Trouble ohne Paddel

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Produktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: DeutschlandUSA

Titel Deutschland: Trouble ohne Paddel
Titel USA: Without a paddle
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2004

Kino USA: 20. August 2004
Kino Deutschland: 13. Januar 2005
Laufzeit Kino: 99 Minuten, FSK 12



Inhalt Irgendwo draußen in den Wäldern von Oregon soll noch immer die Beute des legendären Flugzeugentführers DB Cooper auf einen Finder warten und Bill hat ihnen tatsächlich eine handfeste Spur auf das mögliche Versteck dieser fast 200.000 Dollar hinterlassen. Ohne auch nur die geringste Ahnung, worauf sie sich eigentlich einlassen, machen sich die drei auf Schatzjagd in der Wildnis.

In Gedenken an Bill, als Hommage an die guten alten Zeiten, als Wendepunkt ihres erwachsenen Lebens und nicht zuletzt mit einer durchaus reellen Aussicht auf einen ernst gemeinten Batzen Geld beginnt ihr völlig unvorbereiteter Ausflug in die Natur. Mit einem Kanu geht es zunächst flussaufwärts und bald darauf mitten hinein in den größten Schlamassel ihres Lebens.

Sie werden von zwei verrückten Hinterwäldlern verfolgt, denen sie in den Marihuana-Anbau gepfuscht haben, begegnen einem fürsorglichen Bär, der ihr Handy verspeist und geraten als absolute Wildwasserlaien in reißende Stromschnellen.

Sie machen auch Bekanntschaft mit ein paar esoterischen Hippie-Girls und einem exzentrischen Bergbewohner, der sie entweder zurück in die Zivilisation führen könnte - oder ganz einfach nur erschießen ...


Darsteller & Stab Darsteller (Rolle / Synchronstimme): Seth Green (Dr. Dan Mott / Marius Claren), Matthew Lillard (Jerry Conlaine / Björn Schalla), Dax Shepard (Tom Marshall / Simon Jaeger), Ethan Suplee (Elwood / Tobias Meister), Abraham Benrubi (Dennis / Thilo Schmitz), Rachel Blanchard (Flower / Manja Doering), Burt Reynolds (Del Knox / Thomas Fritsch), Bart (der Bär)

Stab:Regie: Steven Brill • Produktion: Donald De Line • Drehbuch: Jay Leggett, Mitch Rouse • Vorlage: - • Filmmusik: Christophe Beck • Kamera: Jonathan Brown • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Perry Andelin Blake • Schnitt: Debra Neil-Fisher, Peck Prior • Kostüme: Ngila Dickson • Make Up: Dominie Tills • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Der tödliche Unfall ihres gemeinsamen Freundes Bill lässt die Städter Dan, Jerry und Tom über ihr eigenes Leben nachdenken und entfacht das längst erloschen geglaubte Feuer ihres gemeinsamen Kindheitstraumes.

film-dienst 01/2005: Belangslose Nonsens-Komödie, die auf pubertäre Blödeleien setzt und keine Albernheit auslässt.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper