The White Diamond

Ausführlicher Inhalt

Am Fuß des riesigen Kaieteur-Wasserfalls im Herzen von Guyana, wo sich die höchsten Äste der Bäume mit dem Himmel vereinen, liegt ein Land voller unerforschter Wunder.

Der Kronenbereich des Regenwaldes ist Himmel und Hölle für jeden, der sich darauf einlässt.

Dieser grandiose Lebensraum verspricht ungeahnte neue Bilder, doch trotz aller modernen Techniken konnte immer noch kein richtiger Zugang in die Wipfel gefunden werden.

Das Medium ist THE WHITE DIAMOND, ein Mini-Zeppelin, gerade mal groß genug, zwei Männer und eine Kamera zu tragen. Mit diesem Luftschiff kann man das Kronendach auf vollkommen neue Art erkunden.

Vögel, Reptilien, Insekten und zahllose andere Tiere führen hier ein weitgehend unerforschtes Dasein. Bunt und laut am Tage, geheimnisvoll und voller unheimlicher Geräusche in der Nacht.

Die Wunderwelt des Kronendachs im tropischen Regenwald war der Angelpunkt einer dramatischen Freundschaft zwischen dem Luftfahrtingenieur Dr. Graham Dorrington und dem weltbekannten Tierfi lmer Dieter Plage.

Doch bei der ersten Expedition mit dem Zeppelin kam Dieter Plage auf tragische Weise ums Leben.

Seither lässt Graham Dorrington dieses Erlebnis nicht mehr los und er will nun, 11 Jahren später, mit einem neuerlichen Versuch das Vermächtnis seines Freundes zu Ende bringen und in neuer, bisher nie gewagter Form die obersten Stockwerke des Urwalds erkunden.

Die Reise nach Guyana wird für Dorrington eine Konfrontation mit der Vergangenheit, denn seit Plages Sturz aus dem Luftschiff kämpft er mit Schuldgefühlen.

Zugleich ist die Expedition ein logistischer Kraftakt, denn der Transport Dutzender Helium-Flaschen und eines fi ligranen Fluggeräts in eine entlegene Urwald-Region birgt Risiken und Gefahren. Doch der Lohn sind Perspektiven von mythischer Schönheit.

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Salzgeber © 1994 - 2010 Dirk Jasper