liegen lernen

Helmut, Helmut!

Wie die Mädchen über unseren Helden denken Susanne Bormann als Britta: "Ich denke, Britta findet Helmut vor allem süß - aber das ist es dann leider auch schon. Sie findet ihn und seine Schüchternheit niedlich; es reizt sie, ihn dazu zu bringen, rot zu werden. Sie verletzt ihn nicht mit böser Absicht, denn sie merkt gar nicht, wie sehr er in sie verliebt ist. Selbst nach zwölf Jahren hat sie es noch nicht richtig begriffen ..."

Birgit Minichmayr als Tina: "Hm, wie Tina Helmut charakterisieren würde? Sie spricht es im Film doch explizit aus: als ?bindungsunfähiges, feiges Arschloch'. Warum sie dann trotzdem zusammen bleiben? Ich glaube, eine Beziehung zu führen ist das Schwierigste zwischen Mann und Frau, und manchmal weiß man gar nicht, warum man zusammen bleibt, man weiß nur, dass man den anderen liebt. Das finde ich gerade das Schönste daran ..."

Fritzi Haberlandt als Gisela: "Ich denke, dass Gisela echt in Helmut verknallt ist. Für sie ist es echte Liebe, man merkt ja schon in der Schulzeit, wie sie ihn anhimmelt. Sie lebt ihre Beziehung zu ihm voller Optimismus und mit ganzem Herzen. Aber als sie merkt, dass er sie betrügt, ist sie genauso konsequent und will die Trennung. Kein ?Lass uns drüber reden, lass es uns noch mal versuchen.' Das gefällt mir. Ich kann mir gut vorstellen, dass Gisela später Jemanden findet, mit dem sie wirklich glücklich wird und eine Familie gründet."

Sophie Rois als Barbara: "Barbara ist so versunken in ihrem nihilistischen Universum, ich glaub, die macht sich gar keine Gedanken, was sie von Helmut halten soll. Wahrscheinlich würde sie ihm ein Zitat von George Bataille entgegen schleudern ..."

Anka Lea Sarstedt als Gloria: "Ich glaube, Gloria packt sich den Helmut kurzentschlossen ein, weil er sich so gut händeln lässt. Er ist ein Sympathikus. Einer mit ewig jungenhaftem Charme, wie so ein Professor, der aufs Leben immer erst mit einer gewissen Verzögerung reagiert. Man kann mit Helmut sehr gut zusammensein, man hat seinen Spaß mit ihm, weil er nett und pflegeleicht und berechenbar ist. Aber man weiß auch, von dem mußs du irgendwann auch wieder weg ...!"

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: X-Verleih © 1994 - 2010 Dirk Jasper