Alt, neu, geliehen & blau

Ausführlicher Inhalt

Katrine (SIDSE BABETT KNUDSEN) wird heiraten! Ihr Zukünftiger, Jonas (SØREN BYDER), ist wundervoll, die neue gemeinsame Wohnung ein Traum und selbst ihre Schwiegermama in spe total in Ordnung. Katrine hat nur ein kleines Problem: Manchmal hat sie Schwierigkeiten, bei der Wahrheit zu bleiben.

So bringt sie es zum Beispiel nicht fertig, ihrer älteren Schwester Mette (LOTTE ANDERSEN) von der bevorstehenden Hochzeit zu berichten. Mette befindet sich seit einiger Zeit in psychiatrischer Behandlung - nachdem ihr Ex Thomsen (BJÖRN KJELLMAN) zwei Jahre zuvor ohne ein Wort der Erklärung einfach verschwunden ist. Mette hat sich voll-kommen zurückgezogen und lässt lediglich ihre Lieblingsmusik an sich heran. Da erhält sie eine Postkarte aus Afrika - von Thomsen ...

Bis zur Trauung sind noch ungefähr eine Million Dinge zu erledigen: Katrines Freundinnen Katja (LENE MARIA CHRISTENSEN), Miller (METTE HORN) und Ulla (LOUISE MIERITZ), die sich um das Hochzeitskleid kümmern, erinnern sie daran, dass die Braut der guten alten Tradition entsprechend nicht ohne etwas Altem, etwas Neuem, etwas Geliehenem und etwas Blauem vor den Altar treten könnte; dann ist da noch Katrines zukünftige Schwiegermutter (VIGGO BRO), die eigentlich eine große Hilfe, aber auch eine Nervensäge ist - und plötzlich steht auch noch Thomsen vor der Tür von Katrine und Jonas.

Es stellt sich heraus, dass Thomsen - ein recht jovialer in den Tag hinein lebender Typ - die Zeit seit seinem Verschwinden in Kenia verbracht hat. Sein Timing ist verheerend, aber sein jungenhafter Charme funktioniert noch immer. Nach dem missglückten Versuch, Katrine und Jonas ein original afrikanisches Abendessen zu servieren, verbringt Thomsen eine ausgesprochen fröhliche Nacht mit Katrine und nicht nur einer Flasche Wodka.

Jonas ist nicht besonders erfreut über die Widersehensparty, er verträgt keinen Alkohol und mußs die Zwei ziemlich schnell alleine lassen. Mette hingegen wartet in der Psychiatrie vergeblich auf ein weiteres Lebenszeichen von Thomsen - denn Katrine hat auch diese Neuigkeit vor ihr verheimlicht.

Am Tag vor der Hochzeit trennen sich die Wege von Braut und Bräutigam: Jonas erwartet seine Junggesellenparty bei seinem besten Freund Jesper (MARTIN BUCH), und er verabschiedet sich von Katrine in der Hoffnung, Thomsen am nächsten Tag nicht mehr in der Wohnung anzutreffen. Thomsen jedoch hat einen konkreten Grund für sein Auftauchen.

Katrine ist überzeugt, dies wäre ein HIV-Test, vor dessen Ergebnis sich Thomsen nun fürchtet. Um ihm den schwierigen Anruf beim Arzt und die Frage nach dem Ergebnis abzunehmen, greift Katrine spontan zum Hörer und zu verstellter Stimme. Das Ergebnis ist "positiv". Katrine beschließt, dass es besser ist, Thomsen im Glauben zu lassen, dass er bester Gesundheit sei.

Mit Thomsens Fiat 128 machen sich nun beide auf den Weg und auf die Suche nach den traditionellen vier Dingen. Unterwegs kauft Thomsen einem Typen auf der Straße schon mal einen alten Hund ab, den er spontan nach seinem Auto "Fiat 128" nennt - womit der erste Teil erfüllt wäre.

Auch Thomsen benötigt noch die richtige Ausstattung für die Hochzeit. Bei einem An-zugverleiher führt seine Frage nach dem noch fehlenden Blauen zu einem unter dem Ladentisch hervorgezauberten Tütchen blauer Pillen.

Derweil stehen Katrines Freundinnen zum verabredeten Zeitpunkt mit dem Brautkleid zur Anprobe vor verschlossener Tür - nicht ahnend, dass Katrine mit Thomsen in einem alten Fiat sitzt, mit einem noch älteren Hund auf der Rückbank, und sich über die ausgesprochen befreiende Wirkung von blauen Pillen amüsiert. Jonas dagegen ist zur selben Zeit nicht weniger erfreut über die Reize, die ihm seine Freunde mit einer barbusigen Stripperin bescheren.

Unter der schwer erheiternden Wirkung der Pillen führt Katrine und Thomsen der Zufall zu einem Friseur - allerdings zu keinem gewöhnlichen. Und während sich Katrine mit neuem geflochtenen Afrolook auch um das letzte noch fehlende Detail ihrer Hochzeitsvorbereitungen kümmert, haben die Brautjungfern vor der Wohnungstür den mitgebrachten Champagner selbst geleert und diskutieren angeregt über ihre sexuellen Vorlieben im speziellen und die von Männern im allgemeinen.

Als Katrines Handy klingelt, nimmt Thomsen den Anruf entgegen: Es ist Mette. Diese ist mehr als schockiert, zum einen über Thomsens Anwesenheit - bei Katrine, und zum anderen über die Ausreden ihrer Schwester, die bevorstehende Hochzeit mit Jonas zu verheimlichen. Und wo Katrine schon einmal halbwegs bei der Wahrheit ist, klärt sie Thomsen auch gleich über das Testergebnis auf.

Während Thomsen ebenfalls nicht weniger von Katrines Lügen als von den Neuigkeiten entsetzt ist, setzen Jonas und seine Freunde ihre feucht-fröhliche Party in einem Taxi fort und landen schließlich - wie der Zufall es so will - mit Katrines nicht weniger angeheiterten Freundinnen und dem Brautkleid auf einer Bowlingbahn.

Stunden später haben Katrine und Thomsen sich wieder versöhnt. Gemeinsam verschaffen sie sich unerlaubten Zugang zum Krankenhaus, um sich Mette für die Hochzeit "auszuborgen".

Jonas verbringt die Nacht schließlich im Brautkleid im Bett seines besten Freundes, Katrine und Thomsen hingegen bei der Polizei.

Der Hochzeitstag: Endlich auf dem Weg zu ihrer Trauung, fehlen Katrine noch immer zwei Sachen, ohne die sie unmöglich vor den Altar treten kann - bis sie bemerkt, dass sie Thomsens blaues (geliehenes) Handy in der Hand hält. Aber kann die Hochzeit jetzt beginnen? Und ist der vernünftige Jonas wirklich der richtige für sie? Einen Anruf später sieht die Welt schon wieder anders aus ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Senator Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper