Be Cool - Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit

Ausführlicher Inhalt

Als Chili Palmer (John Travolta) noch Geldeintreiber für die Miami-Mafia war, träumte er von Hollywood und der Magie des Filmemachens. Nachdem der smarte Meistermanipulator die Branche aber als Filmproduzent erobert hat, ist Chili von der Realität ernüchtert.

Frustriert von der Perspektive, Fortsetzungen drehen und mit der Filmzensur Debatten über die Sprachkultur in seinen Filmen führen zu müssen, plant Chili den Ausstieg.

Davon aber will sein alter Freund Tommy Athens, Besitzer der zuletzt erfolglosen Plattenfirma Nothing To Lose Records (NTL), beim gemeinsamen Mittagessen nichts wissen.

Er will mit Chilis Hilfe sein aufregendes Leben im Musikgeschäft verfilmen - mit seinem Protegé Linda Moon (Christina Milian) in einer Hauptrolle. Doch das Projekt kommt wie so viele andere in Hollywood nicht über das Planungsstadium hinaus.

Auf der Straße wird Tommy von einem russischen Gangster mit miesem Toupet und erbärmlichem Auge erschossen. Die letzte Kugel soll Chili, den Mordzeugen, ausknipsen.

Doch der Szeneveteran bleibt cool und starrt den Killer, dessen Magazin so leer ist wie sein Kopf, in die Flucht. Am Abend, im Szeneclub Viper Room, bekommen Chilis neue Karrierepläne den entscheidenden Impuls.

Linda Moon, Teil der Girlgroup Chicks International, zeigt als Sängerin eine Powerperformance. Aus dem Film, mit dem Linda aus ihrem Vertrag mit Manager Raji (Vince Vaughn) herauskommen wollte, wird nichts, erzählt Chili.

Doch er hat eine Alternatividee und setzt sie mit vertrautem Improvisationstalent sofort in die Tat um. Zielstrebig steuert er auf Raji zu, der mit seinem schwulen Bodyguard Elliot (The Rock) lästernd Chilis Dialog mit Linda stört.

Das Großmaul Raji spult sein gewohntes Ich-bin-hip-und-aus-dem-Ghetto-Programm ab, doch Chili vereist ihn mit einem Blick und klaren Worten: "So wie du dich anziehst, bist du entweder Zuhälter oder Chauffeur. Linda ist raus bei den Chicks."

Die Sängerin hat jetzt einen neuen Manager, doch Raji ist noch nicht "überredet" und schickt Elliot ins Gefecht. Chili holt den Bodyguard, der von einer Filmkarriere träumt, von den Füßen: "Du könntest es besser haben als jetzt."

Am nächsten Morgen besucht Chili Tommys Witwe Edie (Uma Thurman) und erzählt ihr von Linda, die er mit Edies Hilfe groß herausbringen will.

Von Tommys Assistentin Tiffany erfährt Chili, dass ihr Boss von den Russen um Schutzgeld erpresst wurde, er die Mafiosi aber mit der Faust nach Hause geschickt hätte.

Auch Musikproduzent Sin LaSalle (Cedric the Entertainer) und seine furchterregende Hip-Hop-Gangsta- Entourage interessiert sich für Tommys Tod, denn der schuldete ihm 300.000 Dollar.

Doch die Situation wird noch komplizierter. Nick Carr (Harvey Keitel), Chef einer Managementfirma, der Linda als Klientin nicht verlieren will, rät Raji die Chili-Krise sofort zu lösen: "Hol dir Joe Loop!".

Als Chili von einem erfolgreichen Treffen mit Edie und Newcomerin Linda nach Hause zurückkommt, hat Hitman Loop bereits ganze Arbeit geleistet, allerdings den Falschen erledigt.

Chili findet die Leiche eines Russengangsters, der offensichtlich auf ihn gewartet hatte, bis er selbst erschossen wurde.

"Wer will dich töten?", fragt Chilis Bekannter, der ihm beim Entsorgen helfen soll. "Ich bin jetzt im Musikgeschäft", sagt Chili nüchtern "Es könnte jeder sein."

Am nächsten Tag nehmen Chilis Probleme exponentiell zu. Linda lässt gegenüber Edie die Bombe platzen, dass sie bei Raji noch fünf Jahre unter Vertrag steht. Sin LaSalle und seine schweren Jungs tauchen in der Plattenfirma auf.

Edies Spontanausrede, dass die Russen LaSalles Kohle haben, erzeugt nur Gelächter. Bis zum Freitag will Sin sein Geld, andernfalls wird Chili im Stil seines Kumpels Tommy abdanken müssen.

Unbeeindruckt von den sich eröffnenden Fronten, zieht Chili jetzt die Fäden, um alle Hindernisse für seine neuen Ziele mit einem Schlag aus dem Weg zu räumen. Brillant spielt er die Parteien gegeneinander aus.

Das Joe-Loop-Problem erledigt Raji selbst mit einem Baseballschläger, entnervt von dem Mangel an Respekt, den der Killer ihm entgegenbrachte.

Das Linda-Problem klärt Chili mit Nick und einer unmissverständlichen Ansage: er will den Vertrag und dies ohne Gegenleistung.

Das Promo-Problem, wie Linda schnell und kostengünstig zum Star aufgebaut werden soll, erledigt Chili mit Hilfe von Aerosmith-Frontman Steven Tyler.

Edie, die ein Band-Tattoo auf der Südpartie ihres Rückens trägt, ködert die Rocklegende, Chili seift sie mit Schmeicheleien ein. Schließlich hört sich Tyler Lindas Demoband an und erklärt sich begeistert sogar zu einem Auftritt mit ihr bereit.

Selbst für Rajis Bodyguard organisiert Chili einen Casting-Termin, obwohl dieser nach einem Missverständnis wieder einmal vergeblich versucht, ihn auszuknocken.

Als Nick Carr Lindas Vertrag den Russen übergibt, glaubt er, Chili in eine Falle locken zu können. Doch dank einer kleinen List Edies holt sich das FBI das Papier, womit die Russen sich nun von Nick gelinkt fühlen.

Als die harten Burschen aus dem europäischen Osten in Nicks Firma auftauchen, warten dort mit Sin und seiner Gang schon die harten Burschen aus dem amerikanischen Westen. Kurz danach hat Sin die Revierfrage geklärt.

Noch in der Nacht sucht er Chili auf, fordert jetzt 600.000 Dollar und die sofortige Bezahlung. Doch gezückte Kanonen und eine leicht gereizte Stimmung beunruhigen den Master of Cool nicht.

Er hat noch ein As im Ärmel und für jede Überraschung eine eigene in Vorbereitung ...

Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper