Jet Lag - Oder wo die Liebe hinfliegt

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher Inhalt

Titel Deutschland: Jet Lag - Oder wo die Liebe hinfliegt
Genre: Romantikkomödie
Farbe, Frankreich, 2002

Kino Deutschland: 2. Oktober 2003
Laufzeit Kino: 85 Minuten, FSK o.A.



Inhalt Verflixt! Auf dem Pariser Flughafen geht nichts mehr: Nebel und auch noch Streik! Verflixt, verflixt! Einmal weiblich, einmal männlich. Rose, Kosmetikerin mit einem billigen One-Way-Ticket nach Mexiko, ist auf der Flucht vor einem Kerl, den sie nicht mehr lieben will.

Félix, Ex-Gourmetkoch und nun Vertreter für noble Tiefkühlkost mit einem Erste-Klasse-Ticket nach München, jagt einer Frau hinterher, die vor ihm die Flucht ergriffen hat. Sowohl hinter ihrem grell überschminkten Gesicht als auch hinter seiner tiefgefrorenen Miene lauert ein mittelschwerer Nervenzusammenbruch.

Und der Zufall will, dass ausgerechnet diese beiden die Nacht im selben Hotelzimmer zubringen müssen. Und dann geschieht etwas, was beide niemals für möglich gehalten hätten ...


Darsteller & Stab Darsteller: Juliette Binoche (Rose), Jean Reno (Félix), Sergi Lopez (Sergio), Scarli Delpeyrat (Arzt), Karine Belly (Flugbegleiterin), Raoul Billerey (Felix' Vater)

Stab:Regie: Daniele Thompson • Produzenten: Alain Sarde • Drehbuch: Daniele Thompson, Christopher Thompson • Vorlage: - • Filmmusik: Eric Serra • Kamera: Patrick Blossier • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Michele Abbe • Schnitt: Sylvie Landra • Kostüme: Thierry Delettre, Elisabeth Tavernier • Make Up: - • Ton: Pierre Gamet • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken
Schriftzug zu 'Jet Lag'
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Tobis StudioCanal © 1994 - 2010 Dirk Jasper