Ein (un)möglicher Härtefall

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: USA •

Titel Deutschland: Ein (un)möglicher Härtefall
Titel USA: Intolerable Cruelty
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2003

Kino USA: 10. Oktober 2003
Kino Deutschland: 23. Oktober 2003
Kino Österreich: 24. Oktober 2003
Kino Schweiz (D): 16. Oktober 2003
Laufzeit Kino: 100 Minuten, FSK 12



Inhalt Miles Massey ist einer der prominentesten Scheidungsanwälte von Los Angeles, der so viel Geld verdient, dass er sich alles leisten kann. Er hat eine beeindruckende Klientenliste und eine hervorragende Erfolgsstatistik. Aus seinem Bekanntenkreis und von den Frauen wird ihm viel Bewunderung entgegengebracht, und er hat einem nach ihm benannten Ehevertrag (den "Massey Pre-Nup") entwickelt, der absolut wasserdicht ist.

Was will man mehr? Und doch macht sich Miles Gedanken über den weiteren Verlauf seines Lebens. Er ist vom Erfolg übersättigt, und gelangweilt sucht er nach neuen Herausforderungen. All das ändert sich, als Miles auf seine überwältigende Gegenspielerin Marylin Rexroth trifft. Marylin ist die baldige Ex-Frau seines Klienten Rex Rexroth, eines wohlhabenden Immobilienunternehmers und notorischen Schürzenjägers.

Mit Hilfe des unermüdlichen Privatdetektivs Gus Petch konnte sie Rex bei einem seiner Liebesabenteuern erwischen, und nun freut sie sich auf die finanzielle Unabhängigkeit, die ihr eine erfolgreiche Scheidung bringen würde. Bedingt durch Miles herausragendes Geschick steht sie am Ende jedoch mit leeren Händen da.

Marylin will sich nicht so einfach ausstechen lassen und schmiedet einen Plan zur Vergeltung. Dazu stürzt sie sich zunächst in die Ehe mit dem Ölbaron Howard Doyle. Der Konflikt mit Marilyn wird immer stärker, und ohne es zu ahnen, geraten Miles und sein unerschütterlicher Partner Wrigley in immer größere Schwierigkeiten.

Hinterhältiges Taktieren, Betrug und eine unstrittig vorhandene Anziehung zwischen Miles und Marilyn eskalieren im Laufe dieses klassischen Geschlechterkampfes.


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronsprecher): George Clooney (Miles Massey / Detlef Bierstedt), Catherine Zeta-Jones (Marilyn Rexroth / Arianne Borbach), Geoffrey Rush (Donovan Donaly / Frank Glaubrecht), Cederic The Entertainer (Gus Petch / Stefan Fredrich), Edward Herrmann (Rex Rexroth / Norbert Gescher), Richard Jenkins (Freddy Bender / Hans-Werner Bussinger), Billy Bob Thornton (Howard D. Doyle / Joachim Tennstedt), Paul Adelstein (Wrigley / Stefan Gössler), Julia Duffy (Sarah Sorkin / Katja Zimmermann), Jonathan Hadary (Baron Kraus von Espy / Stefan Krause)

Stab:Regie: Joel Coen • Produzenten: Ethan Coen, Brian Grazer • Drehbuch: Robert Ramsey, Matthew Stone, Ethan Coen, Joel Coen • Vorlage: - • Filmmusik: Carter Burwell • Kamera: Roger Deakins • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Leslie McDonald • Schnitt: Roderick Jaynes • Kostüme: Mary Zophres • Make Up: - • Ton: Skip Lievsay • Ton(effekt)schnitt: Peter Kurland • Stunts: Jery Hewitt (Koordination) •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Ein (un)möglicher Härtefall ist eine romantische Komödie mit Biss, in deren Mittelpunkt ein erfolgsverwöhnter Jurist und eine verführerische Frau stehen. Es ist eine Mischung aus Beverly Hills-Glamour und einem mit Häme ausgetragenen Konkurrenzkampf voller Komik. Eine herrlich inszenierte schwarze Komödie - ein wahrhaftes Kino-Highlight mit Womanizer George Clooney und der Oscar-Gewinnerin Catherine Zeta-Jones.
Filmplakat aus USA
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper