The Italian Job - Jagd auf Millionen

Ausführlicher Inhalt

35 Millionen Dollar! So viel sind die Goldbarren wert, die im schwer bewachten Safe eines venezianischen Palazzo liegen. Und bei solch einer Summe scheuen Meisterdiebe keinen noch so immensen Aufwand. Einbruchsprofi Charlie Croker (Mark Wahlberg) hat mit seinem Team einen tollkühnen Plan ausgetüftelt, wie er an diese Beute kommen kann: Mit einem Motorboot begeben sich die Gauner in jenen Teil des Kanals, der sich direkt unter dem herrschaftlichen Haus befindet, in dessen zweiten Stock der Gold-Tresor steht.

Computerexperte Lyle (Seth Green) hat in seinem Laptop eine maßstabsgerechte dreidimensionale Skizze des Gebäudes angelegt, mit deren Hilfe der halbtaube Left-Ear (Mos Deaf) und der coole Steve (Edward Norton) ihre Sprengsätze präzise platzieren können.

Ein Knopfdruck nur und schon kracht mit einem gewaltigen Knall der Safe durch zwei Fußböden direkt an Bord des Diebesbootes. Mit dem Geschwindigkeitsfanatiker Handsome Rob (Jason Statham) am Steuer begeben sich die Diebe auf die Flucht - doch es dauert nicht lange, bis sich die halbseidenen Besitzer des Goldes und ein Polizeiboot an die Verfolgung machen.

In den engen Kanälen Venedigs kommt es zu einer atemlosen Hetzjagd. Was keiner ahnt: An Bord des Fluchtbootes befindet sich bloß ein leerer Safe. Der tatsächliche Tresor steht auf dem Grund des Kanals, wo Charlie und sein väterlicher Freund John Bridger (Donald Sutherland) ihn in aller Seelenruhe knacken und das Gold bergen.

Das kriminelle Superhirn Charlie hat an alles gedacht - nur nicht daran, dass jemand in seiner Crew ein Verräter sein könnte. Nach erfolgreicher Flucht zeigt nämlich der vermeintliche Komplize Steve sein wahres Gesicht: Auf einer einsamen schneebedeckten Bergstraße lockt er die Diebe in einen Hinterhalt, wo Steves Handlanger das Gold stehlen. Eiskalt erschießt Steve John Bridger und feuert mit MP-Salven auf den Jeep, in dem sich Charlie, Lyle, Left-Ear und Rob befinden.

Der Wagen kracht ins eisige Wasser eines Gletschers - und nur die Tatsache, dass sich immer noch die Sauerstoffgeräte vom Tresorraub im Auto befinden, rettet den Freunden das Leben. Steve allerdings glaubt, alle getötet zu haben und setzt sich mit seiner Beute ab.

Ein Jahr später stößt Charlie auf die Spur des abtrünnigen Ex-Komplizen: In Los Angeles hat ein ukrainischer Hehler einige der mit einem besonderen Signum versehenen Goldbarren aufgekauft. Nun lässt sich Steve leicht ausfindig machen. Eiligst trommelt Charlie seine ehemaligen Komplizen zusammen und macht sich auf den Weg in die Stadt der Engel, um Rache zu üben. Hier, in Los Angeles, lebt auch Stella Bridger (Charlize Theron), die Tochter von Charlies totem Mentor John.

Als Charlie sie aufsucht und ihr erzählt, dass sich der Mörder ihres Vaters in der Stadt befindet und dass er mit seiner Gang plant, ihm sein Gold wieder abzunehmen, erklärt sich Stella bereit, ihn dabei zu unterstützen. Die attraktive und selbstbewusste Stella hat von ihrem Daddy alles über das Tresorknacken gelernt. Bislang benutzte sie ihr Talent nur als Chefin eines Schlüsseldienstes und als freiberufliche Assistentin der Polizei, doch nun will sie erstmals ihre Fähigkeiten auf illegalem Gebiet anwenden.

Steve wohnt in einer protzigen, mit diversen Alarmanlagen, Wachleuten und Kampfhunden gesicherten Villa. Da der eiskalte Killer ansonsten jeden in Charlies Gang kennt, mußs sich Stella opfern, um Steves Domizil auszukundschaften. Lyle provoziert in Steves Wohngegend einen Kabelausfall, und Stella gibt sich als Technikerin der Kabelfirma aus, die in seinem Haus die nötigen Reparaturen durchzuführen hat.

Mit einer Minikamera filmt sie das Innere von Steves Villa - was Lyle dann als Grundlage für seine Computersimulation benutzen kann. Nur schwer kann sich Stella zusammenreißen, als der schmierige Mörder ihres Vaters unverhohlen mit ihr zu flirten beginnt. Doch als er sie zum Abendessen einlädt, sagt sie tatsächlich zu. Während Steve im Restaurant auf sie wartet, will sie mit Charlie und seiner Gang nämlich das Gold stehlen.

Der Plan ist bestens ausgetüftelt. Handsome Rob soll mit einem Mini Cooper in Steves Villa eindringen und den verwinkelten Flur entlang direkt bis zum Tresor fahren. Kein anderes Auto wäre schmal genug, um sich im Inneren des Hauses manövrieren zu lassen. Da Gold jedoch ein beträchtliches Gewicht hat, mußs Rob das kleine Auto vorher noch von einem Mechaniker statisch verstärken lassen.

Mit Hilfe von Lyles Computerberechnungen bauen sich die Diebe in einer Lagerhalle einen Parcours im Maßstab von Steves Haus, auf dem Rob seine millimetergenauen Fahrmanöver üben kann. Beim Safe angekommen, soll Stella dann das stählerne Ungetüm blitzschnell knacken. Bevor auch nur die Polizei anrücken kann, will die Bande mit der Beute schon wieder verschwunden sein.

Steve begibt sich inzwischen einmal mehr zu seinem Hehler, um zwei weitere Goldbarren zu Bargeld zu machen. Doch als der Käufer andeutet, dass er wüsste, woher Steve das Gold hat, macht der Gangster kurzen Prozess: Er erschießt den Hehler. Er ahnt allerdings nicht, dass er sich damit den mörderischen Zorn von dessen Bruder - einem einflussreichen Mafioso - zuzieht.

Der Abend des großen Coups ist gekommen. Doch alles läuft anders als geplant: Ausgerechnet an diesem Abend schmeißt Steves Nachbar eine riesige Gartenparty! Das ist eindeutig zu viel Trubel, zudem sind zu viele Zeugen anwesend.

Kurzfristig mußs der Bruch abgesagt werden, und Stella sieht sich gezwungen, sich widerwillig zum Date mit Steve ins Restaurant zu begeben. Beim Dinner rutscht ihr jedoch eine unbedachte Äußerung heraus, und Steve kombiniert blitzschnell, wer ihm da tatsächlich gegenübersitzt. Nun weiß er, dass Charlie und seine Komplizen ihn im Visier haben.

Steve reagiert sofort: Er mietet drei gepanzerte Transporter und einen Hubschrauber, um seinen Safe voller Gold unverzüglich zum Flughafen und von dort nach Mexiko zu schaffen. Niemand weiß, in welchem der Wagen sich der Schatz befindet. Charlie, Stella, Lyle, Left-Ear und Handsome Rob müssen in aller Eile den perfekten Plan ausarbeiten, um Steve seinen Safe zu stehlen, bevor er den Flughafen erreicht.

Während gleichzeitig die aufgebrachte ukrainische Mafia den Mörder des Hehlers sucht, tüftelt der Meisterdieb den Coup seines Lebens aus. Dazu mußs er einen Teil des Hollywood Boulevards sprengen, drei Mini Cooper durch die U-Bahn-Schächte der Stadt jagen und die gesamte Ampelanlage von LA unter seine Kontrolle bringen.

Doch was tut man nicht alles für das süße Gefühl der Rache - und für 35 Millionen Dollar!

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Concorde Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper