Beyond The Sea

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenKevin Spacey über seinen Film • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA

Titel Deutschland: Beyond The Sea
Titel USA: Beyond The Sea
Genre: Musikfilm
Farbe, England, Deutschland, 2004

Kino England: 26. November 2004
Kino USA: 17. Dezember 2004
Kino Deutschland: 17. Februar 2005
Laufzeit Kino: 119 Minuten, FSK o. A.



Inhalt Bereits als kleiner Junge schwer erkrankt, machten die Ärzte Bobby Darin nur wenig Hoffnung auf ein langes Leben. 15 Jahre geben sie ihm maximal. Doch Bobby kämpft gegen die niederschmetternde Prognose an. Es ist seine Liebe zur Musik, die ihn am Leben hält. Ein Entertainer ist geboren!

Mit "Splish Splash" landet er 1958 seinen ersten Hit und wird zum umschwärmten Teeniestar. Nur ein Jahr später überrascht Bobby Darin seine Fans mit dem swingenden "Mack the Knife", der ihn in ganz Amerika berühmt macht. Bobby eilt von Erfolg zu Erfolg. Sein Glück ist perfekt, als er sich in die lebenslustige und bildschöne Schauspielerin Sandra Dee verliebt. Fortan werden die beiden in Hollywood als Traumpaar gefeiert.

Doch die rasante Karriere fordert ihren Tribut. Ausgelaugt vom Streben nach Ruhm und Geld und den fordernden Umschwüngen im Show- und Musikgeschäft, droht der Star Bobby Darin als Mensch auf der Strecke zu bleiben ...


Darsteller & Stab Darsteller: Kevin Spacey (Bobby Darin), Kate Bosworth (Sandra Dee), John Goodman (Steve Blauner), Bob Hoskins (Charlie Cassotto Maffia), Brenda Blethyn (Polly Cassotto), Greta Scacchi (Mary Duvan), Caroline Aaron (Nina Cassotto Maffia), Peter Cincotti (Dick Behrke), Michael Byrne (Dr. Andretti), Matt Rippy (David Gershenson)

Stab:Regie: Kevin SpaceyProduktion: Andy Paterson, Jan Fantl, Kevin SpaceyDrehbuch: Kevin Spacey, Lewis Colick • Vorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: Eduardo Serra • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Andrew Laws • Schnitt: Trevor Waite • Kostüme: Ruth Myers • Make Up: Peter Swords King • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Choreografie: Rob Ashford • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Beyond The Sea erzählt die turbulente Lebensgeschichte des legendären Popsängers Bobby Darin (Kevin Spacey), der mit unvergesslichen Evergreens wie "Mack the Knife", "Dream Lover" und natürlich "Beyond the Sea", den zuletzt Robbie Williams für den Soundtrack von "Findet Nemo" neu interpretierte, zur us-amerikanischen Entertainment-Ikone machten. Er starb 1973 im Alter von nur 37 Jahren. Mit Beyond The Sea erfüllt sich der Superstar und zweifache Oscar®-Preisträger Kevin Spacey einen Lebenstraum. Mehr als zehn Jahre kämpfte er darum, die aufregende Lebensgeschichte des King of Swing Bobby Darin zu verfilmen. Die Obsession hat sich ausgezahlt: Kevin Spacey singt, tanzt und spielt sich als Bobby Darin mit ansteckender Leidenschaft durch ein Meisterwerk, in dem mitreißende Musiknummern - von Kevin Spacey selbst gesungen! - ebenso zu ihrem Recht kommen wie packende dramatische Momente. An seiner Seite spielen It-Girl Kate Bosworth (BLUE CRUSH), die Routiniers John Goodman (THE BIG LEBOWSKI) und Bob Hoskins (MANHATTAN LOVE STORY) sowie die Oscar®-nominierte Ausnahmeschauspielerin Brenda Blethyn (LÜGEN UND GEHEIMNISSE) und erwecken mit ihren Leistungen nicht nur die Karriere eines herausragenden Entertainers zu filmischem Leben, sondern auch die Ära und das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre. Fast ausschließlich in Studio Babelsberg und Locations in und um Berlin gedreht, ist Beyond The Sea fulminantes und großes Hollywood-Kino, das keinen Zuschauer kalt lassen wird.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Solo Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper