Extreme Ops

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Extreme Ops
Titel USA: Extreme Ops
Genre: Action
Farbe, Deutschland, England, 2003

Kino USA: 27. November 2002
Kino Deutschland: 13. März 2003
Laufzeit Kino: 93 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: -
Video Deutschland: -
Laufzeit DVD/Video: - Minuten



Inhalt Wenn es ums Snowboarden geht, werden aus Kittie und Silo absolute Maniacs. Keine Piste ist zu riskant, kein Abhang zu steil. Da ist es keine Frage, dass die beiden erste Wahl für das Projekt des Werbegurus Jeffrey sind, als es um die Besetzung eines Werbefilms für eine neue digitale Videokamera geht. Mit dabei ist auch die Goldmedaillengewinnerin im Abfahrtslauf, Chloe, die beim Filmen vor einer Lawine auf ihren Skiern ins Tal rasen soll.

Das Filmteam, das aus Regisseur Ian und den Kameramännern Will und Mark besteht, macht sich auf den Weg in die österreichischen Alpen nahe an der Grenze zum ehemaligen Jugoslawien. Ein erster Location-Check per Helikopter lässt die Herzen der Extremsportler und der Filmemacher höher schlagen Die verschneiten Eispisten laden ein zum ultimativen Kick mit dem Board.

Die Crew bezieht in einem abgelegenen Hotel-Rohbau, hoch oben in den Bergen, Quartier. Doch schon bald bemerken sie, dass sie nicht allein sind. Der weltweit gesuchte serbische Kriegsverbrecher Pavle hält sich dort mit schwer bewaffneten Terroristen sowie seiner exotischen Freundin Yana und seinem Sohn Slavko versteckt, um von hier aus eine teuflische Mission zu erfüllen. Da kommt es auf ein paar Tote mehr oder weniger auch nicht an.

Will, der niemals ohne seine Kamera anzutreffen ist, und gerade mit Silo die Bergwelt bestaunt, bekommt per Zufall Pavle und die wunderschöne Yana auf seinen Film. Doch als sie hinter das Geheimnis kommen, ist es bereits zu spät, denn auch sie wurden von den Terroristen entdeckt. Eine gnadenlose Jagd beginnt ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronsprecher): Devon Sawa (Will / Tobias Kluckert), Bridgette Wilson-Sampras (Chloe / Maud Ackermann), Rupert Graves (Jeffrey / Stefan Fredrich), Rufus Sewell (Ian / Benjamin Völz), Heino Ferch (Mark / Heino Ferch), Joe Absolom (Silo / Kim Hasper), Jana Pallaske (Kittie / Jana Pallaske), Liliana Komorowska (Yana / Heike Schrötter), Klaus Löwitsch (Pavle / Jan Spitzer)

Stab:Regie: Christian Duguay • Produzenten: Moshe Diamant, Jan Fantl • Drehbuch: Michael Zaidan, Timothy Scott Bogart, Mark Mullin • Vorlage: - • Filmmusik: Normand Corbeil, Stanislas Syrewicz • Kamera: Hannes Hubach • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Philip Harrison • Schnitt: Clive Barrett, Sylvain Lebel • Kostüme: Maria Schicker • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 06/2003: Krude Mischung aus Werbespot, Actionfilm und Thriller mit extrem schlechtem Drehbuch und hölzernen Dialogen; eine ungeliebte Pflichtübung, uninspiriert zusammengeklaubt aus anderen Filmen.

Cinema 04/2003: Ein Kriegsverbrecher und ein Trupp alpiner Extremsportler jagen einander durch den Schnee. Ist genauso hirnrissig wie es klingt.


Hintergrund Der deutsche Schauspieler Klaus Löwitsch mußste im Studio von Jan Spitzer synchronisiert werden, da er nach den Dreharbeiten verstorben war.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper