Schock

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Hintergrund • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Schock
Titel Deutschland (TV): Das Quatermass-Experiment
Titel England: The Quatermass Experiment / The Quatermass Xperiment
Titel USA: The Creeping Unknown
Genre: SF-Horror
Schwarzweiß, England, 1955

Kino USA: Juni 1956
Kino England: 28. September 1955
Kino Deutschland: 11. Mai 1956
Laufzeit Kino: 85 Minuten, FSK 18

DVD Deutschland: 18. September 2003
Video Deutschland: -
Laufzeit DVD/Video: 78 Minuten, FSK 12



Inhalt England hat sein erstes Raumschiff erfolgreich gestartet. Doch die Rückkehr steht unter keinem guten Stern.

Zuerst verliert die Bodenkontrolle für kurze Zeit den Kontakt zum Raumschiff, dann stellt sich nach der Landung heraus, dass von den drei Besatzungsmitgliedern nur einer überlebt hat; und bei ihm zeigen sich Anzeichen von körperlichen wie auch geistigen Schäden.

Obwohl er unter strikter Überwachung steht, schafft es seine Frau, ihn aus dem Krankenhaus zu schmuggeln - und lässt damit eine der größten Bedrohungen für die Menschheit frei.

Eine unbekannte außerirdische Lebensform, die sich von menschlichem Fleisch ernährt, lebt parasitär in dem überlebenden Astronauten - immer darauf aus zu wachsen und sich auszubreiten ...


Darsteller & Stab Darsteller: Brian Donley (Prof. Bernard Quatermass), Jack Warner (Inspektor Lomax), Margia Dean (Judith Carroon), Richard Wordsworth (Victor Carroon), David King-Wood (Dr. Gordon Briscoe), Thora Hird (Rosemary 'Rosie' Elizabeth Rigly), Gordon Jackson (BBC TV-Produzent), Harold Lang (Christie), Lionel Jeffries (Blake, Verteidigungsminister), Sam Kydd (Polizist)

Stab:Regie: Val Guest • Produzenten: Anthony Hinds für Hammer • Drehbuch: Val Guest, Richard Landau • Vorlage: TV-Serie von Nigel Kneale • Filmmusik: James Bernard • Kamera: Walter Harvey • Spezialeffekte: Les Bowie • Ausstattung: J. Elder Wills • Schnitt: James Needs • Kostüme: - • Make Up: Phil Leakey (Make up), Monica Hustler (Haare) • Ton: H. C. Pearson • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Schock bildet den spannenden Auftakt zur Triologie um den Wissenschaftler Prof. Quatermass.

Lexikon des internationalen Films: Reizvoll-triviales Science-Fiction-Abenteuer; während der Film zunächst als "barbarische Abwegigkeit" abgelehnt wurde, gilt er - wie die ganze Serie - inzwischen als fantasiereiche Unterhaltung mit hervorragender Kameraarbeit.


Hintergrund Der erste Teil einer auf einer BBC-Serie basierenden utopischen Gruselfilm-Triologie (Teil 2 "Feinde aus dem Nichts", Teil 3 "Das grüne Blut der Dämonen").

Die ursprüngliche Fassung wurde für die Kinoauswertung um 30 Minuten gekürzt.

DVD: Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono) Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono). Untertitel: Deutsch. Bildformat: 1.33:1. HiFi Sound, Dolby, PAL.

DVD-Features: World of Hammer Episode: Sci-Fi. Bildergalerie. Trailer.

Filmplakat
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: e-m-s © 1994 - 2010 Dirk Jasper