Amores Possíveis

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher Inhalt

Titel Deutschland: Amores Possíveis
Titel USA: Amores Possíveis
Genre: Komödie
Farbe, Brasilien, 2001

Kino USA: -
Kino Deutschland: 31. Juli 2003
Laufzeit Kino: 93 Minuten, FSK -



Inhalt Rio de Janeiro, ein Kino. Carlos wartet auf Julia, die ihn versetzt. Was wird er machen?

Fünfzehn Jahre später. Sein Leben könnte wieder um Julia kreisen. Aber jede Julia, jeder Carlos, jedes Leben ist anders:

Carlos als reicher Anwalt, den Julia zum Ausbruch aus seiner erstarrten Ehe verführen will. Oder Carlos mit Liebhaber, der wieder Gefühle für seine geschiedene Frau Julia entdeckt. Oder Carlos noch immer bei der Mama auf der Suche nach der Traumfrau: Julia?


Darsteller & Stab Darsteller: Murilo Benício (Carlos I, II, III), Carolina Ferraz (Júlia I, II, III), Emílio de Mello (Pedro), Beth Goulart (Maria), Irene Ravache (Mutter), Alberto Szafran (Lucas), Luiza Mariani (Dandara), Drica Moraes (Carol), Christine Fernandes (Rendezvous-Vermittlerin)

Stab:Regie: Sandra Werneck • Produzenten: Sandra Werneck, Eva Mariani • Drehbuch: Paulo Halm • Vorlage: - • Filmmusik: João Nabuco • Kamera: Walter Carvalho • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Claudio A. Peixoto • Schnitt: - • Kostüme: Kika Lopes • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Cinema 08/2003: Liebesreigen über einen Korb und drei mögliche Folgen, dem es ein wenig an Feuer mangelt.
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Kool Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper