Zwei Brüder

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenFilmplakate im Großformat: DeutschlandUSAFrankreich

Titel Deutschland: Zwei Brüder
Titel USA: Two Brothers
Genre: Abenteuer
Farbe, Frankreich/GB, 2004

Kino USA: 25. Juni 2004
Kino Deutschland: 16. September 2004
Kino Schweiz (D): 16. September 2004
Kino Österreich: 17. September 2004
Laufzeit Kino: 109 Minuten, FSK 6



Inhalt In einem fernen exotischen Land vor nicht all zu langer Zeit wachsen die beiden Tigerbabys Kumal und Sangha auf. Der Dschungel ist ihr Zuhause. Kumal ist mutig und wild, Sangha dagegen eher sanftmütig und verspielt. Eines Tages dringen Menschen in ihre Dschungel-Idylle ein, und die Brüder werden voneinander getrennt.

Der Jäger McRory kümmert sich liebevoll um Kumal, doch auch er kann nicht verhindern, dass der kleine Tiger an einen Zirkus verkauft wird. Sangha hat zunächst mehr Glück und wächst bei dem kleinen Raoul im Hause des Gouverneurs auf. Aber auch er darf dort nicht lange bleiben ...

Als Kumal und Sangha zu majestätischen Tigern heran gewachsen sind, treffen sie zufällig wieder aufeinander. Beide sollen in der Arena vor einer großen Zuschauermenge gegeneinander kämpfen. Doch die Brüder erkennen sich wieder. Wird ihnen gemeinsam die Flucht zurück in den Dschungel gelingen?


Darsteller & Stab Darsteller: Guy Pearce (Aidan McRory), Jean-Claude Dreyfus (Eugène Normandin), Philippine Leroy Beaulieu (Mathilde Normandin), Freddy Highmore (Raoul), Moussa Maaskri (Saladin), Vincent Scarito (Zerbino), Mai Anh Lê (Nai-Rea), Jaran Phetjareon (der Dorfälteste), Oanh Nguyen (seine Exzellenz), Stéphanie Lagarde (Paulette)

Stab:Regie: Jean-Jaques AnnaudProduzent: Xavier Castano • Drehbuch: Alain Godard, Jean-Jaques AnnaudVorlage: Jean-Jaques AnnaudFilmmusik: Stephen Warbeck • Kamera: Jean-Marie Dreujou • Spezialeffekte: Frédéric Moreau • Ausstattung: Pierre Queffelean • Schnitt: Noëlle Boisson • Kostüme: Pierre-Yves Gayraud • Maske: Suzanne Jansen (Frisuren, Make Up), Gemma Waugh (Make up) • Ton: Eddy Joseph • Ton(effekt)schnitt: James Harrison • Tigerdressur: Thierry Le Portier • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Zwei Brüder ist ein außergewöhnlicher Abenteuerfilm mit spektakulären, noch nie da gewesenen Tieraufnahmen. Meisterregisseur Jean-Jaques Annaud erzählt liebevoll eine Geschichte über die Freundschaft, das Band zwischen Brüdern und die Kraft, die uns alle verbindet.

film-dienst 19/2004: Ein spannender, fotografisch atemberaubender Tierfilm. In der Handlung sowie der Zeichnung der menschlichen Charaktere eher schlicht, überzeugt er durch die moderate Vermenschlichung der Tiger und fesselt als gehaltvoller Kinder- und Jugendfilm, der faires Miteinander von Mensch und Tier, Familienleben und Mitgefühl propagiert.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Tobis © 1994 - 2010 Dirk Jasper