Der zehnte Sommer

Die Helden

Kalli Spielplatz (Martin Stührk): 9 Jahre. Kalli ist ein Träumer: anarchistisch, rebellisch, voller Gerechtigkeitssinn und Wagemut. Ein Straßenbengel, ein Schelm und ein sensibles Kerlchen, der seine Tage in endlosen Spielen mit seinen Blutsbrüdern Polli und Walter verbringt. In Kallis Wahrnehmung verschränken sich Phantasie- und reale Welt ständig ineinander, immerzu übertritt er Verbotsgrenzen und wird dabei ebenso prompt wie regelmäßig erwischt. Kallis Vater, Karl Spielplatz (Kai Wiesinger), war früher Dachdeckermeister.

Nach seiner Kriegsverletzung kann er den Beruf nicht mehr ausüben und arbeitet nun als Versicherungsvertreter. Er findet an den Hilfers-Damen aus dem Nachbarhaus durchaus Gefallen, was nicht nur Kalli beunruhigt, sondern auch seine Frau. Kallis Mutter, Elvira Spielplatz (Katharina Böhm), liebt ihre Familie über alles und verteidigt ihren Kalli energisch gegen Vorwürfe der Nachbarin Frau Jansen. Manchmal macht Kalli sie aber auch ratlos. Ilona (Christina Schumacher), Kallis 17-jährige Schwester, spielt in ihrer Freizeit in einem Fanfarenkorps.

Walter Krüger-Bürger (David Kötter): - 10 Jahre -, der Geschäftsmann im Trio der Blutsbrüder. Walters Eltern führen einen Kiosk. Walter ist ein bisschen größer, ein bisschen bedächtiger und ein bisschen "ordentlicher" als seine Freunde.

Polli Pohland (Pino Servino-Geysen): - 9 Jahre -, eine treue, der Sache des Zoos und der Blutsbrüderschaft ergebene Seele, mutig und selbstlos. Pollis Vater, Hans Pohland (Felix Vörtler), ist dem Alkohol und kleineren Betrügereien zugetan, Pollis Bruder Heinz (Maik Stefan Behrendt) geht arbeiten und manchmal mit dem Vater in die Kneipe. Pollis Mutter ist vor kurzem abgehauen - ein schier unaussprechlicher Kummer für den kleinen Polli, der jetzt mehr oder weniger sich selber überlassen ist.

Franzi Jansen (Michelle Barthel): - 9 Jahre -, ein zupackendes, selbstbewusstes Mädchen mit einer strengen Mutter, Frau Jansen (Eva Mannschott), die ihr ständig Hausarrest gibt. Das kann aber Franzi nicht abschrecken: sie hat sich in Kalli verliebt und das zeigt sie ihm ganz offen. Im Keller kommt es zu einem ersten Kuss, was Kalli sehr glücklich macht. Franzi hilft den Jungen in entscheidendem Moment, deshalb teilen sie mit ihr ein großes Geheimnis.

Almut Hilfers (Erika Maroszán): - 36 Jahre - eine lebenslustige Frau, die sich nach außen hin einen Dreck darum schert, dass das ganze Viertel mit dem Finger auf sie und ihre Töchter Bettina (Camilla Renschke) und Christel (Nadja Bobyleva), 18 und 17 Jahre alt, zeigt. Die Hilfers weiß nur zu gut, welche Männer aus den Wohnungen des Külleskaps tagsüber, abends und nachts bei ihr klingeln. Almut Hilfers mag Kallis Vater, und im Laufe der Zeit ahnt Kalli einiges von diesem Geheimnis, das ihn beunruhigt. Vor allem aber mag Almut Hilfers Kalli selbst, sie ist geradezu vernarrt in den kleinen Mann, der, um den Rätseln dieser Frau auf den Grund zu gehen, den Kontakt zu ihr sucht. Sie verwöhnt Kalli maßlos, arrangiert für ihn ein wahres Schlaraffenland, wo Kuchen und Süßigkeiten sich nur so häufen. Auch Bettina und Christel, die Töchter der Hilfers, mögen Kalli über die Maßen. Die Hilfers helfen den Kindern ihr Geheimnis vor den anderen Erwachsenen zu verbergen.

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Arsenal Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper