Die Unglaublichen

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Oscar® • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA

Titel Deutschland: Die Unglaublichen
Titel USA: The Incredibles
Genre: Animationsfilm
Farbe, USA, 2004

Kino USA: 5. November 2004
Kino Deutschland: 9. Dezember 2004
Kino Österreich: 8. Dezember 2004
Kino Schweiz (D): 8. Dezember 2004
Laufzeit Kino: 115 Minuten, FSK 6



Inhalt Einst war Bob Parr unter dem Namen Mr. Incredible ein gefeierter Superheld, der jede noch so schwierige Situation im Handumdrehen meisterte.

Doch seitdem alle Superhelden in Ungnade gefallen sind, fristet er nur noch ein anonymes Dasein als Schadensregulierer bei der Versicherungsgesellschaft "Rundum Sorglos" und schwelgt in alten Zeiten.

Unerwartet wird ihm jedoch eine geheimnisvolle Botschaft zugespielt, die den Superhelden in ihm zu neuem Leben erweckt. Schon bald entpuppt sich der unwiderstehliche Auftrag als Falle: Auf einer verborgenen Insel will Oberschurke Syndrome noch ein Hühnchen mit Mr. Incredible rupfen.

Was für ein Glück, dass Bob nicht das einzige Familienmitglied mit Superkräften ist: Denn Ehefrau Helen vollbrachte einst als superdehnbares Elastigirl Unglaubliches, und auch die Kids Violetta und Flash sind mit überwältigenden Fähigkeiten gesegnet.

Es wäre doch gelacht, wenn die Familie Incredible dem bösen Syndrome und seinen Killer-Robotern mit vereinten Kräften nicht das Handwerk legen könnte.


Darsteller & Stab Synchronsprecher: Markus Maria Profitlich (Mr. Incredible), Kai Pflaume (Frozone), Felicitas Woll (Violetta), Barbara Schöneberger (Mirage), Herbert Feuerstein (Mr. Huph)

Stab:Regie: Brad Bird • Produktion: John Walker • Drehbuch: Brad Bird • Vorlage: - • Filmmusik: Michael Giacchino, Tim Simonec • Kamera: Andrew Jimenez, Patrick Lin, Janet Lucroy • Spezialeffekte: Mach Tony Kobayashi • Ausstattung: Lou Romano • Schnitt: Stephen Schaffer • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Randy Thom, Gary A. Rizzo, Doc Kane • Ton(effekt)schnitt: Michael Silvers, Randy Thom • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Vergessen Sie alles, was Sie jemals über Superhelden zu wissen glaubten. Denn jetzt kommen Die Unglaublichen - The Incredibles, der neueste hinreißende Geniestreich der Pixar Animation Studios, die im vergangenen Jahr mit "Findet Nemo" den in Deutschland erfolgreichsten CGI-Animationsfilm aller Zeiten in die Kinos brachten. Jetzt legen die Computerzauberer von Pixar die Latte noch einmal höher und präsentieren unter der Regie von Brad Bird ("Der Gigant aus dem All") ein pfiffiges, rasantes, zum Schreien komisches und einfach durch und durch unwiderstehliches Abenteuer, an dem sich künftig alle Superhelden- und Spionagefilme messen lassen müssen. Action, Gags und jede Menge Überraschungen machen Die Unglaublichen - The Incredibles mit den deutschen Stimmen von Markus Maria Profitlich (Mr. Incredible), Kai Pflaume (Frozone), Felicitas Woll (Violetta), Barbara Schöneberger (Mirage) und Herbert Feuerstein (Mr. Huph) zu einem Filmvergnügen, das in allen Belangen neue Maßstäbe setzt.

film-dienst 25/2004: Amüsanter, sehr vergnüglicher Animationsfilm, der an Rasanz realen Actionfilmen in nichts nachsteht und zudem auf humorvolle Weise die gängigen Superhelden-Filme persifliert.


Oscar®
  • Oscar für 2004: Brad Bird (Bester Animationsfilm)
  • Oscar-Nominierung für 2004: Brad Bird (Bestes Original-Drehbuch)
  • Oscar-Nominierung für 2004: Randy Thom, Gary A. Rizzo, Doc Kane (Bester Ton)
  • Oscar-Nominierung für 2004: Michael Silvers, Randy Thom (Bester Ton(effekt)schnitt)
Oscar®
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper