It's All About Love

Ausführlicher Inhalt

Im Juli 2021 fliegt John (JOAQUIN PHOENIX) nach New York. Vor seinem Weiterflug nach Calgary will er in der Flughafenlounge Elena (CLAIRE DANES) treffen, um die Scheidungspapiere zu unterzeichnen. Das ist der Plan. Zwei Mitarbeiter Elenas erwarten John bei seiner Ankunft. Als Eiskunstläuferin ist sie ein Weltstar, eine Eisprinzessin, die nicht gewohnt ist, im Aufenthaltsbereich von Flughäfen zu warten, um irgendwelche Papiere zu unterzeichnen.

Damit hat John auch kaum gerechnet, aber dass sie ihn nach all der Zeit wirklich noch einmal sehen will, überrascht ihn doch. Er lässt sich überreden, in ihr Hotel zu kommen. Sein Weiterflug wird umgebucht. Die ernsten Gesichter von Elenas Mitarbeitern beunruhigen John und dass ein Toter am Fuße einer Rolltreppe liegt, den er, wie seine Begleiter sagen, nicht weiter beachten soll, trägt auch nicht zur Entspannung bei.

Das sonnige New York ist so schön wie immer, doch scheint eine angespannte Ruhe über der Stadt zu liegen. Immer wieder müssen Passanten Körpern ausweichen, die auf Gehsteigen und in Hauseingängen liegen. An gebrochenem Herzen seien die Menschen gestorben, wird John erklärt. Unglücklich und allein gelassen brechen die Einsamen einfach zusammen. Alle kann es treffen. Einsamkeit ist ein sozialer Makel, über den man nicht spricht. Über die schleichende Epidemie wird kein Wort verloren.

In der Suite eines Luxushotels wird John von Elenas Team empfangen. Elenas Bruder Michael (DOUGLAS HENSHALL) und ihre Assistentin Betsy (MARGO MARTINDALE) freuen sich besonders, ihn nach so langer Zeit wiederzusehen, und Elena ist so schön und geheimnisvoll wie immer. Heute Abend steht eine wichtige Premiere bevor. David (ALUN ARMSTRONG), Elenas Manager, hält eine kleine Ansprache an das Team und begrüßt John. Eine ausgelassene Freude macht sich breit.

Als John Eiswürfel für die Drinks holen will, kann er am anderen Ende des Hotelflurs eine Frau erkennen. Auf die Entfernung ähnelt sie Elena erstaunlich. Dann ist die Erscheinung auch schon wieder vorüber, und John irrt auf den leeren Teppichfluren zurück in die Suite, in der gefeiert wird. Aber gehört er wirklich zu dieser Gruppe von Menschen, die ihn aus dem hell erleuchteten Raum ansehen?

Vor der Fahrt zum Eisstadion steht noch ein Interviewtermin beim örtlichen Fernsehsender auf dem Programm. In der Limousine erreicht John ein Anruf von seinem Bruder Marciello (SEAN PENN) aus dem Flugzeug. Weil diesem eine Überdosis Drogen gegen seine Flugangst gespritzt wurde, kann er sein Leben nur noch im Flugzeug fristen. Im Regieraum des Senders laufen noch die Nachrichten. Topmeldung sind die unberechenbaren Temperaturstürze, die dazu führen, dass in Uganda zeitweise die Schwerkraft aussetzt.

"Ich möchte nicht fliegen. Wir sind keine Engel, wir sind Menschen", antwortet ein Ugander dem Berichterstatter, bevor der Schnitt auf das Interview mit Elena kommt. Dann geht es auch schon weiter zum Stadion, wo Elenas große Premiere stattfindet. John ist fasziniert von der großartigen Show, doch er sieht auch die Erschöpfung bei Elenas Verbeugung vor dem begeisterten Publikum.

Am nächsten Morgen wird Elena von lautem Klopfen an die Zimmertür gerufen. Als sie öffnet, ist niemand da. Doch als sie auf den leeren Flur tritt, steht mit einem Mal die Doppelgängerin vor ihr, der John schon am Tag zuvor begegnet war. Panik ergreift Elena, sie scheint zu ahnen, was vorgeht. Sie rafft ihre Sachen zusammen, verlässt ihr Zimmer und will nur noch zu John. Doch im Foyer warten ihr Manager und das Team, die sie erstaunt ansehen.

Sie drängt John, der nichts ahnt, in die bereit stehende Limousine. Sie können nicht miteinander sprechen, nur so viel versteht John, dass er bei ihr bleiben mußs, dass Elena in Gefahr ist. dass sie von den Plänen einer mehrmonatigen Tournee nach Moskau und St. Petersburg nichts weiß, findet John, der von Michael davon erfuhr, merkwürdig. Elena ahnt, was das für sie bedeutet.

Elena und John können fliehen. Sie mieten sich in ein billiges kleines Hotel ein und rufen Betsy an. Die hält zu den Beiden und warnt vor Mr. Morrison (GEOFFREY HUTCHINGS), den Arthur (MARK STRONG) am Morgen vom Flughafen abgeholt hat. Vor Morrison sollen sie sich in Acht nehmen, sagt Betsy. Aber was führt der zierliche Mann, der so respektvoll begrüßt wurde, im Schilde? Wer ist Mr. Morrison? Während sie telefonieren, bespricht Marciello Johns Mailbox. Aus einer asiatischen Fluglinie schwärmt er bekifft, dass die Welt mit ein bisschen Unordnung wunderbar sein könnte.

Zu diesem Zeitpunkt planen John und Elena gerade ihre Flucht. Sie rufen Michael an, damit er zu ihnen kommen kann. John und Elena schlafen miteinander. Als sie aufwachen, sind die Hotelfenster vereist und es schneit. Es ist mitten im Juli und leise rieselt der Schnee. Erinnerungen an die gemeinsame Kindheit in Polen werden wach. Auf einem einsamen Waldsee haben sie sich im Winter kennen gelernt und ineinander verliebt. Alles ist wie früher.

John schläft noch, als Elena von dem Concierge geweckt wird. Ein Mann würde auf sie warten. Doch es ist nicht Michael, sondern Arthur. Elena wird betäubt und wieder zurück zu ihrem Team geschleppt. John soll sich am nächsten Morgen bei ihrem Manager einfinden. Als John dort aufgebracht erscheint, wird er von Michael abgefangen. Er soll nicht zum Manager oder zu Elena gehen, er würde von Dingen erfahren, die er besser nicht wissen sollte. Doch John lässt sich so nicht abwimmeln. Als er, gefolgt von Michael, in Elenas Zimmer steht, ist dieses leer.

Plötzlich erscheint sie, ein Messer in der Hand und entschlossen jeden, der ihr zu nahe kommt, anzugreifen. Kurz darauf steht noch eine Elena im Raum. Die Frauen stürzen sich aufeinander, und nur der rasche Eingriff von Michael verhindert Schlimmeres. Er schlägt eine der Elenas nieder und zeigt John die im Unterarm eingestanzte Erkennungsmarke. Diese Elena ist wie die andere ein Klon. Die Doubles sollen Elena ersetzen, die den Anforderungen der Kraft zehrenden Shows immer schlechter gewachsen ist. John, der ahnt in welcher Gefahr Elena schwebt, wird ohnmächtig.

Schneefall in Venedig - das Bild gehört jedoch nicht zu Johns Traum, sondern zu den Nachrichten, die ihn wecken. Er erwacht im Nebenzimmer des Hotels. Ein Fest wird vorbereitet. Es ist das Abschluss-Dinner für Elena und John, die mit einer neuen Identität in ein anderes Leben entlassen werden sollen, damit Elenas Showgeschäft mit den Klons fortgesetzt werden kann. In einer kleinen Ansprache weist der Manager entrüstet jeden Verdacht zurück, er wolle Elena umbringen. Nein, sagt er, sie seien doch alle eine große Familie und von den Familienmitgliedern erwarte er Loyalität.

Solchen Ankündigungen misstraut John, er will sofort fliehen. Doch Michael rät zur Ruhe. Noch wird Elena gebraucht. Die Klons können sie noch nicht ersetzen. Es sind noch gemeinsame Trainingsstunden geplant. In zwei Tagen soll es soweit sein. Es klingelt an der Tür. Als John öffnet, steht Mr. Morrison vor ihm. Er bringt Orchideen und ein Geschenk von seiner Frau, die eine große Bewunderin Elenas ist. Dann verabschiedet er sich, er will nicht stören. Überrascht blickt John beim Abschied hinter diesem sanften Mann her, der ganz offensichtlich von der Kunst Elenas begeistert ist. In der Nacht geht eine Sintflut über New York nieder und im Radio warnt der Nachrichtensprecher, dass alles Wasser heute gefrieren wird. In Paris schneit es.

Der nächste Morgen ist sonnig und heiß. Das Team bricht auf zum Training mit Elena und den Klons. Heimlich steckt Betsy Elena die Tickets für die Flucht zu und gibt ihr die Adresse ihres Onkels, wo sie mit John unterkommen kann. Dunkel liegt das menschenleere Eisstadion vor John. Die Eisfläche wird nur durch Lichtkegel beleuchtet. In einem rosa Kleid wartet Elena auf ihre drei Doubles. Auch sie tragen rosa Kleider. Das Training beginnt.

Vier Elenas auf dem Eis, eine sieht aus wie die andere. Dann fällt ein Schuss, eine Elena stürzt, dann noch ein Schuss, wieder fällt eine Elena, dann folgen noch zwei weitere Schüsse - Stille. John stürzt auf das Eis. Die erste Elena, ein Klon, stirbt, die zweite, ist schon tot, dann kommt er zur nächsten. Elena, seine Elena, sie ist nur betäubt. John und Elena nutzen die Finsternis und flüchten, bevor das Deckenlicht angeschaltet wird. Oben in einer der Reihen sitzt Mr. Morrison.

Der Manager ist außer sich. Alle Klons tot, Elena verschwunden, warum hat Morrison auf alle Elenas geschossen? Nur die eine sollte er treffen. Morrison weiß von nichts, ruhig zückt er sein Notizbuch und liest die Beschreibung seines Opfers vor, die ihm gegeben wurde: Blond, schlank, rosa Kleid. Weitere Besonderheiten sind nicht vermerkt. dass er Elena entkommen ließ, mag dem Ehrenkodex eines altmodischen Mannes entsprechen, der das Eiskunstlaufen liebt. Doch das spielt hier keine Rolle, der Killer hat seinen Auftrag buchstabengetreu ausgeführt.

John, Elena und Michael ist die Flucht geglückt. Sie finden sich inmitten einer verschneiten Einöde in Polen wieder. Es ist kalt, menschenleer, aber sie sind glücklich. John telefoniert mit Elenas Vater, kündigt ihr Kommen an und findet in Michaels Terminkalender, aus dem er die Telefonnummer gesucht hat, den genauen Eintrag ihrer Flucht. Mord und Flucht, Michael hat alles eingefädelt. John fühlt sich hintergangen und zwingt ihn, die Gruppe zu verlassen. John und Elena wandern allein weiter durch die Schneewüste. Michael soll Hilfe holen, so haben sie es Elena gesagt. Das ist der Anfang vom Ende.

Michael stirbt kurz darauf während eines Schneesturms. Elena und John finden den See, an dem sie sich kennen gelernt haben. Jetzt ist es nicht mehr weit, doch Elena ist am Ende ihrer Kraft und als John sie über eine große Schneewehe trägt, sieht er in eine endlos verschneite Weite. Bis zum Horizont gibt es nichts, das auf eine Stadt, eine Siedlung oder auch nur ein Haus hinweist. Elena stirbt, und während John sie in seinen Armen hält, erreicht seine Mailbox ein letzter Anruf von Marciello. Durch die einbrechende Abenddämmerung fliegt er in einem Flugzeug, das nicht landen kann, weil alle Landebahnen vereist sind. Warum es in der Welt so ist, wie es ist, sagt er, hätte er jetzt herausgefunden: "It's all about love". Es dreht sich alles um die Liebe.

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper