Die Ex-Freundinnen meines Freundes

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA • Trailer (9,55 MB) •

Titel Deutschland: Die Ex-Freundinnen meines Freundes
Titel USA: Little Black Book
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2004

Kino USA: 6. August 2004
Kino Deutschland: 28. Oktober 2004
Laufzeit Kino: 107 Minuten, FSK o. A.



Inhalt Nichts wünscht sich Stacy Holt sehnlicher, als eine Karriere als Fernseh-Journalistin. Der Weg dorthin führt in ihrem Fall über einen Job bei der heruntergekommenen Daytime-Talkshow "Kippie Kann Do". Unter all den frustrierten und intriganten Mitarbeitern, die hier auf ihren großen Auftritt hoffen, scheint nur Barb eine vertrauenswürdige Kollegin zu sein.

Als sich Stacys Freund Derek weigert, über seine Beziehungsvergangenheit zu sprechen, ermutigt Barb Stacy, in Dereks Abwesenheit einen Blick in seinen Palm zu werfen. Was sie dabei entdeckt, raubt ihr den Atem: Derek hat noch immer Kontakt zu seinen Ex-Freundinnen! In Stacy erwacht die Neugierde - und die Eifersucht. Unter dem Vorwand, für "Kippie Kann Do" zu recherchieren, verabredet sie sich mit den Ex-Freundinnen: dem naiven Model Lulu, der ehrgeizigen Gynäkologin Rachel und der liebenswerten Starköchin Joyce.

Dabei mußs sie feststellen, dass die Vergangenheit in einigen Fällen ziemlich gegenwärtig ist und die Realität mehr Überraschungen bereithält, als die unmoralischste Fernsehshow ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronsprecher): Brittany Murphy (Stacy Holt / Ursula Hugo), Holly Hunter (Barb / Cornelia Meinhardt), Ron Livingston (Derek / Peter Fletchner), Julianne Nicholson (Joyce / Arianne Borbach), Kathy Bates (Kippie Kann / Regina Lemnitz), Stephen Tobolowsky (Carl / Stefan Staudinger), Kevin Sussman (Ira / Oliver Feld), Rashida Jones (Dr. Rachel Keyes / Heide Domanowski), Josie Maran (Lulu Fritz / Sabine Jäger), Jason Antoon (Larry / Charles Rettinghaus), Sharon Lawrence (Stacys Mama / Sabine Strobel)

Stab:Regie: Nick Hurran • Produktion: Elaine Goldsmith-Thomas, Deborah Schindler, William Sherak, Jason Shuman • Drehbuch: Melissa Carter, Elisa Bell • Vorlage: Melissa Carter • Filmmusik: Christophe Beck • Kamera: Theo Van De Sande • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Bob Ziembicki • Schnitt: John Richards • Kostüme: Susie Desanto • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Was Sie schon immer über neue Freunde, Ex-Freundinnen und kleine schwarze Bücher wissen wollten: Der britische Regisseur Nick Hurran (Girl's Night - Jetzt oder Nie, Grabgeflüster) serviert in seinem Hollywooddebüt eine romantische Beziehungskomödie, verpackt in eine gnadenlos komische Showbiz-Satire. Vor allem Jungstar Brittany Murphy (8 Mile, Voll verheiratet) erhält an der Spitze des mit Holly Hunter, Oscar®-Gewinnerin Kathy Bates und "Sex and the City"-Liebling Ron Livingston perfekt besetzten Ensembles ausreichend Gelegenheit, zu brillieren. Die Ex-Freundinnen meines Freundes ist eine aufrichtige, zeitgemäße Fabel über den Fluch privater und beruflicher Versuchungen, die eine brennende Gewissensfrage stellt: Waren Sie jemals versucht, Ihre Nase in Dinge zu stecken, die Sie nichts angehen?
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Columbia © 1994 - 2010 Dirk Jasper