Chihiros Reise ins Zauberland

Die wichtigsten Charaktere

Chihiro ist ein zehnjähriges Mädchen, das zufällig in eine fremde Welt hinein stolpert und zur Heldin der Geschichte wird. Sie mußs ihren Namen aufgeben, um im Badehaus im Zentrum einer seltsamen Gemeinschaft aus Göttern, Geistern, Menschen und Tieren arbeiten zu können und wird fortan Sen genannt. Zunächst ist sie ein verwöhntes, launisches kleines Ding mit der Tendenz zur Panik, wenn die Dinge anders als vorgesehen verlaufen. Doch später entwickelt sie die Fähigkeit, Ruhe zu bewahren, wenn andere aufgeregt sind, und sie lernt, nicht aufzugeben, bis sie ihre Ziele erreicht hat.

Haku ist in der neuen Welt Chihiros Freund und Verbündeter. Aber ist er das wirklich? Er ist ein mysteriöser Junge, der sich ganz offensichtlich in einen Drachen verwandeln kann, um der Hexe Yubaba zu dienen. Er ist ein mitfühlender, wenn auch verschlossener Junge, der aber auch eine grausame und kalte Seite hat.

Yubaba ist die mächtige, gierige Hexe, die über ein riesiges Badehaus mit warmen Heilbädern herrscht, das den Mittelpunkt ihres Reichs bildet. Sie hat magische Kräfte und kann sich in einen Vogel verwandeln und davon fliegen. Sie ist aufbrausend und findet Vergnügen daran, wenn andere leiden.

Lin ist eine smarte 17-jährige Badehaus-Angestellte, die Chihiro die Regeln zum Überleben in dieser harten Umgebung vermittelt. Lin weiß, wann sie den Mund zu halten und ehrerbietig zu erscheinen hat, aber unter der Oberfläche verbirgt sich eine gewitzte, kompetente und fähige junge Frau, die sich nicht leicht einschüchtern lässt und ihre Meinung klar äußert. Sie scheint wenig von der Welt außerhalb des Badehauses zu wissen und träumt davon, eines Tages auszubrechen.

Kamaji ist ein weiser alter Mann, der den gigantischen Hochofen im Herzen des Badehauses beheizt. Er arbeitet hart und kümmert sich am liebsten nur um seine eigenen Angelegenheiten, ist aber bereit, hier und da eine Ausnahme zu machen.

Zeniba ist Yubabas Zwillingsschwester und ihr Gegenstück. Äußerlich sind die beiden ganz identisch, aber ihre Charaktere unterscheiden sich völlig. Zeniba pflegt einen ruhigeren, normaleren Lebensstil als ihre Schwester; sie ist voller Mitgefühl und hat, im Gegensatz zu Yubaba, einen ausgeprägt guten Geschmack.

Chihiros Vater ist ein 38-jähriger, optimistischer Geschäftsmann mit großem Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten und einem enormen Appetit. Für die Bedürfnisse und Gefühle anderer ist er nicht sehr offen. Er ist gewohnt, dass die Familie seinen Wünschen folgt.

Chihiros Mutter ist 35 Jahre alt und vertritt traditionelle japanische Werte, wenn es um Strenge und Disziplin bei der Erziehung ihrer Tochter geht. In ihrer kleinen Familie geht es zuerst um den Ehemann und dann erst um die Tochter.

Froschmann-Vorarbeiter ist der Chef der Frosch-Männer, die im Badehaus arbeiten. Als ehrgeiziger Manager mittleren Alters tritt er seinen Untergebenen gegenüber forsch und hart auf, verhält sich bei Yubaba aber unterwürfig.

Froschmann ist ein einfacher Frosch-Arbeiter mit lauter Stimme, komischem Benehmen und mehr Neugier als ihm gut tut.

Boh ist Yubabas Riesen-Baby, das später in eine Baby-Maus verwandelt wird und Chihiro auf ihre Bitte hin auf ihrer Reise begleitet, um ihre Eltern zu retten. Als Riesen-Baby trägt es eine unkontrollierbare Kraft in sich, bis es plötzlich als winzige Baby-Maus ganz ohne Kraft auskommen mußs.

Kaonashi (Ohngesicht) ist die mysteriöse einsame Geisterfigur, deren Gesicht aus einer weißen Maske besteht. Um Kontakt zu finden, lockt er mit Gold, um dann aber alle zu verschlingen, die ihm zu nahe kommen. Nur Chihiro interessiert sich nicht für sein Gold und begegnet ihm ohne Furcht.

Yu-Vogel ist Yubabas Haustier und Reisegefährte mit dem Körper eines Vogels und einem Kopf, der dem seiner Herrin ähnelt. Er wird später in einen winzigen "Fliegenvogel" verwandelt und folgt und beschützt Boh bei seinen Abenteuern mit Chihiro.

Susuwatari heißt die Armee von kleinen Rußkügelchen, die unter Kamajis Befehl Kohlebrocken schleppen, die größer sind als sie selbst, und damit den riesigen Badeofen heizen.

Schlangen-Frauen sind Gartenschlangen, die in Frauen verwandelt wurden, um im Badehaus zu dienen.

Froschmänner sind in Frösche verwandelte Männer in Yubabas Diensten.

Der Flussgott ist ein riesiges, schlammverschmiertes und übelriechendes Wesen und wird deshalb zunächst für einen Faulgott gehalten. Nach seiner Reinigung erweist er sich aber als mächtiger Flussgott, der im Badehaus Zuflucht vor der Welt der Menschen sucht.

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper