Golden Lemons

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen
• Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Golden Lemons
Genre: Roadmovie
Farbe, Deutschland, 2002/2003

Kino Deutschland: 28. August 2003
Laufzeit Kino: 81 Minuten, FSK -



Inhalt Amerika im Schnelldurchlauf: Die deutsche Punkband "Die Goldenen Zitronen" sind gemeinsam mit dem schizophrenen Rockstar "Wesley Willis" auf Tournee.

Vierzehn Tage, Bus - Gig - Bus - Gig, von San Francisco über Vegas bis an die mexikanische Grenze. Vierzehn mal als Wesleys Vorband vor Publikum spielen, das kein Wort Deutsch versteht. Der schwarze Koloss Wesley wird an jedem Abend an seinem Keyboard sitzen und gegen sein Leid anspielen.

Das Publikum reagiert amüsiert bis verstört, wenn er mit "Osama Bin Laden" sein Konzert eröffnet. Seine Songs bestehen aus höchstens drei Akkorden und sind alle nach dem gleichen, mathematischen Prinzip aufgebaut. Doch am Ende ihrer gemeinsamen Show wird jeder einzelne Zuschauer berührt sein.

Die Tour ist für die Goldenen Zitronen und Wesley eine Zweckgemeinschaft - 14 Tage auf engstem Raum. Die Biographien prallen aufeinander: Auf der einen Seite eine deutsche Band, die seit 20 Jahren auf der Nahtstelle zwischen Musik und Politik steht.

Auf der anderen Seite Wesley, ein Mann, der auf die Bühne mußs, um die Dämonen in seinem Kopf zu beruhigen. Was ist damals wohl passiert, als sein Bruder umgebracht wurde und die Stimmen in seinem Kopf anfingen, zu ihm zu sprechen?

Die monotone amerikanische Provinz, der Burgerfrass mit schlechtem Kaffee, die Kassette der Beatles im Loop; Begegnungen mit Wanderpredigern und Girlie-Groupies werfen Fragen über das eigene Schaffen auf, die eigene Existenz abseits von bürgerlichen Karrieren und Bausparverträgen.

Wie lange werden Sie ihre Show irgendwo zwischen Punk und Entertainment noch glaubhaft auf die Bühne bringen? Wird die Kraft reichen? Hier wartet niemand auf eine deutsche Band, doch gerade deswegen wächst die Herausforderung Abend für Abend, das Publikum doch noch für sich zu gewinnen. Ob große Halle oder Jerrys Pizzahut, der Kampf um Anerkennung verbindet - auch mit Wesley.

Golden Lemons - ein dokumentarisches Roadmovie - eine Bilanz - ein Trip zu den Dämonen.


Darsteller & Stab Darsteller: Die Goldenen Zitronen, Wesley Willis

Stab:Regie: Jörg Siepmann • Produzenten: Harry Flöter für 2 Pilots Filmproduktion • Drehbuch: Jörg Siepmann • Vorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: Hajo Schomerus • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Benjamin Ikes • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Tobi Fleig • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 18/2003: Dokumentarisches Road Movie über die Einsamkeit Amerikas und die Chronologie einer allmählichen Desillusionierung. Für die Hamburger Musiker wird der Trip zum Anlass von Reflexionen über die eigene Position, die öußere Reise weitet sich zur inneren.

Cinema 09/2003: Zitronen, außen sauer, innen golden: Ihre Sprüche über die USA sind saftig, treffend, amüsant.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Real Fiction Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper