Fascination

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: USA

Titel Deutschland: Fascination
Titel USA: Fascination
Genre: Thriller
Farbe, Deutschland, England, 2004

Kino Deutschland: 14. Oktober 2004
Kino USA: 28. Januar 2005
Laufzeit Kino: 103 Minuten, FSK 12



Inhalt Als Maureen von einer Kreuzfahrt mit Oliver Vance zurückkehrt, bricht für ihren Sohn Scott eine Welt zusammen. Natürlich hat er nicht geglaubt, dass seine attraktive Mutter ewig allein bleiben würde - dass sie aber schon ein paar Wochen nach dem Tod seines Vaters, der bei einem mysteriösen Schwimmunfall starb, wieder Heiratspläne schmiedet, kann und will er nicht begreifen.

Unterstützung erhält er von Olivers attraktiver Tochter Kelly, die sein Misstrauen gegenüber der bevorstehenden Eheschließung teilt - und eine ganz eigene, gefährliche Theorie ins Spiel bringt: kann es sein, dass Maureen und Oliver sich schon länger kennen? Und wenn dem so ist: haben sie Scotts Vater möglicherweise umgebracht?

Zusammen beginnen die beiden zu ermitteln - und sich in einander zu verlieben. Doch während dieser ungeheuerliche Verdacht sie zusammenschweißt, kommen schon bald Fakten ans Tageslicht, die auch Kelly belasten. Scott mußs sich eingestehen, dass er niemandem vertrauen kann: weder Oliver, noch Maureen - und erst recht nicht Kelly ...


Darsteller & Stab Darsteller: Jacqueline Bisset (Maureen Doherty), Adam Garcia (Scott Doherty), Alice Evans (Kelly Vance), James Naughton (Patrick Doherty), Stuart Wilson (Oliver Vance), Craig Cady (Philip Shields), Vincent Castellanos (Staatsanwalt), Jaime Bello (Martin Earnhardt), Ann Michelle Fitzgerald (Sammi Russell)

Stab:Regie: Klaus Menzel • Produktion: Klaus Menzel • Drehbuch: Klaus Menzel • Vorlage: - • Filmmusik: John du Prez • Kamera: Reinhart Peschke • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Marc Greville-Masson • Schnitt: Toby Yates • Kostüme: Susanna Puisto • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Regisseur Klaus Menzel legt mit Fascination sein Erstlingswerk vor: einen Film Noir unter der grellen Sonne Floridas. Wie "In The Bedroom" von Todd Field handelt Fascination weniger von einem Verbrechen als von seine Folgen. Misstrauen, Obsessionen und Intrigen verwandeln die auf den ersten Blick heile Welt einer Society-Familie in einen von skrupellosen Gestalten bevölkerten Alptraum, bei dem nur eines sicher ist: Du kannst nichts und niemandem trauen - am wenigsten deinen eigenen Gefühlen. Fascination ist ein unkonventioneller Thriller, der einen bis zuletzt in Atem hält.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Solo Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper