Spider-Man 2

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA

Titel Deutschland: Spider-Man 2
Titel USA: The Amazing Spider-Man
Genre: Action
Farbe, USA, 2004

Kino USA: 30. Juni 2004
Kino Deutschland: 6. Juli 2004
Kino Schweiz (D): 8. Juli 2004
Kino Österreich: 9. Juli 2004
Laufzeit Kino: 127 Minuten, FSK 12



Inhalt Zwei Jahre ist es her, dass Peter Parker auf eine gemeinsame Zukunft mit seiner geliebten Mary Jane Watson verzichtete, um seiner Bestimmung zu folgen: als Spider-Man für das Gute zu kämpfen. Mittlerweile hat der College-Student alle Hände von zu tun, um sein Privatleben mit seiner geheimen Identität als Superheld in Einklang zu bringen.

Keine leichte Aufgabe: Peters Tante May braucht ihren Neffen, seine Freundschaft zu Harry Osborn steht unter einem schlechten Stern, denn Harry macht Spider-Man für den Tod seines Vaters verantwortlich und hat blutige Rache geschworen. Und schließlich schmerzt Peters heldenhafter Verzicht auf seine große Liebe immer noch in seinem Herzen ...

Doch gerade in seiner schwersten Stunde, als Peter mit seinem Schicksal hadert und eine folgenschwere Entscheidung getroffen hat, wird Spider-Man dringender gebraucht denn je: Ein Experiment des brillanten Fusions-Forschers Dr. Otto Octavius schlägt auf fatale Weise fehl - und Doctor Octopus wird geboren ...

Aus dem Wissenschaftler ist ein Wahnsinniger geworden: Als "Doc Ock" verfolgt der gefährliche Superschurke, ausgestattet mit vier mächtigen, metallenen Tentakeln, einen diabolischen Plan. Nur einer kann dem skrupellosen Verbrecher entgegentreten: Spider-Man.

Doch um "Doc Ock" zu stoppen, mußs Peter Parker all seine Superkräfte zusammennehmen - und vor allem sein Schicksal als Kämpfer gegen das Böse endlich zu akzeptieren ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronsprecher): Tobey Maguire (Peter Parker, Spider-Man / Marius Claren), Kirsten Dunst (Mary Jane Watson / Marie Bierstedt), James Franco (Harry Osborn / Kim Hasper), Alfred Molina (Dr. Otto Octavius / Roland Hemmo), Rosemary Harris (Tante May / Barbara Adolph), Donna Murphy (Rosalie Octavius / Andrea Aust), J. K. Simmons (J. Jonah Jameson / Joachim Kerzel), Elizabeth Banks (Betty Brant / Deborah Weigert), Bill Nunn (Joseph "Robbie" Robertson / Tobias Meister), Vanessa Ferlito (Louise / Tanja Geke), Ted Raimi (Hoffman / Bernhard Völger)

Stab:Regie: Sam Raimi • Produzenten: Laura Ziskin, Avi Arad für Marvel Enterprises / Laura Ziskin Produktion • Drehbuch: Alvin Sargent • Vorlage: Marvel Comics von Stan Lee, Steve Ditko • Filmbuch: Roman Spider-Man 2 von Peter David • Filmmusik: Danny Elfman • Kamera: Bill Pope • Spezialeffekte: John Dykstra, Scott Stokdyk, Anthony LaMolinara, John Frazier • Ausstattung: Neil Spisak • Schnitt: - • Kostüme: James Acheson, Gary Jones • Make Up: - • Ton: Kevin O?Connell, Greg P. Russell, Jeffrey J. Haboush, Joseph Geisinger • Ton(effekt)schnitt: Paul N.J. Ottosson • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Spider-Man, der legendäre Superheld ist wieder zurück: Er kämpft in seinem aktuellen Abenteuer erneut für das Gute. Nach dem Atem beraubenden Erfolg von Spider-Man, der weltweit über 820 Millionen Dollar eingespielt hat, setzte sich Kultregisseur Sam Raimi (The Evil Dead, Darkman, The Gift) erneut auf den Regiestuhl und inszenierte das wohl Aufsehen erregendste Superhelden-Abenteuer aller Zeiten - mit noch spektakuläreren Special-Effects, fantastischen Actionsequenzen und der Fortsetzung der bittersüßen Liebesgeschichte zwischen Peter Parker und Mary Jane. Die Hauptrollen in dem ebenso Action geladenen, wie romantischen Superhelden-Epos Spider-Man 2 spielen - wie bereits in Spider-Man - Tobey Maguire, Kirsten Dunst und James Franco (City by the Sea). Neu im Ensemble ist Alfred Molina (Frida) als ebenso brillanter, wie brandgefährlicher Superschurke "Doc Ock". Gemeinsam bringen sie eine weitere aufregende Episode aus dem Leben des populärsten Superhelden der Welt auf die Leinwand: Spider-Man 2.
Oscar®
  • Oscar für 2004: John Dykstra, Scott Stokdyk, Anthony LaMolinara, John Frazier (Beste visuelle Effekte)
  • Oscar-Nominierung für 2004: Kevin O?Connell, Greg P. Russell, Jeffrey J. Haboush, Joseph Geisinger (Bester Ton)
  • Oscar-Nominierung für 2004: Paul N.J. Ottosson (Bester Ton(effekt)schnitt)
Oscar®
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper