Hollywood Cops

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen
• Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA

Titel Deutschland: Hollywood Cops
Titel USA: Hollywood Homicide
Genre: Actionkomödie
Farbe, USA, 2003

Kino USA: 13. Juni 2003
Kino Deutschland: 18. September 2003
Laufzeit Kino: 112 Minuten, FSK 12



Inhalt Joe Gavilan ist ein mit allen Wassern gewaschener Cop in Hollywood, der zusammen mit seinem Partner, dem Greenhorn K.C. Calden immer dann gerufen wird, wenn es hinter der Fassade des glamourösen Jahrmarkts der Eitelkeiten zur Sache geht. Und dabei hat es Joe wahrhaftig nicht leicht ...

Um seine diversen Ratenzahlungen und Schulden zu begleichen, arbeitet er neben seinen Ermittlungen in Teilzeit als Immobilienmakler und versucht, dabei endlich den großen Coup zu landen. Sein Partner K.C. jobbt währenddessen nebenher als Yogalehrer und träumt von einer Hollywood-Karriere als Schauspieler.

Als sich in einem angesagten Club ein Mord an einer kompletten Rapformation ereignet, sehen beide Cops ihre Chance gekommen: Joe hofft, endlich einen Interessenten für ein besonders attraktives Haus zu finden und K.C. glaubt, hier die richtigen Leute zu treffen, die ihm bei seiner Schauspielerlaufbahn helfen können.

Und so hetzen die beiden von einem Termin zum nächsten. Vom Hausbesichtigungstermin zur Autopsie, vom Verhör zum Yogaunterricht - immer auf der Spur potentieller Käufer, einflussreicher Agenten und möglicher Verdächtiger.


Darsteller & Stab Darsteller: Harrison Ford (Joe Gavilan), Josh Harnett (K. C. Galden), Lena Olin (Ruby), Bruce Greenwood (Lieutenant Bennie Macko), Isaiah Washington (Antoine Sartain), Lolita Davidovich (Cleo), Keith David (Leon), Master P. (Julius Armas)

Stab:Regie: Ron Shelton • Produzenten: Lou Pitt, Ron Shelton • Drehbuch: Robert Souza, Ron Shelton • Vorlage: - • Filmmusik: Alex Wurman • Kamera: Barry Peterson • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jim Bissell • Schnitt: Paul Seydor • Kostüme: Bernie Pollack • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Cinema 09/2003: Ironisch gemeinter Blick hinter die Kulissen des L.A.-Morddezernats ohne Witz und Tempo.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Columbia TriStar © 1994 - 2010 Dirk Jasper