First Daughter - Date mit Hindernissen

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA

Titel Deutschland: First Daughter - Date mit Hindernissen
Titel USA: First Daughter
Genre: Komödie / Romanze
Farbe, USA, 2004

Kino USA: 24. September 2004
Kino Deutschland: 13. Januar 2005
Laufzeit Kino: 107 Minuten, FSK o. A.



Inhalt Samantha Mackenzie ist berühmt und schön, aber eigentlich sucht sie das, was jeder College-Anfänger sucht: endlich eine Chance bekommen, die Welt weit weg von der Familie und - vor allem von den Eltern - zu erkunden. Sie möchte nur behandelt werden wie jeder andere auch. Einfach normal sein ...

Aber das ist nicht ganz einfach in ihrem Fall, denn Sams Adresse lautet ?1600 Pennsylvania Avenue', und ihr Vater ist John Mackenzie - der Präsident der Vereinigten Staaten. Und ihre Mutter Melanie, die First Lady.

Und so hofft Sam hier und jetzt, erstmals Tausende von Meilen vom Weißen Haus entfernt, sich befreien zu können von den Zwängen, die das Leben als Erste Tochter mit sich bringt. Doch wohin sie auch geht, den Secret Service-Agenten zu entkommen, gelingt selten. Und auch ihre Kommilitonen sorgen dafür, dass sie die berühmteste Studentin das Landes bleibt.

Die lebenslustige und respektlose Mia, mit der sich Sam das Zimmer teilt, ist entschlossen, soviel Spaß wie möglich zu haben - und Sam dabei mitzunehmen. Sams Leben wird richtig aufregend, als sie James, den Studienberater ihres Wohnheims, kennen und lieben lernt.

Das College - und das Leben - haben noch einige Überraschungen und Herausforderungen für Sam auf Lager. Und sie ist entschlossen - Erste Tochter hin und Erste Tochter her - herauszufinden wohin sie gehört, was sie will und wer sie wirklich ist.


Darsteller & Stab Darsteller: Katie Holmes (Samantha Mackenzie), Marc Blucas (James), Amerie (Mia), Michael Keaton (Präsident John Mackenzie), Margaret Colin (Melanie Mackenzie), Lela Rochon Fuqua (Liz Pappas)

Stab:Regie: Forest Whitaker • Produktion: John Davis, Mike Karz, Wyck Godfrey • Drehbuch: Jessica Bendinger, Kate Kondell, Jerry O'Connell • Vorlage: - • Filmmusik: Michael Kamen, Blake Neeley • Kamera: Toyomichi Kurita • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Alexander Hammond • Schnitt: Richard Chew • Kostüme: Francine Jamison-Tanchuck • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 03/2005:: Handwerklich solide, aber leblose romantische Komödie, die auf die Schauwerte einer eitlen gesellschaftlichen Elite setzt. Die Klischees des Genres untergraben jede Form der Auseinandersetzung mit den angeschnittenen Schwierigkeiten.
Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper