Swimming Pool

Ausführlicher Inhalt

Die erfolgreiche britische Krimiautorin Sarah Morton (Charlotte Rampling) steckt in einer schweren Schaffenskrise. Um sie von ihrer Depression abzulenken und zu neuer Inspiration zu verhelfen, schlägt ihr Verleger John (Charles Dance) vor, den Sommer in seinem französischen Landhaus zu verbringen.

In Frankreich angekommen, richtet sie sofort ihren neuen Arbeitsplatz ein und beginnt mit dem Schreiben. Sarah ist von ihrer neuen Umgebung und dem paradiesischen Haus vollkommen begeistert.

Doch eines Nachts taucht Johns 20jährige Tochter Julie (Ludivine Sagnier) auf. Die beiden Frauen sind wie Feuer und Eis: Sarah regiert abweisend und verstimmt, fühlt sich durch die rücksichtslose Frau und ihrem offen zur Schau gestellten Liebesleben gestört.

Aber auch Julie zeigt sich kaum beeindruckt von der erfolgreichen Schriftstellerin, die sie schnippisch als Mrs. Marple tituliert.

Die Tochter des Hauses nimmt mit selbstverständlichem Ungestüm das Haus in Beschlag, flirtet endlos am Telefon und kommt jede Nacht mit einem anderen Lover nach Hause - äußerst argwöhnisch beäugt von Sarah.

Doch eines Tages, als Sarah wieder einmal genervt Julies Treiben zuschaut, entspannen sich ihre Gesichtszüge. Mit einem befriedigenden Lächeln legt sie in ihrem Computer eine Datei "Julie" an, beginnt, sie zu beobachten und ihr Tagebuch zu lesen.

Sarah ist fasziniert. Unversehens ist Julie aus der Rolle des provokanten Störfaktors ins Zentrum von Sarahs Interesse gerückt - ist gar zur Quelle ihrer schriftstellerischen Inspiration geworden.

Als Julie zufällig das Manuskript entdeckt, ist sie wütend. Abends bringt sie den Kellner Franck (Jean-Marie Lamour) - den auch Sarah bereits aus ihren Besuchen im Ort kennt und attraktiv findet - mit nach Hause. Ausgelassen sitzen die drei beim Whiskey und kommen einander näher.

Nachdem Sarah sich verabschiedet hat, wird sie von ihrem Zimmer aus Zeuge sexueller Spiele zwischen Julie und Franck am Pool. Kurzerhand wirft sie einen Stein ins Becken, woraufhin sich Franck von Julie zurückzieht, seine Sachen packt und geht. Julie läuft ihm wütend hinterher.

Am kommenden Tag ist der Pool plötzlich abgedeckt und das Café im Ort hat geschlossen, weil Franck nicht zur Arbeit erschienen ist. Zurück in der Villa findet Sarah Blutspuren am Pool und verbrannte Kleidung im Kamin, doch weder von Franck, noch von Julie irgendeine Spur.

Erst später, als Sarah die völlig aufgelöste Julie in ihrem Bett findet, kommt die schreckliche Wahrheit ans Licht: Julie hat Franck getötet, "für das Buch", sagt sie.

Im Schuppen findet Sarah die schlimm zugerichtete Leiche. Nachts vergraben die beiden Frauen den toten Körper im Garten und verbrennen sämtliche Beweismittel im Kamin. Aber was passiert mit Sarahs Buch? Sollte man es nicht auch zerstören ...?

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Constantin Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper