Tomb Raider 2 - Die Wiege des Lebens

Ausführlicher Inhalt

Als ein Erdbeben vor der griechischen Küste einen versunkenen Tempel zugänglich macht, scheint Lara Croft (Angelina Jolie) eine ihrer aufregendsten Entdeckungen verbuchen zu können: Offenbar handelt es sich bei der Schatzkammer unter dem Meeresspiegel um ein Versteck Alexanders des Großen, das zudem mit mysteriösen Hinweisen auf weitere weltweit verborgene Gruften gespickt ist.

Doch die Freude währt nur kurz. Lara und ihre Freunde werden von einem schwer bewaffneten Team unter Führung der chinesischen Hehler Chen Lo und Xien angegriffen. Nach einem dramatischen Kampf kann Lara zwar entkommen - indem sie an der Flosse eines Killerhais zur Meeresoberfläche gezogen wird - doch ihre Helfer sind kaltblütig getötet und der Zugang zum Tempel ist für alle Zeiten verschüttet worden.

Zurück in England findet Lara mit Hilfe ihres ebenso loyalen wie spleenigen Teams Bryce (Noah Taylor) und Hillary (Christopher Barrie) heraus, dass die Hinweise aus der Gruft auf eine scheinbar uninteressante Kiste hindeuten. Der Schlüssel zur Lösung des Rätsels aber fehlt. Laras Gegner jedoch sind schon einen Schritt weiter.

Der Nobelpreisträger und Biowaffen-Händler Dr. Jonathan Reiss (Ciarán Hinds) ist überzeugt davon, dass es sich bei der ominösen Box um nichts Geringeres als die sagenumwobene Büchse der Pandora handelt, deren Öffnung laut Überlieferung ungeahnten Schrecken über die Menschheit bringen kann. Eine Waffe, die Dr. Reiss höchstbietend zu verkaufen gedenkt.

Doch der britische Geheimdienst hat bereits Wind von seinen Verhandlungen bekommen und wendet sich mit der Bitte um Hilfe an Lara. Die in Griechenland gestohlenen Artefakte, erfährt sie, befinden sich inzwischen bei einer Bande in China, und nur ein Mann könnte ihr helfen, dort eingeschleust zu werden: Der ehemalige britische Agent Terry Sheridan (Gerard Butler), der nicht nur lebenslänglich in einem koreanischen Gefängnis sitzt, sondern zudem Lara einst nach einer Liebesaffäre ohne Vorwarnung fallen ließ.

Doch Lara hat keine Wahl. Fortan mußs sie mit dem ehemaligen Geliebten zusammenarbeiten, der ihre empfindlichste Stelle kennt und mit teuflischem Charme prompt ihre Gefühle zu manipulieren versucht. Allerdings bleibt den beiden nicht viel Zeit für intime Zweisamkeit, denn nach ihrer Ankunft in China befinden sich Lara und Terry fortwährend in Aktion und somit in Gefahr.

Mit Motorrädern nehmen sie den kürzesten Weg - auf der Chinesischen Mauer -, werden von Schmugglern gefangen genommen und können nur knapp bei einer halsbrecherischen Flucht entkommen. Doch kurz danach werden sie von Reiss und seinen Schergen (darunter Til Schweiger) gestellt und scheinen wiederum keine Chance zu haben angesichts der feindlichen Übermacht. Doch Lara wäre nicht Lara, wenn sie nicht selbst noch eine Herde wilder Stiere zur Flucht nutzen könnte.

Nächste Station: Shanghai. Hier machen Lara und Terry das Untergrund-Labor von Reiss ausfindig, in dem dieser Viren und Wirtkörper züchtet und zudem dem Fund der Büchse der Pandora bedenklich nahe ist. Lara bleibt keine andere Wahl, als mehr oder weniger auf sich allein gestellt das Labor zu stürmen.

Immerhin kann sie herausfinden, dass sich das gesuchte Versteck der Büchse der Pandora irgendwo in Afrika in einem Berg befindet, der "Die Wiege des Lebens" genannt wird. Doch wieder kommt es zu einer blutigen und verlustreichen Konfrontation mit Reiss, und nach einer Jagd durch Shanghai müssen Lara und Terry von einem der höchsten Gebäude der Welt springen, um ein weiteres Mal zu entkommen.

Inzwischen ist Laras Misstrauen gegenüber Terry aber so groß, dass sie ihn zurücklässt, um "Die Wiege des Lebens" in Afrika statt dessen mit Hilfe eines befreundeten Masai-Kriegers (Djimon Hounsou) zu finden. Noch ahnt sie nicht, welche weiteren Gefahren sich ihr in den Weg stellen werden.

So hat Reiss nicht nur Laras engste Vertraute Bryce und Hillary als Geiseln genommen - während sich Terry nicht abschütteln lässt und seine eigenen Pläne mit Lara verfolgt - "Die Wiege des Lebens" wird zudem von bestialischen Schattenkriegern bewacht, gegen die keine Kugel und kein Tomb Raider den Hauch einer Chance zu haben scheinen ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Concorde Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper