit dem drögen Ex lieber mit einem schauspielerisch ambitionierten neuen Lover.

Joe kommt vom Regen in die Traufe, als er die schlimmste aller Demütigungen hinnehmen mußs - den Verlust seines geliebten, ehrlich erarbeiteten Parkplatzes. Der Übeltäter: das Großmaul Mark McKinney (Patrick Warburton), der unrechtmäßig Joes Parkplatz für langjährige Angestellte besetzt. Als der ihn zur Rede stellt, passiert das Unglaubliche: Mark schlägt Joe vor den Augen seiner halbwüchsigen Tochter Natalie (Hayden Panettiere) und zahlreicher Kollegen nieder.

Nach einigen Tagen zu Hause intensiv ausgelebter Depression, Junk-Food und reichlich Alkohol, bekommt Joe Besuch von der flotten "Wellness-Koordinatorin" Meg Harper (Julie Bowen). Sein Boss Jeremy (Greg Germann) hat die Dame vorbeigeschickt, um Joe von einer Schadensersatzklage abzubringen und den in Selbstmitleid zerfließenden Angestellten zurück ins Büro zu locken.

Aber auch für Meg ist Joes Fall nicht pure Routine, hat Jeremy ihr doch unmissverständlich klargemacht, dass von ihrem Erfolg in dieser Sache auch ihre weitere berufliche Zukunft abhängt. Nach anfänglicher Gegenwehr fällt Megs Besuch bei Mr. Nobody auf fruchtbaren Boden, wenn auch anders als beabsichtigt: Joe entschließt sich nämlich dazu, nicht mehr passiv zu leiden, sondern Rache zu nehmen und Mark die erlittene Schmach heimzuzahlen.

Deshalb stattet er Mark einen kleinen Besuch ab und fordert ihn zum Revanchekampf. Drei Wochen bleiben ihm, ehe der Rüpel nach seiner Suspendierung zur Arbeit zurückkehren darf. Bis dahin nimmt sich Joe vor, ein anderer Mensch zu werden und das Loser-Image abzulegen. Erster Schritt: Nachhilfestunden in Sachen Selbstverteidigung bei Chuck Scarett (Jim Belushi), einem abgehalfterten "B-Movie"-Actionhelden. Bevor der ihn aber zur Kampfmaschine formt, erleidet Joe bei dem desillusionierten Griesgram einige schmerzhafte Lektionen.

Zweiter Schritt: eine Rundum-Erneuerung, die auch einen neuen Haarschnitt und eine modernere Garderobe beinhaltet. Derart aufgepeppt erntet Joe zum ersten Mal in seinem Leben nicht nur mitleidige Blicke von den Kollegen. Die sind glücklich darüber, dass endlich einer den aufgeblasenen Lackaffen Mark in die Schranken weisen will. Freudige Begrüßungen in der Kantine, Einladungen zum Karaoke-Abend und zu Squash-Matches sind nur einige der Veränderungen in Joes Leben.

Und auch mit Joes Karriere geht es endlich aufwärts. Der Ex-Niemand ist selig über die Beförderung, sein nagelneues geräumiges Büro, die neu erlangte Popularität und das allgemeine Glück, das ihm widerfährt. Selbst die exzentrische Callie findet ihren abgelegten Ehemann wieder ziemlich interessant. Nur Tochter Natalie, die dem plötzlichen Glück ihres Vaters nicht recht trauen kann und selbst gerade eine schwierige Phase durchmacht, bedeutet Joe unmissverständlich, dass sie ihren Papa so wiederhaben möchte, wie er früher war. Sie hält nichts von Joes Runderneuerung.

Ebenfalls unbeeindruckt von Mr. Scheffers Transformation zeigt sich Meg. Sie durchschaut als Einzige das Komplott, mit dem der intrigante Jeremy aus dem revoltierenden Joe einen funktionierenden Angestellten formen möchte. Auch sie steht vor einer großen Veränderung in ihrem Leben und distanziert sich deshalb entschieden von Joe, der in ihr schon lange mehr als nur die firmeninterne "Wellness-Koordinatorin" sieht.

Je näher der Termin des Kampfes rückt, umso deutlicher wird, dass dabei nicht nur über einen Parkplatz entschieden wird. Joe ist fest entschlossen, Mark, seiner Exfrau, Meg und der ganzen Welt zu zeigen, dass man sich besser nicht mit Joe Scheffer, genannt JOE JEDERMANN, anlegt ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper