Till Eulenspiegel

Ausführlicher Inhalt

In der mittelalterlichen Metropole Boomstadt wird gefeiert und auch Till Eulenspiegel ist gekommen. Der Rotschopf mit dem Hang zum Schabernack will seinen Großvater Marcus besuchen. Doch der schrullige Zauberer verschwindet bei einem Experiment vor den Augen seiner Eule Cornelius spurlos.

Spaßvogel Till amüsiert sich derweil auf dem Stadtfest und lernt dort die Bürgermeistertochter Nele kennen. Sie hat Boomstadts Geschenk an den König Rupert entworfen: Eine eiförmige, goldene Spieluhr. Der sonst so coole Till ist hingerissen von der hübschen Nele und tauscht die im Tohuwabohu verschwundene Uhr gegen ein Entenei. Das wird eine quicklebendige Geburtstagsüberraschung für den König werden!

Doch der kleine Herrscher schwebt in Gefahr. Gemeinsam mit General Pickelhauber schielt die machthungrige Katharina nach dem Thron. Rupert ahnt nichts von der Gefahr, sondern ist begeistert von der Ente Ducky, die dem Ei entschlüpft. Er ist so begeistert, dass er sich auf die Reise macht, um den Bürgern von Boomstadt persönlich zu danken.

Inzwischen hat der magische Spiegel des Großvaters Till rätselhafte Anweisungen zu Marcus' Rettung gegeben: In zwei Tagen, so der Spiegel, ist Marcus tot, wenn Till nicht drei Aufgaben erfüllt hat, die Konzentration, Mut und heroischen Einsatz von ihm verlangen. Den stellt Till schon unter Beweis, als er mitten in die Boomstadter Ratsversammlung platzt.

Sofort stürzen sich die Soldaten auf ihn und es ist Nele, die Till Eulenspiegel rettet. Doch statt mit einem romantischen Kuss endet die Rettung mit einer Ohrfeige. Was Neles Attraktivität in Tills Augen beileibe keinen Abbruch tut. Deshalb ist er auch sehr angetan, als Nele verspricht ihm bei der Suche nach Marcus zu helfen.

Mit dem gutmütigen Bäckergesellen Lamme, Nele und Cornelius im Schlepptau geht Till in die sogenannte Höhle der Toten, wo die nächste Aufgabe zur Rettung von Marcus wartet. Wieder einmal stürzt Tills unbekümmertes Handeln alle ins Chaos, als er versehentlich die Skelettarmee des Dr. Tod zum Leben erweckt. Und würde Cornelius die klappernden Knochenkrieger nicht mit dem magischen Spiegel in Schach halten, fände die Mission zur Rettung von Marcus hier ihr trauriges Ende.

Doch die Zeit drängt und unterwegs zur nächsten Aufgabe treffen sie König Rupert und Ducky. Till merkt schnell, dass Rupert nur dank Katharinas Intrigen sein Volk mit horrenden Steuern knechtet. Für einen Tag tauschen die Beiden die Rollen, damit Rupert sich inkognito unter sein Volk mischen kann. Doch Katharina hat sie belauscht ...

Am nächsten Tag will "König" Till in Boomstadt gerade völlige Steuerbefreiung verkünden, als Katharina den falschen König enttarnt. Sie lässt Till als Königsmörder verhaften, wirft den armen Rupert gleich mit in den Kerker und setzt für den nächsten Tag ihre Hinrichtung an. Gerade jetzt, wo sich Till doch in die schöne Nele verliebt hat, soll sein Leben zu Ende sein?

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Solo Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper