Im Dutzend billiger

Ausführlicher Inhalt

1,87 Kinder setzt die us-amerikanische Durchschnittsfamilie in die Welt, nicht so Tom (Steve Martin) und Kate Baker (Bonnie Hunt). Die beiden haben sich vor 23 Jahren entschieden, dass Kinder im Dutzend vielleicht nicht die billigere, aber auf jeden Fall die bessere Alternative sind. Die Großfamilie lebt im ländlichen Midland in Illinois. Dort trainiert Tom die Lincoln Bulldogs, das Footballteam des örtlichen College.

Liebe und Chaos sind die Säulen, auf denen das bakersche Familienleben ?ruht?. Aber abgesehen von väterlichen Diskussionen mit dem pubertierenden Charlie (Tom Welling), der die Notwendigkeit eines Collegestudiums nicht einsehen will, und den anstrengenden Mode- und Kosmetikvorträgen der 15-jährigen Lorraine (Hilary Duff), sind die Bakers eine glückliche Familie.

Selbst die Landung von Sohn Marks (Forrest Landis) Schmusefrosch ?Bean? in der Frühstückspfanne mit den Rühreiern gefährdet die Familieneintracht nur vorübergehend. Doch dann bekommt Tom die Chance auf einen Traumjob. Er soll Coach der berühmten Stallions werden, dem Elite-Team von Chicago.

Trotz Veto des Kinderrates beschließen Kate und Tom den Umzug. Kaum angekommen, steht auch der ehemaligen Journalistin Kate die Erfüllung ihrer beruflichen Träume ins Haus: Kate, die früher als Sportjournalistin aktiv war, hat ihre Erfahrungen als zwölffache Mutter in einem autobiografischen Buch verewigt. Zu ihrer eigenen Überraschung ist ihr Verleger begeistert und Kates Agentin will die sympathische Autorin auf Promotion-Tour schicken. Kein Problem, verkündet Tom zuversichtlich. Schließlich wird er als erfahrener Vater die Familie und den neuen Job wohl für zwei Wochen parallel bewältigen können.

Weit gefehlt! Während Kate in sämtlichen Talkshows gastiert, bricht über ihre Familie das totale Chaos herein. Lorraine und Charlie fühlen sich an der versnobten neuen Highschool überhaupt nicht wohl und wollen nach Midland zurück. Die Minis um Frechdachs Sarah (Alyson Stoner) stellen dazu jede Menge Dummheiten an. In seiner Verzweiflung bittet Tom seine schon ausgezogene Tochter Nora (Piper Perabo) um Hilfe, deren affektierter Freund Hank (Ashton Kutcher) die Sippe seiner Liebsten zutiefst verabscheut.

Kaum hat Möchtegern-Schauspieler Hank das Grundstück der Bakers betreten, spielen ihm die Kinder einen üblen Streich nach dem anderen. Zwar droht Tom seinen kleinen Monstern Hausarrest an, aber es ist zu spät. Hank verlässt wutentbrannt das Haus, die loyale Nora mit ihm ? und Tom ist mit elf Kindern wieder auf sich allein gestellt. Auch ein professionelles Kindermädchen, das auf so viele Kinder aufpassen würde, ist weit und breit nicht zu finden. Schließlich verlegt Coach Baker das Taktiktraining seiner Spieler ins heimische Wohnzimmer, um seine Kinder besser kontrollieren zu können.

Aber auch die Anwesenheit der muskelbepackten Hünen aus dem Footballteam bringt die aufsässigen Kleinen nicht zur Räson. Heimlich verkrümeln sie sich zur Geburtstagsfeier auf dem Nachbargrundstück und versetzen die anwesenden Gäste der noblen Freiluftparty mit einer Schlange in Panik. Tom wächst die Rasselbande schlicht über den Kopf und sein Boss ist von den mageren Ergebnissen des neuen Trainers nicht gerade begeistert.

Ausgerechnet das entscheidende Spiel gegen die Pythons verlieren die Stallions wegen ihres unkonzentrierten Coachs. Auf dem Siedepunkt der Krise erfährt Kate in New York vom heimischen Katastrophenalarm ? während sie in einer Live-Radioshow sitzt. Sie ist erschrocken und vor allem enttäuscht darüber, dass ihr Mann sein Scheitern vor ihr verheimlichen wollte.

Trotzdem eilt Kate nach Hause, um die Situation und Toms Job zu retten. Immerhin kündigt die Talkshow-Ikone Oprah Winfrey eine Homestory über die Bakers an, die deren sonst hektischen, aber harmonischen Alltag öffentlich ins rechte Licht rücken soll. Tage später steht das Kamerateam aufnahmebereit im Haus, als sich erst Charlie und Tom streiten und dann Kate und Tom darüber in die Wolle kriegen, ob der Umzug nach Chicago nicht doch ein Fehler war.

Mitten hinein platzt auch noch die Todesnachricht von Marks Schmusefrosch ?Bean? und völliger Tumult bricht aus. Als die Fernsehleute fluchtartig verschwunden und alle Anwesenden wieder versöhnt sind, ist Mark plötzlich weg. Angeführt von Tom suchen sämtliche Bakers nach dem Knirps und ihre Suche führt sie durch die Stadt zum Bahnhof und schließlich zurück bis ins beschauliche Midland, Illinois, wo alles angefangen hat.

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper