Der Fluch - The Grudge

Ausführlicher Inhalt

"Man sagt, wenn jemand in einem Zustand unbändigen Grolls zu Tode kommt, lastet fortan ein Fluch auf dem Ort des Sterbens" Japanisches Sprichwort

Tokio, Japan. Peter (Bill Pullman) steht auf und geht zum Balkon. Seine Frau liegt im Bett, wacht langsam auf. Sie sieht ihren Mann, ruft ihn. Er reagiert nicht. Scheint verstört, abgelenkt, in Gedanken versunken.

Die Frau ruft nochmals. Peter scheint nichts zu hören. Mit leerem Gesichtsausdruck beugt er sich über die Brüstung und stürzt zu Tode ...

In einem anderen Teil der Stadt. Austauschstudent Doug (Jason Behr) und seine Freundin Karen (Sarah Michelle Gellar) wohnen erst kurze Zeit in der fernöstlichen Metropole, als Karen von dem Pflegezentrum, in dem sie sich als Freiwillige gemeldet hat, einen Auftrag bekommt.

Betreuerin Yoko (Yoko Maki) ist nicht zur Arbeit erschienen und deshalb braucht man für die an Demenz leidende Emma Williams (Grace Zabriskie) eine Ersatzschwester.

Das Haus der Williams' scheint seltsam verlassen, als Karen dort ankommt, einzig ein davor abgestelltes Fahrrad weist auf Leben hin.

Als niemand ihr die Haustür öffnet, verschafft sich die junge Amerikanerin Eintritt - und findet vollkommenes Chaos vor. Überall liegen Papierschnipsel und Essensreste herum. Von den Bewohnern aber fehlt jede Spur.

Plötzlich ertönen Kratzgeräusche und Karen findet die Seniorin Emma Williams hilflos am Boden neben ihrem Futon liegend. Katatonisch starrt diese zur Decke.

Neben ihr eine Lache, aus der kleine Fußspuren in den Garten hinausführen. Während Karen mit zunehmend ungutem Gefühl ihre Arbeit verrichtet und im Haus für Ordnung sorgt, hört sie immer wieder Schritte, sieht Schatten vorbeihuschen; doch auf ihre Rufe reagiert niemand.

Dann vernimmt sie aus einem Schrank noch seltsamere Geräusche. Als sie das Klebeband entfernt, mit dem der Schrank verschlossen ist, findet sie einen kleinen Jungen (Yuya Ozeki).

Mit weit aufgerissenen Augen hält er eine Katze fest im Arm und starrt nach oben. Karen folgt seinem Blick. Sie schiebt das lose Oberteil des Schranks zur Seite - und erschrickt fast zu Tode, als sie ein grauenvolles Wesen erblickt.

Karen kann fliehen, kommt knapp mit dem Leben davon. Kaum hat sie sich von ihrem Schock halbwegs erholt, stellt sie mit Hilfe der japanischen Polizei Nachforschungen an.

Ganz allmählich, Schritt für Schritt, gelingt es ihr, das tödliche Rätsel zu entschlüsseln. Sie stellt eine Verbindung zwischen verschiedenen mysteriösen Todesfällen her - darunter auch der von Peter, der einfach in den Tod gesprungen ist.

Nicht einen Moment zu früh. Denn das Wesen scheint alle, die je mit ihm in Berührung gekommen sind, töten zu wollen ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Constantin © 1994 - 2010 Dirk Jasper