Down with Love

Ausführlicher Inhalt

New York 1962: Die Nachwuchsautorin Barbara Novak kommt aus der Provinz in die Metropole, um ihr Sachbuch Down with Love vorzustellen. Im berühmten Verlag Banner House lernt sie ihre Lektorin Vikki Hiller kennen, die als einzige Frau in der von chauvinistischen Kollegen dominierten Chefetage einen schweren Stand hat, aber über genug Durchsetzungsvermögen verfügt, um Barbaras Buch ins Verlagsprogramm zu hieven.

Weil die Kollegen von dem Buch noch nichts gehört haben, mußs Barbara es im Board-Meeting präsentieren: Ihr kämpferischer Ratgeber für Frauen fordert "Nieder mit der Liebe", weil Frauen von Gefühlen nur abgelenkt werden. Stattdessen sollen sie sich genau wie die Männer voll auf die Karriere konzentrieren.

Das entstehende emotionale Defizit rät Barbara durch den Genuss von Schokolade auszugleichen: Sie enthält Stoffe, die eine ähnliche Euphorie wie die Liebe auslösen. Dieses neue, freie Leben schließt Sex durchaus nicht aus. Liebe ist nicht gleich Sex, und "Sex à la carte" lenkt vom Wesentlichen nicht ab - nach dieser Maxime leben die Männer schließlich auch.

Zur selben Zeit landet der Starreporter und Playboy Catcher Block per Helikopter auf dem Dach eines anderen New Yorker Wolkenkratzers. Er ist die Edelfeder des Männermagzins Know. Sein Freund und Vorgesetzter Peter McMannus ist so wütend auf ihn, dass er ihn auf der Stelle feuern will.

Denn statt in Argentinien untergetauchte Nazis aufzuspüren, hat sich Catcher in Florida dem Dolce Vita hingegeben. Das gibt Catcher ohne weiteres zu - doch dann legt er seinen Trumpf auf den Tisch: den Sensationsbericht über Alt-Nazi-Wissenschaftler, die in Florida sogar mit dem Segen der US-Regierung am Raumfahrtprogramm der NASA mitarbeiten.

Peter ist heimlich verliebt in Vikki Hiller, aber zu schüchtern, ihr das auch zu gestehen. Doch er sagt natürlich zu, als sie ihn bittet, in Know eine Titelgeschichte über Barbara Novak und ihr neues Buch zu bringen. Peter hat allerdings die Rechnung ohne seinen Starautor gemacht: Catcher verspürt keinerlei Lust, sich mit der unbekannten Provinz-Tussie abzugeben.

Vordergründig nimmt er den Auftrag an, er verabredet sich mit Barbara zum Lunch/Interview, um dann in letzter Sekunde telefonisch abzusagen. Stattdessen verabredet er sich lieber mit wohlproportionierten Stewardessen.

Catcher versetzt Barbara auch beim Dinner und beim Frühstück, und als sie erfährt, dass er mit seinen Ausflüchten Zeit für seine One-Night-Stands gewinnen wollte, verzichtet sie wütend auf weitere Interview-Termine. Was Catcher diebisch freut - und Peter deprimiert.

Barbaras Buch erscheint, aber ohne die Cover-Story in Know nimmt niemand es zur Kenntnis. Da hat Vikki eine neue Idee: Sie lanciert das Buch in der beliebten TV-Show von Ed Sullivan, wo Judy Garland mit dem Lied "Down With Love" auftritt. Damit ist das Eis gebrochen: Das Buch klettert auf Platz 1 der Bestseller-Liste, Vikki wird von Verlagschef Theodore Banner als Spitzenlektorin gefeiert.

Barbara ist Tagesgespräch. In einer Fernsehsendung denunziert sie Catcher Block als Negativ-Vorbild: Er habe sie zu ihrem Buch inspiriert, weil er Frauen wie seine Hemden wechselt.

In aller Welt wird Down with Love von den Frauen verschlungen, langsam beginnen sie Barbaras Thesen in die Tat umzusetzen. Sogar Prince Charming Catcher bekommt einen Korb von seiner sporadischen Stewardess/Bettgefährtin Gwendolyn. Wutentbrannt beschließt er, es der dreisten Bestseller-Autorin heimzuzahlen. Auch die erfolgreiche Barbara fühlt sich einsam, denn kein Mann will etwas mit der rabiaten Frauenrechtlerin zu tun haben.

Für seinen Rachefeldzug tarnt sich Catcher als bebrillter Astronaut "Major Zip Martin", der weder von Barbara noch von ihrem Bestseller gehört hat. Die beiden gehen jeden Abend aus, doch ihre Freundschaft bleibt strikt platonisch.

Gleichzeitig macht Catcher seinem Freund Peter Mut, endlich bei Vikki einen Vorstoß zu wagen. Tatsächlich bittet Peter Vikki um ein Date - sie willigt ein.

Catchers Hintergedanke: Als Astronaut Zip braucht er ein bürgerliches Apartment - sein eigenes ist mit allen technischen Schikanen ausgestattet, die einem Schäferstündchen förderlich sein können. Das überläßt er nun Peter für sein Rendezvous mit Vikki. Weil Peter sich mit all den Knöpfen für die versenkbare Bar, den Schallplattenwechsler und das automatisch ausfahrbare Bett nicht auskennt, entwickelt sich der Abend mit der angebeteten Vikki äußerst turbulent.

"Zip" kocht für Barbara, die beiden verbringen einen wunderbaren Abend in seinem (äh, Peters) Apartment. Sie ist inzwischen so verliebt in ihn, dass sie die Nacht mit ihm verbringen möchte, aber er weigert sich standhaft und ruft ihr ein Taxi. Sie ist seine Zurückhaltung Leid und will sich schon für immer von ihm verabschieden, da küsst er sie leidenschaftlich. Trotzdem fährt sie nach Hause.

In Peters (also Catchs) Apartment steigt inzwischen eine improvisierte Party, zu der Vikki ihre Freunde eingeladen hat. Catch kommt, sieht und reißt sofort eine halbnackte Schwarzhaarige auf, mit der er im Schlafzimmer verschwindet. Pech - denn auch Barbara taucht auf der Party auf und ertappt "Zip" in flagranti. Zip versucht die Situation zu retten ("Sie hat mich unter Drogen gesetzt!") und gesteht Barbara seine Liebe. Er will mit ihr die nächste Nacht verbringen.

Verlagschef Banner bekommt von seiner Mätresse den Laufpass, weil auch sie Barbaras Thesen ernst nimmt. Erbost entlässt er Vikki fristlos. Vikki ist derart frustriert von ihrer Männerkarriere, dass sie nur noch Peter heiraten will - obwohl sie ihn für homosexuell hält. Sie vermutet, er sei in Catcher verliebt. Peter reagiert entsetzt und verrät aus Versehen Catchers doppeltes Spiel und den Tausch der Apartments.

Unterdessen hat die erste Liebesnacht von Barbara und Catcher begonnen. Freimütig gesteht auch sie ihm jetzt ihre Liebe. Plötzlich erscheint Gwendolyn (sie weiß, wo der Schlüssel zur Wohnungstür versteckt ist) und lüftet Catchers Inkognito: "Zip" ist Barbaras Erzfeind Catcher Block.

Das ist Catcher inzwischen egal, denn er hat Barbaras Liebesschwur auf Tonband aufgezeichnet und sie damit überführt: Selbst die Autorin handelt nicht nach den Thesen ihres Bestsellers. Catcher hat seine Rache.

Doch Barbara reagiert alles andere als überrascht ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Ottfilm © 1994 - 2010 Dirk Jasper